Auswandern nach Mallorca mit der Familie: Was Sie beachten müssen

Auswandern nach Mallorca | © panthermedia.net / Gabi Schär Auswandern nach Mallorca | © panthermedia.net / Gabi Schär

Fast jeder hat schon einmal daran gedacht oder davon geträumt, den grauen Alltag hinter sich zu lassen und in einem fremden Land noch einmal komplett neu und von vorne zu beginnen. Das Leben scheint gerade in südlicheren Gefilden viel unbeschwerter zu sein und gerade unter der Sonne Spaniens lässt es sich bestimmt viel einfacher arbeiten und leben. Also auswandern nach Mallorca mit der Familie?

Auswandern nach Mallorca mit der Familie

Gerade das Auswandern nach Mallorca ist für viele Familien besonders reizvoll. Das kann auch durchwegs richtig sein, doch sollte man vor einem Neubeginn alles exakt planen und auch immer einen Plan B parat haben. Gerade wenn man als Familie mit Kindern auswandert, muss man einige Punkte beachten. Doch mit der richtigen Vorbereitung und natürlich einer gehörigen Portion Mut, kann dieser neue Weg tadellos klappen.

Checkliste zum Auswandern mit der Familie

Umzugscontainer – was kommt mit und was bleibt zurück
Arbeitssituation
Geld
Schule oder Kindergarten
Sprache
Versicherung und Gesundheitsvorsorge

Auswandern nach Mallorca, welche Voraussetzungen sind wichtig

Auswandern | © panthermedia.net / monkeybusiness

Auswandern | © panthermedia.net / monkeybusiness

Alle Auswanderungsversuche, die kurzfristig und aus einer Laune heraus entstehen, sind in der Regel zum Scheitern verurteilt. Will man mit der gesamten Familie ein neues Leben beginnen, ist vor allem die Wohnsituation eindringlich zu überdenken. Gerade bei einem Neuanfang ist es wichtig, dass man sich in der neuen Heimat sofort zu Hause fühlt. Im Vorfeld sollte daher unbedingt das neue Haus oder die neue Wohnung gesucht und auch der Mietvertrag unterzeichnet werden. Dies natürlich erst, nachdem man das Haus am besten vor Ort vorab besichtigt hat.

Wenn man alle Brücken in die ehemalige Heimat abbricht, so stellt sich übrigens die Überlegung was alles mitgenommen werden muss; eine Übersiedelung mit einem Container ist dabei immer eine gute Wahl. Gerade Kindern fällt der Neustart leichter, wenn sie im neuen Haus ein gemütliches Umfeld mit gewohnten Elementen vorfinden. Dazu gehört das Lieblingsspielzeug genauso, wie vielleicht die Kinderzimmereinrichtung. Auch kann man diese Situation des Umzugs als Chance zum Ausmustern nehmen und mit den Kindern gemeinsam einen kleinen Garagenflohmarkt veranstalten.

Abgesehen davon ist es wichtig im Vorfeld die Preise auf Mallorca zu recherchieren. Was kostet ein neuer Grill, ein neuer Fernseher oder eine neue Couch, und so entscheidet man nach dem Kosten-Nutzen Prinzip, welches Mobiliar die Reise mit antritt und welche Möbelstücke bedenkenlos verkauft oder verschenkt werden können.

Auswandern nach Mallorca, Arbeit und Kinderbetreuung

-Anzeige-

Im besten Fall findet man im Vorfeld schon einen neuen Arbeitsplatz, oder man hat einen guten Plan für eine Selbständigkeit auf Mallorca. Enorm wichtig ist dabei aber auch an die Unterbringung der Kinder zu denken. Speziell sollte man den neuen Wohnort nach guten Kindergärten und Schulen wählen.

Hat man im Vorfeld noch keine ausreichenden spanischen Sprachkenntnisse, so ist für die Kinder gerade im ersten Jahr ein internationaler Kindergarten oder eine internationale Schule an der auch deutsch gesprochen wird sicher von Vorteil. Trotzdem ist es natürlich am Besten, wenn die gesamte Familie schon vor der Auswanderung nach Mallorca Grundkenntnisse in Spanisch besitzt. Gerade ein gemeinsamer Sprachkurs für die ganze Familie ist eine tolle Aktivität und eine optimale Vorbereitung zum Auswandern.

Auswandern mit der Familie nach Mallorca, Geld, Mut und viel Disziplin

Wandert man als Familie nach Mallorca aus, so sollte man auch unbedingt an das nötige Budget denken. Auch wenn ein neuer Arbeitsplatz so gut wie sicher ist, man sollte immer genügend Rücklagen haben, um einige Monate auch ohne Einkünfte gut über die Runden zu kommen. Sehr wichtig ist auch das Thema Versicherung und Krankenvorsorge. Gerade Kindern passiert schnell ein Missgeschick, oder ein Bein ist gebrochen. Diese unvorhergesehenen Dinge können ohne Versicherung schnell ins Auge gehen und teuer werden.

Hat man sich die ganze Sache aber reiflich überlegt, gut durchdacht und sinnvoll geplant, dazu gehört auch, dass die gesamte Familie mit der neuen Situation einverstanden ist, kann beinahe nichts mehr schief gehen.

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (259 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*