Alle Jahre wieder – Die besten Weihnachtsfilm-Klassiker

Familie schaut Weihnachtsfilm | © panthermedia.net / maximkabb Familie schaut Weihnachtsfilm | © panthermedia.net / maximkabb

Alle Jahre wieder werden um die Weihnachtszeit Fernsehklassiker ausgestrahlt, die immer wieder schön anzuschauen sind. Viele kennt man vielleicht sogar schon aus der eigenen Kindheit und Jugend und sie gehören inzwischen zum Ritual der Weihnachtszeit irgendwie mit dazu. Egal ob man mit der Familie an den Feiertagen auf der Couch gemütlich beisammen sitzen möchte, beim Baumschmücken den Fernseher laufen lässt oder es sich mit dem Partner an Heilig Abend gut gehen lassen will. Hier sind unsere Tipps für die schönsten Fernsehklassiker zur Weihnachtszeit.

1. 3 Haselnüsse für Aschenbrödel

3 Haselnüsse für Aschenbrödel, das ist für viele Leute DER Weihnachtsklassiker schlechthin. Der Film wird an den Feiertagen von den öffentlich-rechtlichen Sendern oft mehrfach wiederholt. Jeder kennt wahrscheinlich die märchenhafte und einprägsame Titelmelodie. 3 Haselnüsse für Aschenbrödel ist ein wunderschöner Märchenfilm aus Tschechien aus dem Jahre 1973. Selbst die Älteren kennen ihn heute aus der eigenen Jugend. 3 Haselnüsse für Aschenbrödel ist eine filmische Umsetzung des klassischen Aschenputtel-Märchens. Ein Mädchen, das unter seiner herrischen Stiefmutter und den bösen Stiefschwestern zu leiden hat, findet sein Glück bei einem charmanten Prinzen. Ein Fernsehspaß für große und kleine Zuschauer.

2. Weihnachtsmann & Co. KG

Eine vor allem bei den jüngsten Zuschauern beliebte Zeichentrickserie aus dem Jahre 1997. Allerdings hat sie bei der Generation der in den 90er Jahren Geborenen heute durchaus Kultstatus erreicht und wird deshalb nicht nur von Kleinkindern geschaut. Die Serie hat 26 Folgen von je ca. 22 Minuten Spieldauer. Die Serie Weihnachtsmann & Co. KG begleitet den Weihnachtsmann und seine Elfen bei der Herstellung von Geschenken in seiner Spielzeugfabrik am Nordpol. Damit die Sache nicht zu langweilig wird, haben die Erfinden von Weihnachtsmann & Co. KG aber auch noch Bösewichte in Form des fiesen Grantelbart und seines Schergen Gugor eingebaut.

3. Kevin allein zu Haus

Ein Fernsehklassiker aus dem Jahre 1990. Der zehnjährige Kevin McCallister wird von seiner Familie versehentlich zu Hause vergessen, als diese über die Weihnachtszeit in den Urlaub fliegt. Während er zunächst noch das Alleinsein genießt, verderben ihm die Serieneinbrecher Harry und Marv bald den Spaß. Doch nachdem Kevin sie dabei erwischt, wie sie das Haus für einen Einbruch auskundschaften wollen, macht er es zur uneinnehmbaren Festung. Die Einbrecher beißen sich buchstäblich die Zähne daran aus. Am Ende wird Kevin klar, wie sehr ihm seine Familie gefehlt hat. Kevin allein zu Haus bietet jede Menge derben Humor, nicht zuletzt dank der grandiosen Performance von „Harry“ und „Marv“.

4. Schöne Bescherung / Hilfe, es weihnachtet sehr

Ein Weihnachtsfilm von 1989. Der Film dreht sich um das Weihnachtsfest der Familie Griswold und insbesondere um den Familienvater Clark. Der blüht zum Fest stets richtig auf, besorgt einen riesigen Tannenbaum und schmückt das ganze Dach mit Lichterketten. Seiner Familie verheimlicht er allerdings, dass er in diesem Jahr kein Weihnachtsgeld von seinem Arbeitgeber bekommen hat und eigentlich über seine Verhältnisse lebt. Der überraschende Besuch seiner Schwiegerfamilie vermiest ihm dann komplett das Weihnachtsfest. Angesichts völliger Überforderung sucht er Ausflüchte in Tagträumen, bis sich am Ende das Blatt noch zum Guten wendet.

5. Die Geister, die ich rief

Eine moderne Adaption von Charles Dickens Weihnachtsgeschichte aus dem Jahre 1989. Bill Murray spielt den verbitterten Fernsehproduzenten Francis X. Cross, der zwar erfolgreich, aber innerlich vereinsamt ist. Kein Wunder, behandelt er doch Freunde, Familie und Mitarbeiter wie den letzten Dreck. Um seine Seele zu retten, erscheint ihm am Weihnachtsabend ein Geist und nimmt ihn mit auf eine Reise in seine eigene Vergangenheit und Zukunft. Von den Auswirkungen seines Handels schockiert, gelobt Francis am Ende, ein besserer Mensch zu werden.

Fazit

Natürlich gibt es an Weihnachten noch viele andere Filme zu sehen, aber sie ihm Detail zu besprechen, das würde hier den Rahmen sprengen. In unseren Top 5 sind allerdings Filme für alle Altersklassen und Ansprüche enthalten. Gemein ist jedem Weihnachtsfilm jedoch ein gleicher Grundtenor: Sie verdeutlichen die Bedeutung von Freundschaft und Nächstenliebe vor dem Hintergrund der Weihnachtszeit. In diesem Sinne sollte man einen Weihnachtsfilm auch nicht alleine schauen müssen, sondern vor allem mit den Menschen, die man am liebsten hat.

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (259 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*