Clempad von Clementoni Test

Lernen und spielen mit dem Tablet

Clempad-von-Clementoni

In der heutigen Gesellschaft spielen Handys und Tablets eine immer größere Rolle um den Alltag zu erleichtern und zu gestalten. Ein Leben ohne die praktischen, mobilen Geräte ist im Grunde kaum noch vorstellbar. Aus diesem Grund richten sich die stetig neu entwickelten Modelle nicht mehr nur an Jugendliche und Erwachsene, stattdessen erweitern sogenannte „Kinder-Tablets“, die an immer größerer Beliebtheit gewinnen, die Zielgruppe der Tabletbesitzer. Das Clempad von Clementoni ist beispielsweise ein solches speziell für kleine Kinder entwickeltes Tablet.

Clempad-von-ClementoniDurch den frühen Umgang mit mobilen, technischen Geräten können bereits junge Kinder multimediale Erfahrungen sammeln und sich mit der immer wichtiger werdenden Welt der Technik vertraut machen. Dadurch kann auch die allgemeine technische und mediale Erziehung in Gang gesetzt und unterstützt werden. Ein eigens für Kinder entwickeltes Tablet ermöglicht den Eltern dabei die völlige Kontrolle, sodass keine unsicheren Seiten im Internet geöffnet werden können.

Außerdem können verschiedene Apps und Anwendungen, die aus dem AppStore hinunter geladen werden, nicht nur den Umgang mit Medien im Allgemeinen beibringen, sondern generell grundlegende Kenntnisse im Lesen, Schreiben und Rechnen durch spielerisches Lernen vermitteln – das Tablet kann also die gesamte Erziehung gut ergänzen. Das Clempad ermöglicht also genau diese zwei Aspekte: Zum einen den sicheren und frühzeitigen Umgang mit Medien, zum anderen auch die spielerische Vermittlung von Wissen und Werten.

Clempad Test

Das Tablet Mein erstes Clempad, auch Clempad 3+ genannt, ist für Mädchen und Jungen zwischen 36 Monaten und 6 Jahren geeignet und wiegt in etwa 1 kg. Es hat außerdem die Maße 29,4 cm x 21 cm x 8,2 cm. Die Materialien sind lediglich Kunststoff und Glas und es gibt keine spitzen Ecken oder Kanten, an denen sich das Kind verletzen kann. Zu diesem Tablet existiert auch noch einen Nachfolger, das Clempad 6+ Plus, das für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gedacht ist und bei gleichen Maßen in etwa 100g weniger wiegt.

Beide Tablets sind mit dem Betriebssystem Android 4.1.1 ausgestattet, das Clem Pad 3+ hat 4 GB Speicher und eine Kamera, das Clempad 6+ hat sogar 8 GB internen Speicher, zwei Kameras und einen HDMI-Anschluss. Insbesondere die Schutzhülle aus stoßfestem rotem bzw. weißem Silikon macht das Tablet so geeignet für Kinder, denn die Stabilität ist im Gegensatz zu einem normalen Tablet stark erhöht.

Der LCD Multitouch Bildschirm des Tablets ist 7 Zoll lang hat 800×480 Pixel. Außerdem gibt es einen USB-Anschluss um das Tablet mit einem Rechner verknüpfen zu können, eine Speichererweiterung mit Hilfe einer SD-Karte, einen Eingang für Kopfhörer und ein Mikrofon für Sprachaufnahmen.

Clempad 3+ und Clempad 6+

Clempad 3+ und Clempad 6+

Clempad Nutzung

Das Tablet bietet einige Besonderheiten in seiner Nutzung: Es existiert ein spezieller Elternbereich. Klassisch lassen sich in diesem Webseiten ausschließen, die die Kinder nicht besuchen können sollen. Da dieses Tablet allerdings für besonders junge Kinder gedacht ist, funktioniert das System hier anders herum: Die Eltern legen eine Art „weiße Liste“ an, die alle Webseiten enthält, die sich das Kind ansehen darf. Dadurch müssen nicht alle potentiell gefährdenden Seiten ausgeschlossen werden. So kann ein sicheres Surfen im Internet erreicht werden.

Einige Vorschläge, welche Seiten geeignet sind, sind zu diesem Zweck bereits vorinstalliert, können aber selbstverständlich von den Eltern bearbeitet werden. Zusätzlich kann ein Zeitlimit eingestellt werden, damit die Kinder nicht zu lange oder ohne Kontrolle mit dem Gerät spielen.

Da das Tablet auch eine Lernfunktion erfüllt, können die Fortschritte von allen Kindern des Haushalts durch bis zu vier verschiedene Accounts festgehalten und von den Eltern eingesehen werden. Dazu wird einfach für jedes Kind, das das Tablet nutzt, ein Profil mit Daten erstellt.

Zum einen kann nun auf den erlaubten Seiten gesurft werden, es gibt aber auch einen AppStore aus dem eine Vielzahl an Apps hinunter geladen werden kann. Das Tablet kann auch Fotos und Videos aufnehmen und diese in Alben speichern und sortieren – über den USB-Anschluss können diese aber auch mit einem Rechner synchronisiert werden. Außerdem gibt es verschiedene Programme und Apps um zu zeichnen oder zu malen, und auch Musik und Hörbücher können auf- und später abgespielt werden. Zu diesem Zweck kann der interne Speicher auch durch eine SD-Karte erweitert werden.

Zuletzt ist auch ein E-Book-Reader integriert, der vor allem für ältere Kinder, die bereits flüssiger lesen können, interessant ist.

Fazit

Das Clempad 3+ bzw. 6+ Plus von Clementoni bietet eine ganze Reihe an interessanten Funktionen, die Kindern den Umgang mit Tablets beibringen und gleichzeitig eine Lernfunktion erfüllen. Durch verschiedene Einstellungen für das Internet und den allgemeine Gebrauch des Tablets, wie eine vorgegebene Nutzungszeit, haben die Eltern dabei die volle Kontrolle. Daher ist es sicherlich eine Überlegung wert, sich ein solchen Tablet für den eigenen Haushalt zuzulegen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Bildquelle
Bilder sind alles Screenshots von der Clementoni Webseite oder vom Produktblatt

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (286 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*