Braun, Blau, Grün, Grau – Wie unsere Kinder zu ihrer Augenfarbe kommen

Die Augenfarbe unserer Kinder | © panthermedia.net /Manuel Tennert Die Augenfarbe unserer Kinder | © panthermedia.net /Manuel Tennert

Ganze 90% der Weltbevölkerung haben braune Augen, was bedeutet, dass nur jeder zehnte Mensch blaue, grüne oder graue Augen hat. Aber auch Mischfarben wie grau-blau, kommen extrem häufig vor. Selbst in Deutschland gibt es wesentlich mehr braunäugige Menschen, obwohl man meinen könnte, dass man sehr häufig in blaue Augen schaut. Bei unseren Kindern schauen wir dagegen direkt nach der Geburt sehr häufig in blaue Augen, da die Augen am Ende des vollendeten ersten Lebensjahr erst die richtige Farbe annehmen.

Die Augenfarbe unserer Kinder

Bei unseren Kleinsten entsteht die eigentliche Augenfarbe eigentlich erst im Laufe des ersten Lebensjahres, durch die Einlagerung von Melanin. Welche Augenfarbe unsere Kinder haben, liegt aber letztendlich an der Augenfarbe, die wir Eltern haben. Es hängt davon ab, welche Farbe die Augen von Mama und welche Farbe die Augen von Papa haben, wie die Augen unserer Kinder am Ende aussehen werden. Welche Farbenkombination der Augen von uns Eltern die jeweilige Augenfarbe unserer Kleinsten bewirken und wie die farblichen Unterschieden entstehen, haben wir für euch recherchiert.

Wie Augenfarben entstehen

Die Augenfarbe, beziehungsweise die Färbung der Iris, hängt mit der Vorkommen von Melanin in der Iris zusammen. Je höher der Anteil an Melanin ist, desto kräftiger und dunkler ist die Färbung. Je niedriger der Anteil an Melanin in der Iris ist, desto heller ist ihre Färbung. Die Extreme der Farben sind also Braun, mit dem höchsten Anteil Melanin und Blau, mit dem niedrigsten Anteil Melanin. Zwischen diesen beiden Farben liegen dann noch Grün und Grau.

Neben den Mischfarben kann es aber auch in sehr seltenen Fällen zu zwei verschiedenfarbigen Augen kommen. Das Phänomen, das man Iris-Heterochromie nennt, wird durch eine Störung der Pigmentierung hervorgerufen. So haben vereinzelte Menschen zum Beispiel ein grünes und ein braunes Auge, was aber im Großteil der Fälle keine Beeinträchtigung des Sehvermögens hervorruft.

Die Vererbung der Augenfarbe

Wie die Eltern so das Kind?! | © panthermedia.net /Cathy Yeulet

Wie die Eltern so das Kind?! | © panthermedia.net /Cathy Yeulet

Welche Augenfarbe wir bekommen, hängt von den Augenfarben unserer Eltern ab. Die Kombination aus der Iris-Färbung unserer Mutter und der unseres Vaters ist entscheidend für unsere Augenfarbe. Folgende Farbkombinationen führen im Durchschnitt meistens zu blauen, grünen, braunen oder grauen Augen:

Braun

Am höchsten liegt die Wahrscheinlichkeit braune Augen zu bekommen, wenn unsere Eltern beide ebenfalls braune Augen haben. Hier liegt sie dann bei 74%. Ebenfalls bekommen 65% der Kinder, die Eltern mit grauen und braunen Augen haben, auch braune Augen und eine Hälfte von uns, die Eltern mit grünen und braunen oder blauen und braunen Augen hat, besitzt im Schnitt genauso die dunkelste Augenfarbe.

Blau

Studien zufolge verschwinden blaue Augen langsam. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Wahrscheinlichkeit blaue Augen zu bekommen bei 99% liegt, wenn unsere Eltern beide eine blaue Augenfärbung haben. Wenn blaue Augen immer weniger werden, ist aber auch diese Kombination wahrscheinlich immer seltener anzutreffen. Die Kombination aus zwei grünäugigen Menschen bringt zwar auch eine Wahrscheinlichkeit von 75% mit sich, dass das Kind blaue Augen bekommt, doch auch das ist eher selten.

Grün

Grüne Augen treten ohne Frage sehr selten auf. Eine Wahrscheinlichkeit von 50%, bei der Kombination aus Grün und Blau, ist das Höchste, was mach erreichen kann. Haben unsere Eltern beide grüne Augen oder einer hat grüne und einer graue, liegt die Wahrscheinlichkeit grüne Augen zu bekommen lediglich bei einem Viertel.

Grau

Dieser Fall tritt bei den richtigen Zusammenstellungen recht häufig auf. Kinder von Menschen mit grauen und blauen Augen kommen mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% auf die Welt, dass sie graue Augen bekommen. Und auch die Verknüpfung von grünen und grauen, sowie grauen und grauen Augen, bringt eine durchschnittlich 70% Chance mit sich, das unsere Kinder eine graue Augenfärbung haben.

Fazit zu der Vererbung von Augenfarben

Baby mit blauen Augen | © panthermedia.net /eaniton

Baby mit blauen Augen | © panthermedia.net /eaniton

Unsere Augenfarbe macht viel von uns aus. Sie macht uns aus und gehört fest zu jedem von uns. Es gibt verschiedenste Farben und Farbnuancen, die jede Augenfarbe eigentlich zu etwas einzigartigem und besonderem machen. Unsere Eltern sind dafür verantwortlich, welche Färbung unsere Iris bekommt. Ganz egal ob Braun, Blau, Grün oder Grau, wir alle bekommen unsere Augenfarbe von unseren Eltern mit auf den Weg und genau so kommen unsere Kinder durch uns zu ihrer Augenfarbe.

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (280 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*