Auslandskrankenversicherung für Kinder sinnvoll?

Auslandskrankenversicherung für Kinder

Mussten sie während eines Aufenthalts im Ausland schon einmal ärztlich behandelt werden? Nach dieser Erfahrung weiß man, wie unverzichtbar eine gute Auslandskrankenversicherung ist. Vor allem wenn sie längere Zeit im Ausland verweilen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man sich mindestens ein Mal in ärztliche Behandlung begeben muss. Eine Auslandskrankenversicherung schützt vor unvorhergesehenen krankheitsbedingten Kosten auf der Reise und bezahlt, falls medizinisch nötig, auch einen Rücktransport in ihr Heimatland. Sehen Sie nun, ob eine Auslandskrankenversicherung auch für Kinder sinnvoll ist.

Auslandskrankenversicherung für Kinder

Ist man auf Reisen nicht durch die gesetzliche Krankenkasse geschützt?

Dem ist leider nicht immer so. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur die Kosten für Schadenfälle, wenn sich diese innerhalb der Staaten zutragen, mit welchen das Land ein Abkommen hat. Im Fall von Deutschland sind dies die meisten Länder der EU. Doch außerhalb dieser Staaten besteht keinerlei Versicherungsschutz. Falls einen der Urlaub also in andere Breitengrade verschlägt, sollte man keinesfalls ohne zusätzliche Auslandskrankenversicherung losfliegen.

Der Krankenrücktransport

Falls man im Urlaub derartig krank oder verletzt ist, dass vor Ort keine angemessene Behandlung geleistet werden kann, muss der behandelnde Arzt einen Krankenrücktransport veranlassen. Für diesen, medizinisch notwendigen, Transport ist die gesetzliche Krankenkasse aber nicht gewillt zu bezahlen.

Und das, weder inner-, noch außerhalb der EU. In diesem Fall ist der Patient gezwungen die alleinigen Kosten für den Rücktransport zu tragen.

Dies könnte Summen von mehreren zehntausend Euro kosten. Diese Menge Geld stellt für die meisten Menschen eine ernste Existenzbedrohung dar.
Behandlungen im Ausland

Weil die deutschen Krankenkasse Standardsätze für Behandlungen festgelegt haben, kann oftmals, je nach Behandlung, der Preisunterschied zu Deutschland viel höher sein. Dieser Preisunterschied ist zwar nicht so dramatisch wie ein Rücktransport, doch ebenfalls finanziell gesehen unangenehm und vor allem leicht zu vermeiden. Doch auch für diesen Preisunterschied müsste man laut der gesetzlichen Krankenkasse selber aufkommen.

Welches ist die ideale Auslandskrankenversicherung?

Je länger man verreist, umso mehr gilt es, einige Dinge hinsichtlich der Auslandskrankenversicherung zu beachten. Ebenfalls sollte man einen umfassenderen Versicherungsschutz auswählen, je länger man unterwegs ist. Für kürzere Reisen reicht eine normale Reisekrankenversicherung. Falls die Reise aber länger gehen soll, ist es ratsam eine Auslandskrankenversicherung mit Vorsorgeleistungen und Schutz bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland zu wählen.

Wenn sie innerhalb eines Jahres mehrmals verreisen, ist es nicht lohnenswert für jede einzelne Reise eine Versicherung abzuschließen. In diesem Fall sollte man eine Jahres-Auslandskrankenversicherung buchen, da diese um einiges günstiger ist als die erste Variante.

Welche Faktoren werden von einer Auslandskrankenversicherung übernommen?

  • Arzt und Facharzt
  • Weggebühren des Arztes
  • Zahnbehandlungen
  • Rückführungskosten
  • Operationen
  • Narkose
  • Röntgendiagnostik
  • Strahlenbehandlung
  • Arzneimittel
  • Gehhilfen
  • Krankenhausaufenthalt
  • Transport ins nächste Krankenhaus
  • Taxikosten
  • Fahrtkosten

Lohnt sich eine Auslandskrankenversicherung auch für Kinder?

Speziell für Kinder, ist diese Art der Versicherung äußerst ratsam, da sie oftmals anfälliger für Krankheiten sind. Die veränderten Umstände und das ungewohnte Umfeld im Ausland sorgen auf der Reise oft für Unannehmlichkeiten. Durch diese Faktoren wird Stress verursacht und das Immunsystem geschwächt. Sollte das Kind also erkranken, übernimmt die Krankenkasse die entstehenden Aufenthaltskosten, wenn die Eltern längere Zeit im Ausland verbringen müssen.

Zusätzlich sind die Prämien sehr günstig. Oft sind solche Versicherungen schon ab 6 Euro monatlich erhältlich. Bei den meisten Versicherungen gilt das Recht auf eine Auslandskrankenversicherung für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren. Wenn sie eine Auslandskrankenversicherung für die gesamte Familie abschließen möchten, gibt es auch die Möglichkeit von einem Familientarif zu profitieren. Dieser ist günstiger, als für jedes Familienmitglied eine separate Versicherung abzuschließen.

Verreisen die Kinder selbst, beispielsweise in Form einer Schülerreise oder Klassenfahrt, gibt es von vielen Reiseversicherern, spezielle Auslandskrankenversicherungsangebote, welche auf diese Reisetypen maßgeschneidert sind.

Spezielle Möglichkeiten für längere Aufenthalte

Für Geschäftsreisen, Sprachaufenthalte, Au-pair und andere, ähnliche Reisearten, gibt es ebenfalls verschiedene Optionen. Ein Fallbeispiel, um zu untermauern, wie wichtig die Abschließung einer solchen Versicherung, auch für andere Aufenthalte ist.

Silvia, eine 16-jährige Gymnasiastin aus München, möchte 6 Monate, in Form eines Sprachaufenthaltes auf Mallorca verbringen. Ihre Eltern informieren sich, ob die gesetzliche Krankenkasse, die Kosten übernimmt, falls Silvia im Ausland krank wird. Sie erfahren, dass die gesetzliche Krankenkasse mit Spanien ein Abkommen hat und deswegen die Kosten für unvorhergesehene medizinische Notfälle übernimmt.

Sie geben sich damit zufrieden und lehnen das Angebot einer Auslandskrankenversicherung ab. Nach 2 Monaten im Ausland erkrankt Silvia an einer schweren Lungenentzündung. Sie wird im ortsansässigem Krankenhaus behandelt. Ihre Eltern reisen natürlich ebenfalls nach Spanien, um ihrer Tochter beizustehen. Silvia geht es schnell wieder besser. Doch zurück in der Heimat, werden die Eltern noch lange an den hohen Kosten zu beißen haben.

Krankenhauskosten: 8.265,- EUR, Heimtransport: 11.774,- EUR, zusätzliche Reisekosten der Eltern 1.280,- EUR, insgesamt 21.319,- EUR.
Die Gesetzliche erstattete gerade mal 3.700,- EUR. Die restlichen 17.619,- EUR müssen Silvias Eltern selbst bezahlen.

Eine Auslandskrankenversicherung hätte im Vergleich dazu für die 6 Monate viel weniger gekostet und hätte sogar sämtliche Kosten abgedeckt. Daher ist eine Auslandskrankenversicherung auch für Kinder sehr sinnvoll.

Bildquelle
Artikelbild: © panthermedia.net / Randolf Berold

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (287 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*