Alternativen zu Krabbeldecken

Welche Krabbelmöglichkeit sollte man nutzen? Welche Krabbelmöglichkeit sollte man nutzen?
Welche Krabbelmöglichkeit sollte man nutzen?

Spätestens, wenn der Nachwuchs anfängt, sich mobilzumachen, stellt sich die Frage der Unterlage für die ersten Krabbelversuche.

Die normale Krabbeldecke ist die ästhetischste Lösung und wohl auch in jedem Babyhaushalt vorhanden.

Es gibt die schönsten Krabbeldecken in den niedlichsten Babymustern. Da schlägt jedes Mutterherz etwas höher. Das Problem ist nur, dass sie rutscht und auch nicht sehr schmutzresistent ist. Sie ist eine schöne Unterlage für die ganz Kleinen, die noch nicht angefangen haben zu krabbeln. Spielen die Kleinen auf dem Boden, sollte man sich schon Gedanken über eine Unterlage machen. 

[sws_green_box box_size=“640″]Der nackte Fußboden ist vielleicht im Hochsommer eine Lösung. Jedoch ist es im Winter einfach zu kalt, um auf dem Boden zu spielen. [/sws_green_box]

Teppichböden sind hingegen schon etwas wärmer. Aber den haben die wenigsten Eltern. Alleine schon aus hygienischen Gründen gibt es meistens Holz- oder Laminatböden. Außerdem sollte man bedenken, dass dieser Fußboden mit Straßenschuhen betreten wird und die den ganzen Dreck der Straße in der Wohnung verteilen. Das möchte doch niemand seinen Nachwuchs antun. Man sollte bedenken, dass die Kleinen alles in den Mund stecken, egal ob es auf dem Boden gelegen hat oder nicht. Hier müssen die Eltern für entsprechende Hygiene sorgen.

Patchworkdecke Krabbeldecke Quilt selber nähen Teil

Teppich

Eine Krabbeldecke rutscht leicht weg und erfüllt dann natürlich nicht mehr den Zweck, den Nachwuchs vor dem kalten Boden zu schützen. Bei den ersten Aufstehversuchen wird sie zudem leicht zu einer Stolperfalle.

Eine Alternative ist ein Teppich. Der bleibt besser liegen und rutscht nicht weg. Außerdem kann man ihn schnell mal absaugen. Man sollte unbedingt eine ausreichende Größe einkalkulieren.

Es ist ratsam einen kurzflorigen Teppich zu nehmen, da er leichter zu reinigen ist. Der Rücken sollte dabei rutschfest beschichtet sein, sonst hat man das gleiche Problem wie mit der Krabbeldecke. Flecken und andere Verunreinigungen kann man vom Teppich nur mühsam entfernen. Hygienisch sauber ist ein Teppich eigentlich nur, wenn er ganz neu ist. Jedoch kann man gerade kleinere Teppiche einfacher komplett reinigen und diese Pflegen. Somit ist der hygienische Aspekt gegeben.

puzzelmatte

Puzzlematte

Eine andere Alternative sind die pflegeleichten Puzzlematten. Sie bestehen aus Schaumstoff und sind von daher hygienisch und leicht abwaschbar. Da haben auch Krümelattacken keine Chance.

Eine Decke muss oft gewaschen werden und sieht schnell wieder schmutzig aus. Bei einer Puzzlematte kann man schnell drüber wischen, ohne, das ein weiterer Reinigungsaufwand folgen muss.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Puzzlematte auch in einem höheren Alter noch interessant ist, nämlich als Spielzeug. Man kann, wie der Name schon sagt, damit puzzeln. Die Puzzlematte ist zudem so robust, dass diese auch im Freien auf Pflastersteinen oder Rasen genutzt werden kann. So hat das Kind die Möglichkeit auf dem Boden zu sitzen, zu spielen und ist gleichzeitig vor Kälte und Schmutz geschützt.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Alternativen zu Krabbeldecken
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*