Browsergames für Kids | Welche Spiele sind empfehlenswert?

Browsergames

BrowsergamesIn der heutigen Zeit wollen Kinder schon recht früh an den Computer. Schon in den Kindergärten und den Grundschulen wird sich über Browserspiele unterhalten. Somit ist es kein Wunder, dass ein Kind diese Games auch gerne kennenlernen möchte. Für die Eltern hat dies tatsächlich auch einige Vorteile.

Durch Browsergames für Kids lernen die Kinder den besseren Umgang mit dem Rechner und trainieren ihre Augen-Hand-Koordination sowie das logische Denken. Trotzdem sollten Eltern ihren Nachwuchs nicht alleine an die Spiele lassen, denn nicht immer gibt es eine Altersempfehlung für Browsergames und somit kann man nie wissen, ob es sich nicht eher um ein brutales Spiel handelt. Eltern sollten ruhig mit den Kindern zusammen die Spiele anschauen und Kinder in das Game einführen. So weiß man immer, was das Kind genau tut und kann dem Kind auch den leichteren Einstieg in das Spiel bieten.

Vorteile von Browsergames für Kids

Die Vorteile der Browsergames für Kids unter 12 Jahren haben wir schon genannt. Die Kinder beschäftigen sich mit dem Computer, sie lernen Spiele kennen die nichts kosten, sie sind in der Lage mit Freunden über die Spiele zu sprechen und nicht zuletzt sind sie auch einfach ein wenig beschäftigt.

Dazu fühlen sich die Kleinen oftmals ein Stückchen größer, weil sie an den PC dürfen, was auch hilft, das Selbstbewusstsein zu stärken. Wer sich schon groß fühlt, fühlt sich immerhin auch einfach besser. Wenn Browsergames altersgerecht ausgesucht werden, spricht nichts dagegen Kinder spielen zu lassen. Allerdings sollte man es nicht übertreiben. Eine halbe Stunde am Tage sollte gerade für die ganz Kleinen ausreichen.

Da es recht viele Browsergames gibt, können Eltern perfekte Spiele für den Nachwuchs finden. Jedes Spiel kann ausprobiert werden, bis das Kind einen Favoriten für sich gefunden hat. Auch auf Seiten wie deutscher-computerspielpreis.de kann man sich übrigens informieren.

Nachteile von Browsergames für Kids

Wenn es um Browsergames oder generell um das Spielen auf dem Rechner geht, gibt es natürlich auch Nachteile. Wenn man Kindern keine Zeiten setzt, können diese schnell die eigentliche Freizeit vernachlässigen und mehr vor dem Computer sitzen, als sich mit Freunden zu treffen oder sich mit eigenen Spielsachen zu beschäftigen.

Manche Eltern lassen Kindern freie Bahn und sind dann erstaunt, wenn die Kinder nur noch zocken wollen und nichts anderes mehr tun möchten. Daher ist es wichtig, sich auf bestimmte Zeiten zu einigen. Bei kleinen Kindern reicht eine halbe Stunde am Tag vor dem Computer. Mit zunehmenden Alter kann man diese Zeit auch bis zu einer Stunde ausdehnen. Ein anderer Nachteil wäre noch, dass manchen Spielen die Altersempfehlung fehlt. Man weiß also nicht, was die Kinder in den Games erwartet und gerade deshalb sollten Eltern sich immer zusammen mit den Kindern vor den Rechner setzen, bis einige Games gefunden sind, die dem Kind und auch den Eltern zusagen.

Diese Browsergames für Kids sind empfehlenswert

Empfehlenswerte Games

Wir möchten hier einige Spiele vorstellen, die man für ein Kind nutzen kann, was noch unter 12 Jahre alt ist.

Die Spiele sind sehr nett gestaltet, frei von Brutalität und werden gerne von den Kindern angenommen. Natürlich können wir hier nicht alle Games aufführen, dies würde wahrscheinlich ein ganzes Buch füllen. Wer aber weitere tolle Browsergames für Kids kennt, kann diese gerne unten via Kommentar posten!

Farmerama

Bei diesem Spiel geht es um ein Aufbauspiel einer Farm. Das Kind schlüpft in die Rolle eines Farmers und muss sich gut um die Tiere und Pflanzen kümmern. Das Besondere an diesem Spiel ist der Fakt, dass es in einer Comicgrafik gehalten ist. Kinder ab 4 Jahren können dieses Game für sich nutzen.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Achtung. In-Game-Käufe können angeboten und beworben werden. Achten Sie darauf, dass keine zusätzlichen Kosten entstehen. [/sws_yellow_box]

ZooMumba

Kinder lieben Tiere und werden auch ZooMumba lieben. Auch hier geht es um ein Aufbauspiel, dieses Mal aber um einen Zoo. Für dieses Spiel sollte das Kind 6 Jahre alt sein, damit es auch alleine an das Spiel kann. Nach und nach kann das Kind als Zoodirektor den Zoo ausbauen, neue Tiere kaufen, Imbissstände aufbauen und mehr.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Achtung. In-Game-Käufe können angeboten und beworben werden. Achten Sie darauf, dass keine zusätzlichen Kosten entstehen. [/sws_yellow_box]

Kapi Hospital

Dieses Spiel eignet sich für Kinder ab 8 Jahren, es geht um eine Wirtschafts-Simulation in einem Krankenhaus. Hier geht es darum, dass die Patienten zufrieden sind, was nur geht, wenn es genügend Ärzte gibt und auch der Klinikausbau übernommen wird. Gerade Mädchen lieben dieses Spiel.
[sws_yellow_box box_size=“640″]Achtung. In-Game-Käufe können angeboten und beworben werden. Achten Sie darauf, dass keine zusätzlichen Kosten entstehen. [/sws_yellow_box]

Fazit zu den Browsergames für Kids

Wie schon erwähnt, gibt es noch viele weitere Spiele, die absolut in Ordnung für Kinder sind. Gerade Aufbau- und Strategiespiele, wie auch Simulationen könnten tolle Beschäftigungen sein. Es gibt Spiele, wo eine Insel aufgebaut werden muss, wo eine Stadt gebaut werden soll, in denen Völker sich ausbreiten sollen und mehr. Wie schon erwähnt, sollten Eltern immer mit den Kindern zusammen schauen, um perfekte Spiele entdecken zu können! Vielleicht sind ja auch Kartenspiele, Ballspiele und anderes für die Kinder interessant.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Mitte-Unten: ©panthermedia.net Petra Nehmeyer

Browsergames für Kids | Welche Spiele sind empfehlenswert?
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*