Babyzimmer einrichten | Was gehört zur Baby-Grundausstattung?

Babyzimmer Babyzimmer

Babyzimmer

Babyzimmer

Wenn ein Baby erwartet wird, müssen die werdenden Eltern zahlreiche Dinge besorgen. Neben Bekleidung für das Neugeborene und Hygiene-Accessoires wie Windeln, gehört auch die Einrichtung vom Babyzimmer zur Baby-Grundausstattung. Möbel für das Babyzimmer gibt es dafür in Hülle und Fülle.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Inhaltsverzeichnis
Babyzimmer einrichten | Was gehört zur Baby-Grundausstattung?
Welche Baby-Grundausstattung im Babyzimmer?
Möbel für das Babyzimmer
Schönes und Praktisches im Babyzimmer
Quellen der Recherche
forum.gofeminin.de
lifestyle4living.de
familie.de [/sws_yellow_box]

Bei dem großen Angebot sind viele werdende Eltern jedoch erstmal gerade beim ersten Baby sehr verunsichert, was in Sachen Babyzimmer wirklich zur Grundausstattung gehört. Wichtig ist es, sich vorher ausführlich mit dem Thema zu befassen und zu überlegen, was gekauft werden soll. Wer sich informiert, vermeidet immerhin teure und ärgerliche Fehlkäufe.

Neben einigen Dingen, die ein Muss im Babyzimmer sind, gibt es heute auch zahlreiche Möbelstücke und Accessoires, die nett und praktisch sind, aber nicht unbedingt benötigt werden. Gerade wenn das Budget limitiert ist, sollte man vorab recherchieren, was wirklich unbedingt gekauft werden muss. Wenn nach diesen Anschaffungen noch finanzieller Spielraum vorhanden ist und die Großeltern beispielsweise ein nettes Geschenk für das Kind suchen, können weitere Dinge für das Babyzimmer angeschafft werden.

Welche Baby-Grundausstattung im Babyzimmer?

Bis ein Säugling aus den Windeln ist, vergehen im Schnitt mindestens zwei Jahre. Eltern und Baby werden also viel Zeit mit dem Windelwechsel verbringen. Um diese Angelegenheit so angenehm wie möglich zu machen, empfiehlt sich dringend der Kauf einer guten Wickelkommode.

Diese sollte massiv gebaut sein und Platz zum Verstauen von allen benötigten Wickelutensilien haben.

Es ist auch aus Sicherheitsgründen sehr sinnvoll, alles direkt an einem Ort zur Hand zu haben, wenn man ein Baby wickelt. Niemals darf das Kind (auch nicht für wenige Sekunden!) alleine auf dem Wickeltisch gelassen werden, um beispielsweise noch Creme oder einen Waschlappen zu holen. Am besten kaufen Eltern daher eine Wickelkommode, die genügend Platz für all diese Dinge bietet. So erleichtert man sich das Wickeln ungemein.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Tipp: Viele Wickelkommoden sind mit einem abnehmbaren Wickelaufsatz erhältlich. Dies ist sehr praktisch. Ist das Kind sauber und benötigt es keinen Windelwechsel mehr, kann man den Wickelaufsatz einfach abmontieren und hat eine normale Kommode, die auch noch lange nach der Babyzeit im Kinderzimmer stehen kann. [/sws_yellow_box]

Möbel für das Babyzimmer

Schon vor der Geburt kaufen die meisten Eltern gerne für den Nachwuchs ein. Sie staunen, wie schnell sich zahlreiche Bekleidungsstücke und Accessoires wie Mützen, Tücher und Jacken ansammeln. Gut ist es deswegen, für das Babyzimmer einen ausreichend großen Kleiderschrank zu kaufen. Hier findet jedes Ding seinen Platz – der erste Schritt zu Ordnung im Babyzimmer von Anfang an!

Für ruhige Nächte benötigt das Baby natürlich auch ein Babybett. Eltern sollten beim Kauf darauf achten, dass man einzelne Gitterstäbe herausnehmen kann. Wenn das Baby einmal laufen und selbst aus dem Bett aussteigen kann, vermeidet man durch einen bequemen Ausstieg waghalsige Kletterversuche. Das Babybett benötigt zudem eine gute Matratze. Hierbei ist der Kauf einer qualitativ hochwertigen Matratze empfehlenswert für die Gesundheit des Kindes. Eine gute Matratze ist punktelastisch und gut belüftbar. Für Babys, die allergiegefährdet sind, gibt es spezielle Matratzen. Nestchens für das Babybett werden heute von Ärzten meist nicht mehr empfohlen. Sie können dem Kind gefährlich werden, wenn das Baby seinen Kopf eingräbt und somit schlecht atmen kann.

Schönes und Praktisches im Babyzimmer

Zubehör für das Babyzimmer

Zubehör für das Babyzimmer

Neben Wickelkommode, Kleiderschrank und Babybett können Eltern auch viele andere schöne Dinge für das Babyzimmer kaufen. In Sachen Babybett sei darauf hingewiesen, dass führende Organisationen wie die WHO dringend empfehlen, dass das Baby im ersten Lebensjahr im Schlafzimmer seiner Eltern nächtigen sollte.

Experten gehen davon aus, dass unter anderem auch die Gefahr des Plötzlichen Kindstods verringert werde, wenn das Baby in einem Zimmer mit seinen Eltern schläft und vorerst noch nicht alleine im Babyzimmer. Viele Eltern kaufen dennoch noch vor der Geburt ein komplettes Kinderzimmer inklusive Babybett und meist macht es auch finanziell Sinn, diese Dinge zusammenzukaufen.

Im Set inklusive Babybett sind die Babyzimmermöbel meist preislich günstiger. Dennoch können die werdenden Eltern über eine zusätzliche Abschaffung fürs Baby nachdenken. Ein sogenanntes Beistellbett wird am Bett der Eltern befestigt. So ist das Kleine ganz in der Nähe seiner Eltern, was von vielen Müttern auch beim Thema Stillen als sehr praktisch angesehen wird.

Fürs Babyzimmer kann man sich zudem einen hübschen Windeleimer wünschen. Moderne Windeleimer verschließen die Windeln einzeln luftdicht in kleine Folien und verhindern so eine unangenehme Geruchsbelästigung im Babyzimmer.

Man kann aber auch einfach einen normalen 10 Liter-Putzeimer nehmen, den man bereits für einen Euro im Geschäft kaufen kann. Damit lässt sich nochmal bisschen was sparen.

Hier passen zudem die normalen Müllbeutel aus der Küche und wenn man einen farbigen Eimer kauft, sieht es noch nicht einmal schlecht aus. Wichtig ist es dann natürlich nur, dass die Windeln täglich raus gebracht werden.

Schön und praktisch fürs Babyzimmer sind übrigens immer auch einige kleine Regale. Hier kann man verschiedene Dinge ablegen, die man häufig benutzt, zum Beispiel eine weiche Haarbürste, eine Rassel zum Spielen oder Bücher rund ums Thema Baby. Ein hübsches Mobile komplettiert das Babyzimmer. Fast alle Babys lieben Mobiles in ihrem Zimmer. Über dem Wickeltisch angebracht, sorgt es für Ablenkung und beschert den Eltern damit entspanntes Wickeln. Auch über dem Babybett kann ein Mobile ein tolles Accessoire sein. Das tanzende Mobile beruhigt viele Babys und hilft ihnen beim Einschlafen.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Zsolt Nyulaszi
Mitte: ©panthermedia.net Zsolt Nyulaszi

Babyzimmer einrichten | Was gehört zur Baby-Grundausstattung?
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*