Baby-Shampoos im Test – Welche Shampoos sind die besten gegen Ziepen und Brennen?

Baby beim Baden | © panthermedia.net /alexannabuts Baby beim Baden | © panthermedia.net /alexannabuts

Es brennt, es ziept und spätestens beim Kämmen kullern oft die ersten Tränen – mit dem falschen Shampoo wird die Haarwäsche bei Kindern oft sehr unangenehm, sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern. Daher gibt es viele verschiedene Kindershampoos, die als besonders mild und daher gut geeignet für die empfindliche Kinderhaut beworben werden. Nichtsdestotrotz ist es bei dieser riesigen Auswahl schwierig, das beste Shampoo für das eigene Kind zu finden. Hier stellt sich vielen Eltern die Frage: welche Shampoos halten wirklich, was sie versprechen?

Baby-Shampoos für empfindliche Kinderhaut

Im Gegensatz zu der Haut von Erwachsenen ist Baby- oder Kinderhaut besonders empfindlich, da sie noch keine ausgeprägte Hornhaut hat. Bei Neugeborenen reicht es daher oft schon aus, etwas lauwarmes Wasser für die Haarwäsche zu verwenden. Aber auch die (Kopf-)Haut von etwas größeren Babys und Kindern ist besonders reizbar durch Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe. Shampoos ohne diese Zusätze sind in der Folge schonender für Augen und die zarte Kinderhaut. Außerdem trocknet Baby- und Kinderhaut sehr schnell aus, weshalb es zusätzlich wichtig ist, dass Kinder- oder Baby-Shampoos pflegende Stoffe beinhalten. Stiftung Warentest testete 17 Shampoos von verschiedenen Anbietern. Zwei der besten Produkte aus der Testreihe und ein weiteres beliebtes Kindershampoo stellen wir euch hier vor.

Baby-Shampoos im Test

Dieser Artikel ist nicht repräsentativ, da wir die getesteten Produkte selbst nicht in der Hand hatten. Wir haben jedoch die Bewertungen der Stiftung Warentest, die Erfahrungen von einigen Blogs und Kundenbewertungen auf Amazon mit einfließen lassen, die uns zu diesem Ergebnis geführt haben. Alle Angaben sind nach besten Wissen und Gewissen verfasst. Wir hoffen euch damit eine erste Übersicht verschaffen zu können und würden uns über einen Kommentar unter dem Artikel sehr freuen.

Platz 1: Baby-Shampoo von Cien

Der Testsieger der von Stiftung Warentest geprüften Baby- und Kindershampoos ist das Cien Baby-Shampoo von Lidl. Es enthält Kamillen-Extrakt und Panthenol und ist super für eine sanfte Haarwäsche geeignet. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass das Shampoo die Haare geschmeidig werden lässt und besonders mild zur Kinderhaut ist. Vor allem was den Preis angeht, ist das Baby-Shampoo von Cien nicht zu schlagen: 100 Mililiter kosten lediglich etwa 0,33€. Der einzige Nachteil an diesem Shampoo ist, dass es einige Farb- und Konservierungsstoffe enthält. Dafür ist es pH-Hautneutral und vegan.

Platz 2: Baby-Shampoo von Penaten

-Anzeige-

Ähnlich gut für die Wäsche von Kinderhaaren geeignet ist das Baby-Shampoo von Penaten. Durch seine Inhaltsstoffe erhält es den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Kinderhaare und brennt vor allem in den meisten Fällen nicht in den Augen. Nichtsdestotrotz enthält es ebenso wie das Shampoo von Cien Farb- und Konservierungsstoffe. Auch der Preis fällt bei diesem Produkt im Vergleich etwas mehr ins Gewicht: so bezahlt man für 100 Mililiter etwa 1,18€. Dafür empfinden viele Verbraucher das Shampoo als angenehm mild und vor allem gut duftend.

Platz 3: Baby-Shampoo von Bübchen

-Anzeige-

Das im Baby-Shampoo von Bübchen enthaltene Aloe Vera wirkt pflegend und entzündungshemmend, was die Kopfhaut beruhigen kann, während Weizenproteine im Shampoo dafür sorgen, dass das Kinderhaar geschützt und gekräftigt wird. Der Preis für 100 Mililiter liegt bei etwa 0,88€. Im Gegensatz zu den anderen beiden Produkten enthält das Shampoo von Bübchen nicht einmal Farb- oder Konservierungsstoffe, beziehungsweise allergieverdächtige Duftstoffe. Zudem ist es ebenfalls pH-Hautneutral. Auch hier schwören Verbraucher auf den tollen Duft und benutzen auch als Erwachsene das Shampoo oft selbst.

Tipps um Ziepen zu vermeiden

Gerade bei Kindern mit etwas längeren Haaren sind geschmeidige Haare wichtig. Ansonsten ziept es beim Kämmen nach dem Waschen besonders doll. Das liegt daran, dass die Haare beim Waschen aufgeraut werden und sich dadurch der Widerstand beim Kämmen erhöht. Wenngleich sich das Ziepen nicht ganz unterbinden lässt, gibt es einige Produkte, die Shampoo und Pflege-Spülung beinhalten, wie zum Beispiel Schauma Kids Melon Duft Shampoo & Balsam. Durch die integrierte Spülung werden die Haare beim Waschen gleichzeitig wieder schön geschmeidig, wodurch sich der Widerstand beim Kämmen verringert.

Fazit zu den Baby-Shampoos im Test

Baby nach dem Baden | © panthermedia.net /FamVeldman

Baby nach dem Baden | © panthermedia.net /FamVeldman

Alle drei Produkte schneiden in ihrer Bewertung durch Stiftung Warentest gut ab. Sie alle reinigen auch mit wenig Schaumbildung die Haare gut und falls dann doch einmal etwas Schaum in die Augen der Kinder geraten sollte, reizen die Shampoos die Augen nur wenig, sodass es größtenteils keine Tränen mehr gibt. Zudem bleiben die Haare durch die Produkte geschmeidig, sodass es beim Kämmen kaum mehr ziept. Auch wenn viele Shampoos mittlerweile für die tägliche Anwendung geeignet sind, ist es gerade bei Kleinkindern nicht notwendig, die Haare jeden Tag zu waschen. Ein- bis zweimal in der Woche reicht oft schon völlig aus. Mit den hier vorgestellten Shampoos werden die Kinderhaare aber in jedem super gepflegt.

Baby-Shampoos im Test – Welche Shampoos sind die besten gegen Ziepen und Brennen?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (297 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*