Cluburlaub mit Kinder – Darauf sollte Sie achten!

Cluburlaub mit Kinder

Urlaub ist immer das Highlight eines ganzen Jahres. Jeder freut sich wenn es endlich zu den ersehnten Wochen in einem anderen Land kommt. Doch mit einer Familie ist eine Reise in ein fremdes Land nicht immer so erholsam wie man es sich gerne vorstellt. So kommt es oft zu Streitereien, da Kids eben meist nicht das machen wollen, was die Eltern unternehmen möchten. So findet man auch meist kein Kompromiss und die Kinder sind dann schlecht gelaunt und quengeln nur rum. Deshalb sollte man den Urlaub wirklich gut planen bzw. planen lassen, damit es nicht zu solchen Komplikationen kommt.
Cluburlaub mit Kinder

Cluburlaub mit Kindern

Meistens gibt es in einem Clubhotel wirklich für jeden etwas zu unternehmen. Hier dreht sich nicht alles zwingend darum, dass man das Land und die Leute kennenlernt, sondern das man sich so richtig erholt, mal wieder Sport treibt oder sich richtig verwöhnen lässt. So wird für die männlichen Teile der Familie zum Beispiel Windsurfen oder Tauchen in einigen Clubhotels angeboten, während die Frauen sich von erfahrenen Masseuren verwöhnen lassen können. Doch wo bleiben die Kinder bei dem ganzen Spaß?

Die Kids erfahren in der Regel eine besondere Betreuung in einem Clubhotel. Durch die geschulten Mitarbeiter im Bereich der Kinderbetreuung -und es ist egal um welches Alter es sich von zwei bis 17 handelt- werden die Kinder und Jugendlichen an jedem Tag im Urlaub beschäftigt und es wird immer etwas neues mit ihnen gemacht. So können sich die Eltern auch einmal vom Alltagsstress erholen und die Kids können das machen, was wirklich nur den Kindern Spaß macht.

Kinderbetreuung beim Cluburlaub mit Kindern

Bei den verschiedenen Anbietern solcher Clubhotels an den verschiedensten Orten der Stadt, gibt es auch immer die unterschiedlichsten Angebote für die Kids. In manchen Clubhotels werden zum Beispiel verkleidete Figuren eingesetzt um die Kinder zu belustigen und zu bespaßen. Mit weiteren Betreuern oder Animateuren können Kinder bis fünf Jahre meist Malen, Spielen oder im Schwimmbecken oder Meer austoben.

Bei einem guten Clubhotel wird immer darauf geachtet, dass die Kids ausreichend betreut werden und dass auch bei Nichtschwimmern der nötige Schutz vor dem Ertrinken gegeben ist. Das Besondere ist, dass jeden Tag etwas anderes im Clubhotel für die Kinder veranstaltet wird.

So gibt es manchmal eine Kinderdisco am Abend oder am Tage eine Kostümparty wo man geschminkt wird und vieles, vieles mehr.

Da die Hotels immer durch ihre besondere Lage punkten kann man sowohl die Gegend als Kind erkunden, als auch im Pool und im Meer schwimmen. Durch die Nähe am Meer werden zudem immer viele Aktivitäten im Wasser und am Strand angeboten. Das Besondere ist vor allem, dass Kinder während sie sich auf dieser Reise befinden mit Kindern in ihrem Alter zutun haben und auch neue Freunde dadurch kennen lernen können. Mit den kleinen Urlaubsbekanntschaften kann man dann via Brieffreundschaft in Kontakt bleiben oder man hat sogar Glück, dass man ganz in der Nähe wohnt. Insgesamt gesehen ist die Kinderbetreuung in einem Clubhotel wirklich wesentlich abwechslungsreicher als in einem normalen Hotel.

Ein weiterer Pluspunkt an solchen Clubhotels ist übrigens das besondere Buffet, dass den Kindern zur Verfügung gestellt wird. Oft gibt es bei Kindern das Problem, dass sie (noch) nicht viel essen und mögen. Kinder lieben aber Fischstäbchen, Pommes, Nudeln und Co. und deshalb gibt es ein komplett eigenes Buffet für die Kinder. Wer jetzt denkt ein solcher Urlaub ist besonders teuer wird wohl staunen. Meist ist ein Urlaub mit Kind in einem Clubhotel billiger als ein regulärer Urlaub ohne Kind.

Statistik: Welche Art von Urlaub macht ihr? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Clubhotels für die Eltern

Selbstverständlich wir den Erwachsenen ein ebenso spannendes und abwechslungsreiches Angebot angeboten wie dem Nachwuchs. Die Eltern können zwischen Erholung und Action wählen und dabei einen wunderbaren Urlaub in wunderschöner Umgebung genießen. Besonders Massagen und alles was sich um Wellness dreht wird in Clubhotels ganz groß geschrieben. Es ist wichtig, dass sich Eltern neben dem täglichen Alltagsstress zwischen Job und Kindern endlich mal wieder etwas Gutes tun. Massagen und Saunagänge sind da genau das richtige für jedermann. Doch auch Action kann man hier ausreichend erleben. Wasserski fahren, Windsurfen oder andere Aktivitäten wie sich im Fitnessraum betätigen können hier durchaus für Abwechslung sorgen. Bei so einem Urlaub wird keinem langweilig.

