Baumwolltaschen selber bedrucken und bemalen

Das macht auch Kindern Spaß

Sie sind vielseitig einsetzbar und mit der passenden Gestaltung auch noch schön anzusehen: Baumwolltaschen. Und glücklicherweise geht der Trend wieder weg von den Plastiktüten und hin zu den Baumwolltaschen. Denn die Tüten sind in der Herstellung enorm arbeits- und ressourcenorientiert, so dass sie die Umwelt nachhaltig stark schaden. Daher ist es umso besser, wenn die Wahl immer häufiger auf Baumwolltaschen fällt. Hier sehen Sie nun wie Sie Baumwolltaschen selber bedrucken und bemalen können.

BaumwolltaschenReine Baumwolltaschen sind in unterschiedlichen Größen und Varianten erhältlich und demnach vielseitig einsetzbar. So gibt es ganz klassische Taschen, kleine Umhängetaschen für Kinder oder aber größere Taschen. Ob nun für den Kindergarten, die Freizeit oder aber zum Einkauf: Baumwolltaschen sind aufgrund ihrer Belastbarkeit sehr beliebt und mit der passenden Gestaltung sind sie auch noch ein wahrer Hingucker.

Die Umwelt zu schützen lernt demnach auch schon der Nachwuchs im Kindergarten und wird immer häufiger mit reinen Naturprodukten in Kontakt gebracht – so auch mit Baumwolltaschen. Wie sich diese am besten und nachhaltigsten gestalten lassen, wird nun im Folgenden näher erläutert. Um Baumwolltaschen bunt kreieren zu können, eignen sich zwei klassische Methoden: das Bedrucken und das Bemalen. Bei beiden Varianten sollte eine gewisse Vorgehensweise beachtet werden, damit die Kinder auch lange Freude an dem Ergebnis haben werden.

Baumwolltaschen selber bedrucken

Das Bedrucken von Baumwolltaschen wird mit Kindern am einfachsten mittels der „Kartoffeltechnik“ durchgeführt. Hierzu werden mehrere größere und rohe Kartoffeln benötigt, die anschließend halbiert werden. Mit einem scharfen Messer und mit Unterstützung der Erwachsenen werden nun die gewünschten Motive (Herz, Kreuz, Blume, …) so in die Kartoffel geschnitzt, dass am Ende das entsprechende Motiv als Abbildung erkennbar wird.

Anschließend wird spezielle Farbe zum Bedrucken (Bastelladen) auf das einzelne Motiv gepinselt und der Kartoffelstempel auf die gewünschte Fläche auf der Tasche aufgesetzt. Mit diesem Vorgehen lässt sich nun die gesamte Baumwolltasche kunterbunt gestalten, wobei die Kinder jede Menge Spaß haben werden.

Die Farbe muss im Anschluss ausreichend getrocknet werden, damit sie sich bei der nächsten Wäsche nicht ablöst. Nun sind jedoch keine weiteren Schritte mehr notwendig und die Kinder haben aus einer einfachen Baumwolltasche ein farbenfrohes Bild gezaubert.

Baumwolltaschen selber bemalen

Um Baumwolltaschen bemalen zu können, gibt es spezielle Textilmarker, die sich in vielen Handarbeitsgeschäften oder Bastelläden erwerben lassen. Um ein konkretes Bild auf die Taschen malen zu können, lassen sich die Motive zunächst auf Papierblätter aufbringen, die anschließend in die Tasche gelegt werden.

So können die Umrandungen der Bilder nachgezeichnet und das Bild im Anschluss ausgemalt werden. Bei der Maltechnik sei darauf zu achten, dass die Taschen im Anschluss gewaschen und dann auch links gebügelt werden müssen. Denn nur so wird sich die Farbe langfristig in den Taschenfasern einbetten und nicht verblassen.

Diese Kreativität macht vor allem Kindern große Freude, da sie ihren Fantasien dabei freien Lauf lassen können. So werden diese Methoden nicht nur im Kindergarten und in der Schule angeboten, sondern sind auch eine perfekte Beschäftigung an Kindergeburtstagen oder an Bastelnachmittagen innerhalb der Familie. Denn zum einen macht das Gestalten jede Menge Spaß und des Weiteren können die Kinder anschließend das Endergebnis in ihren Händen halten und effektiv nutzen. Auf www.diy-das-mach-ich-selber.com, können Sie noch eine schöne Anleitung finden, wie Sie Taschen mit Sprüchen versehen können.

Baumwolltaschen lassen sich aber nicht nur in Eigeninitiative erstellen, sondern können auch im Internet bedruckt werden. Hierzu gibt es eine Menge Seiten, die so einen Service anbieten. Beispielsweise kann man bei bekannten Anbietern wie auf cottonbagjoe.de Baumwolltaschen bedrucken lassen; wenn es mal etwas ausgefallener sein soll, ist die Variante übers Internet also auch eine wirklich gute Alternative.

Fazit

Vor allem in der heutigen Zeit, in der der Begriff „Umweltschutz“ wieder stark an Bedeutung zunimmt, ist das selbstständige Bedrucken von Stofftaschen eine gute Möglichkeit die Umwelt nachhaltig zu schützen. Denn bereits den Kleinsten sollte von Beginn an das bewusste Umgehen mit der Natur und den zu Verfügung stehenden Ressourcen nahegebracht werden.

Denn viel zu oft werden Materialien aus Kunststoff hergestellt, die allzu schnell im Hausmüll landen. Damit auch die Kinder ein Feingefühl für Umweltschutz entwickeln können, ist das Bedrucken von Stofftaschen eine gute Sache. Denn hieran lässt sich erkennen, dass die Taschen über Jahre hinweg genutzt werden können und dadurch kein Abfall entsteht. Durch regelmäßiges Waschen werden auch die Stofftaschen ihre Schönheit behalten, sodass sie ein langes Andenken an schöne Basteltage sein werden!

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Bea Kraus

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (278 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*