Advent, Advent – der Kalender brennt!

Etwas provokant sein.

Die etwas provokante und reißerische Überschrift habe ich gewählt, da ich gestern wirklich dachte es brennt – und zwar beim Preis.

Ich weiß ja nicht wie es euch ergeht, doch zumindest in meiner Heimatstadt ist es bereits so, dass es in allen Läden und Einkaufspassagen Adventskalender zu kaufen gibt.

Ich werde dabei aber das Gefühl nicht los, dass die Dinger jedes Jahr exorbitant teurer werden. Mal abgesehen von dem Adventskalender an für 0,99 €, die aber weder schön sind, noch die ich zum Advent verschenken wollen würde.

Verschiedene Adventskalender

Tolle Geschenke

Ich bin ja schon immer ein Freund von Geschenken gewesen.

Dabei sollte das Geben genauso viel Spaß machen wie das Nehmen. Zumindest geh ich mit diesem Grundsatz ran und versuche immer etwas Außergewöhnliches oder etwas Besonderes zu finden.

Letztes Jahr habe ich zum Beispiel Adventskalender verschenkt, die aus Holz waren und man selber befüllen konnte. Da wurden dann kleinere Geschenke, Gutscheine und natürlich auch Süßigkeiten deponiert. Zum Teil passten auch kleinere Spielzeuge wie Playmobil oder Sammelkarten usw. mit rein. Die Freude war auf jeden Fall wirklich groß.

Besondere Adventskalender

Es gibt aber auch richtige Themenkalender, die dann speziell nur in eine Richtung zielen.

Das ist natürlich immer dann von Vorteil, wenn man genau weiß, welche Vorlieben das eigene Kind hat.

Der Lego Adventskalender ist beispielsweise einer der bekanntesten Themenkalender, aber im Verhältnis zu anderen Kalendern auch relativ teuer. Bei den Preisen gilt aber auch hier, dass man möglichst immer die Preise online vergleichen sollte.

Geht man in das Geschäft um die Ecke und nimmt einen einfach mit, kann man schon davon ausgehen, dass dieser relativ teuer sein wird. Schaut man sich aber in Ruhe online um und kauft ihn relativ frühzeitig, sind durchaus erhebliche Einsparungen möglich.

Der Adventsbrauch

Geschichte vom Adventsbrauch

Jeder der sich fragt, warum wir überhaupt Weihnachten feiern und wo her der Brauch mit dem Adventskalender kommt, stellt durchaus eine berechtigte Frage.

Wir nehmen ja das meiste immer als selbstverständlich und normal hin. Doch seit all zu langer Zeit gibt es diese Art des Geschenks noch gar nicht.

Verschiedene Quellen berichten, dass der Adventskalender erst vor ca. erst 100 Jahren eher durch Zufall ins Leben gerufen wurde.

Der Lithograf Gerhard Lang soll im Jahre 1908 den ersten Adventskalender gedruckt haben. Dieser bestand lediglich aus 24 kleinen Bildern, die Kinder ausschneiden, bemalen und verzieren konnten. Nach und nach hat sich daraus unser heutiger Kalender entwickelt, der jetzt aber eher überwiegend mit Süßigkeiten und kleineren Spielzeugen verkauft wird.

Ich finde das schon recht interessant, dass es den Adventskalender erst seit gut 100 Jahren gibt und ihn jeder als wie selbstverständlich hinnimmt.

Fazit

Adventskalender online kaufen

Also ein Advent mit Kindern, ohne einen Adventskalender, ist natürlich kein richtiger Advent mehr.

Ich für meinen Teil würde jedem empfehlen keine Billigkalender im Laden zu kaufen, sondern vielmehr online nach hochwertigen und schönen Adventskalendern Ausschau zu halten.

Hat man viele Kinder und möchte allen den Gleichen schenken, empfiehlt es sich auch bei den Onlinehändlern einfach mal anzurufen und nach einem kleinen Preisrabatt zu fragen. Verhandeln darf man immer und wenn man dabei noch mal fünf Euro rausholen kann, ist das meines Erachtens eine gute Sache.

Ich wünsche euch schon jetzt einen schönen Advent und fröhliche Weihnachten.
Euer Simon

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Christoph Hähnel
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Andy Nowack
Oben-Links: ©panthermedia.net Andreas Gradin
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Vangelis Thomaidis
Mitte-Links: ©panthermedia.net Csaba Deli
Unten-Rechts: © panthermedia.net Yuri Arcurs

Advent, Advent – der Kalender brennt!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*