Baby schreit ohne Grund – Buchempfehlung!

Es gibt Bücher, die sind einfach nicht weg zu denken.

Wer kennt das nicht.

Als junge Eltern mit einem Baby werden die Nächte kürzer und die Tage länger.

Nicht selten schreit das Baby, ohne einen erkennbaren Grund zu haben.

Wenn das dann über Stunden so geht, können selbst die geduldigsten Eltern einen Nervenzusammenbruch erleiden.  😉

Aber was tun? Einfach ignorieren, so wie man früher den Ratschlag bekommen hat? Oder Stundenlang auf dem Arm quer durch den Raum wippender Art und Weise laufen?Am Ende noch Alkohol?

Ich denke, dass diese Methoden nicht der ideale Weg sind.

Ich persönlich bin immer ein Freund von guten Sachbüchern.

Dort kann man sich sehr wertvolle Tipps abholen und das meistens wesentlich billiger, als wenn man selber verschiedene Dinge ausprobiert.

Gerade wenn man selber noch nicht so viele Erfahrungen vorweisen kann, ist ein gutes und günstiges Buch die erste Wahl. Frau Christine Rankl, die Buchautorin von So beruhige ich mein Baby (Partnerlink), ist eine Expertin in dem Gebiet der Säuglingspsychosomatik.

Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der ein überdurchschnittliches aufgewecktes Kind zu Hause hat. Die Empfehlungen von anderen Käufern sprechen schon für sich und dann ist das Buch noch so günstig, dass man nicht zögern sollte. Oder was sind Ihnen die fehlenden Nachtstunden wert? :mrgreen:

Also… Buch bestellen, lesen und endlich wieder schlafen können! (Partnerlink)

LG & eine erholsame Nacht
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild und unten rechts: ©panthermedia.net Ulrich Münster
Bild Mitte: ©panthermedia.net Yurok Aleksandrovich

Baby schreit ohne Grund – Buchempfehlung!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*