20 Euro mehr je Kind – Und jetzt?

Viele Eltern freuen sich über die 20 Euro, die sie nun für jedes Kind mehr bekommen. Doch einige merken, dass diese 20 Euro im Alltag irgendwie untergehen. Also wie könnte man nun diese Kindergelderhöhung vernünftig verwenden? Wie wäre es mit sparen? Nehmen Sie nur diese 20 Euro und legen Sie diese für Ihr Kind an! Für alle die nun meinen, dass man mit 20 Euro nicht viel erreichen könnte….

Möglichkeiten der Anlage:

Sparbuch ( ca. 1 Prozent Zins )

Bausparvertrag ( ca. 2 Prozent Zins )

Tagesgeldkonto ( ca. 2 – 3 Prozent Zins )

gemischter Fonds ( ca. 5 Prozent Zins )

Ich kann hier natürlich keine Anlageberatung ausführen! Ich persönlich würde ein Tagesgeldkonto wählen ( die DiBa hat einen guten Sparzins ), dass muss aber jeder für sich selber entscheiden.

Eine kleine Rechnung:

20 Euro monatlich X 12 Monate im Jahr = 240 Euro X 18 Jahre = 4320 Euro! Eine hübsche Summe Geld und dabei haben wir den Ertrag noch nicht berücksichtigt! Dieser beläuft sich immerhin auf 850 Euro bei 3 Prozent Zinsen p.a.! Also eine satte Gesamtsumme in Höhe von 5170 Euro – und das für nur ein Kind!

Ich bin auf jeden Fall dafür, dass das Kindergeld in irgendeiner Form angelegt wird. Wenn man wirtschaftlich nicht in der Lage ist – okay. Aber 20 Euro… versucht es. Für euer Kinder kann das später der Führerschein und evtl. ein kleines Auto sein. Und das ist in der heutigen Zeit der Standard um eine Arbeit zu bekommen.

Liebe Grüße

Simon

20 Euro mehr je Kind – Und jetzt?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

2 Kommentare zu 20 Euro mehr je Kind – Und jetzt?

  1. Matthias // 16. Januar 2010 um 00:42 //

    dabei kostet der führerschein ja schon satte 1,5-2k den wenn das kind noch zur schule geht doch irgendwie meistens die eltern übernehmen 😉

    naja ansonsten finde ich es aber immer gut wenn mehr für die familien gemacht wird, es heisst ja immer das man sich kaum noch eine familie leisten kann. auch kleinvieh macht mist 😉

  2. Hi Matthias,

    genauso sehe ich es auch! Und man mach ja noch garnicht daran denken, was so ein Führerschein in 18 Jahre kosten wird – wenn wir dann noch den Euro haben 😀

    LG
    Simon

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*