Baby richtig waschen

Baden ist für das Kind wichtig Baden ist für das Kind wichtig
Baden ist für das Kind wichtig

Baden ist für das Kind wichtig

Die Körperpflege des Babys ist wichtig für sein Wohlbefinden. Jeden Tag muss es gewaschen werden, damit es sauber ist und keine Hautirritationen auftreten.

Am besten wäscht man das Baby, nachdem es morgens wach geworden ist.

Durch das Wasser wird es nicht nur gesäubert, sondern gleichzeitig auch erfrischt und wirklich wach. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, alle benötigten Utensilien schon vor dem Waschen bereit zu legen. Schnell ist auch ein sehr junges Baby einmal vom Wickeltisch gefallen, während seine Eltern nach einem Waschlappen gesucht haben – eine überraschende Drehbewegung ist immer möglich! Idealerweise nimmt man zwei Waschlappen zur Hand: Einen für den Genitalbereich, einen anderen für die übrigen Körperpartien.

Das Baby wird von oben nach unten gewaschen. Zunächst wischt man über das Gesicht und über den Hals. Eltern müssen hierbei darauf achten, auch gründlich hinter den Ohren und in den Halsfalten zu wischen. Gerade hier setzen sich schnell heruntergelaufene Milchreste fest und können die Haut reizen. Anschließend werden Bauch, Arme, Hände und Rücken gewaschen. Auch die Beine können sanft mit einem Waschlappen abgerieben werden.

Baby baden Video | babyfan.de

Beim Genitalbereich besondere Vorsicht!

Die Vorhaut eines Jungen sollte dabei nicht zu fest gezogen werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Gerade bei Mädchen ist darauf zu achten, dass immer von vorne nach hinten gewischt wird – auch beim Windelwechsel! Wischt man dagegen von hinten nach vorne, könnten Bakterien des Darmes in die Scheide gelangen und hier Entzündungen auslösen.

Nach dem Waschen trocknet man das Baby vorsichtig ab und zieht es wieder an. Eine spezielle Creme ist bei normaler, gesunder Haut nicht nötig. Einmal in der Woche kann man das Baby auch baden. Spezielle Badeeimer für Babys machen es den Eltern leichter, ihr Kind sicher festzuhalten. Tägliches Baden ist nicht unbedingt empfehlenswert. Zum einen ist es nicht nötig, denn ein Baby wird normalerweise nicht wirklich dreckig und schwitzt auch noch nicht. Zum anderen haben immer mehr Kinder empfindliche Haut. Womöglich wird diese durch ständiges Baden zusätzlich gereizt, was Hautprobleme begünstigen kann.

Babyservice: Bübchen Video – Babys richtig baden

Folgende Utensilien werden zum Waschen des Babys benötigt:

  • Eine Waschschüssel mit klarem Wasser
  • zwei Waschlappen, am besten in zwei verschiedenen Farben zur besseren Unterscheidung
  • ein Handtuch zum Abtrocknen
  • frische Windel und frische Bekleidung
  • evtl. Wärmelampe

Vorsicht bei empfindlicher Haut!

Viele Kinder haben auch schon im Babyalter mit empfindlicher Haut zu kämpfen. Immer öfter werden Neurodermitis und andere Hautprobleme wie Allergien bei Babys diagnostiziert. Hier ist eine spezielle Hautpflege notwendig, die auch beim Waschen des Babys eine Rolle spielt. Sofern vom Hautarzt nicht anders verordnet, sollte die Haut nur mit klarem Wasser gewaschen werden.

Je nach genauem Hautproblem kann der Hautarzt spezielle, pflegende Waschzusätze verordnen. Viele der im Handel angebotenen Reinigungssubstanzen sind nicht nur unnötig, sondern können auch empfindliche Haut schädigen. Eltern sollten darauf achten, dass die gekauften Produkte frei von allergenverdächtigen Zusatzstoffen sind. Selbiges gilt auch für Hautcremes und Lotionen. Gesunde Babyhaut braucht nach dem Waschen keine Creme. Hier gilt: Weniger ist mehr. Ein Zuviel an Cremes kann auch die natürliche Hautbarriere des Babys stören und Hautprobleme damit erst verursachen. Cremes sollten, wenn eingecremt wird, ebenfalls unbedingt frei von allergenen Zusatzstoffen sein.

baby ,baden,lustig 😀

Artikelbidl Oben: ©panthermedia.net Mitar gavric

Baby richtig waschen
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*