Cluburlaub mit Kinder nur mit Vorbereitung

Kinder brauchen in einem Urlaub meist sehr viel Action und Spaß. Eltern sollten daher auf die Bedürfnisse ihrer Kids eingehen und lieber in ein Clubhotel fahren als in ein „normales“ Hotel. Dort besteht der Alltag meist aus Stress für die Eltern oder aus Unzufriedenheit der Kinder. Kids wollen in einem Urlaub normalerweise nicht wandern oder den ganzen Tag am Strand in der Sonne liegen. Sie wollen fernab vom Schulstress viel mehr erleben. Die Eltern können sich erholen während die Kinder ausreichend Spaß haben und am Abend totmüde ins Bett fallen werden.

Zu beachten ist also, dass man sich auf der Suche nach dem passenden Clubhotel einen guten Rat dazuholt. Nicht jedes Clubhotel bietet immerhin so gute umfassende Kinderbetreuung an wie man es sich als Elternteil vorstellt.

Das wichtige bei der Suche ist, dass man darauf achtet ab wann und bis zu welchem Alter die Kinderbetreuung gilt. Einige Hotels machen dies nämlich erst ab dem Alter von sieben Jahren. Andere bieten wiederum eine Rundumbetreuung für die Kleinen unter zwei und darüber hinaus an. Dann sollte man bei seiner Suche, die am besten über Reisebüros und das Internet erfolgen sollte, darauf achten, ob die Kinder vom ganzen Hotel in eine einzige Gruppe gesteckt werden oder je nach Alter eingeteilt werden. So erscheint den meisten Eltern eine Einteilung je nach Altersklasse viel besser als eine gesamte Truppe zu haben, die wohl möglich auch noch viel zu groß ist.

Ansonsten sollte man sich vorher Gedanken machen, welche Art von Reise es sein soll. Will man lieber im Winterurlaub in einem Clubhotel verbleiben oder in einem Sommerurlaub. Natürlich gibt es zum einen mehr Angebote für einen Sommerurlaub und zum anderen auch noch mehr Möglichkeiten im Sommer etwas mit den Kindern zu unternehmen. Doch zusammengefasst gibt es sogar für beide Jahreszeiten so eine Art von Hotels.
Ein wichtiges Kriterium für die Eltern sollten zudem auch die einzelnen Bewertungen des Hotels im Internet sein. Auf diese kann man in den meisten Fällen wirklich gut vertrauen. Hier werden zudem auch noch die Kinderbetreuungen und Programme von anderen Eltern weiter empfohlen oder eben auch nicht. Es gibt hier viele Bewertungen die einem helfen können das richtige Hotel auszusuchen. In der Regel sind allerdings die meisten Clubhotels wirklich gut und bieten auch eine wirklich gute umfassende Betreuung für die Kleinen an.

Fazit zu Clubhotels mit Kindern

Alles in allem sollte man darauf Acht geben, dass die Familie in einem Urlaub nicht zu kurz kommt. Das Kind oder die Kinder sind nicht dazu verpflichtet jeden Tag in der Kinderbetreuung des Clubhotels mitzumachen. Sie können auch mal „aussetzen“ und etwas mit der Familie unternehmen; dazu ist ein Urlaub immerhin doch eigentlich da, um etwas mit seiner Familie machen zu können und sich richtig zur erholen.

Eltern sollten dies nicht vergessen, dennoch sich aber auch die richtige Erholung im Urlaub gönnen. Deshalb ist es wichtig, dass dabei die Mitte gefunden wird. Die Kinder können auch in jedem Urlaub nur ein paar Stunden in eine solche Truppe gesteckt werden, während Mutti und Vati bei einer Massage sind und sich erholen, können die Kids sich austoben und spielen.

Wer also am Anfang dachte ein Clubhotel sei nichts für eine ganze Familie, hat definitiv falsch gedacht, denn solche Clubhotels leben von Familien mit Kindern und sind genau für Familien mit gestressten Eltern und Kindern mit Unternehmungsdrang ausgerichtet. Da solche Hotels meist nicht unter vier bis fünf Sterne zu finden sind, kann man auch darauf vertrauen, dass die Kinder hier in guten Händen sind. Erfahrene Kinderbetreuung mit einer guten Ausbildung werden sich genauso gut um Kinder kümmern können wie die Masseure in dem Hotel massieren können.

Abgesehen davon kann man in den Hotels jedes Mal etwas neues erleben, da man Clubhotels auf der ganzen Welt verteilt findet. Neben der Türkei, Gran Canaria, Tunesien, Thailand, Indonesien oder den Malediven gibt es auch Clubhotels in Ländern, die nicht am Meer liegen. Zum Beispiel bietet auch Österreich Clubhotels für Familien an. Hier gibt es dann zum Beispiel für die Kids Wanderungen mit verschiedenen Zielen wie zum Beispiel einen Schatz zu finden oder ein Rätsel zu lösen oder ähnliches.

Kinder freuen sich immer mehr als die Eltern auf den Urlaub. Es sollte daher immer besonders auf die Bedürfnisse der Kinder geachtet werden, damit der Urlaub etwas ganz besonderes wird. Clubhotels sind dafür genau das richtige. Wenn man auf die Kriterien achtet, Bewertungen liest und das richtige Clubhotel findet, dann kann der Urlaub eigentlich nur noch gut werden. Solche Hotels sind sowohl für Kinder als auch die Eltern immer wieder ein Erlebnis für sich. Cluburlaub mit Kinder! So geht Urlaub mit der ganzen Familie!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Andres Rodriguez

Cluburlaub mit Kinder – Darauf sollte Sie achten!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*