Crash-Diät alleine? Gemeinsam die Ernährung umstellen!

Abnehmen mit der ganzen Familie ist leichter als alleine

Abnehmen Abnehmen

Der morgendliche Gang auf die Waage stellt für viele Menschen eine große Hürde dar. Die Waage liefert immerhin die Erkenntnis für das, was man vorher bereits befürchtet hat: Ich habe zugenommen. Mit dieser Erkenntnis greifen viele Menschen zum BMI-Rechner und in ca. 55-60% der Fälle wird klar: Ich habe Übergewicht. In diesem Rahmen liegt der Mittelwert der Schätzungen und Berechnungen des Anteils der übergewichtigen Menschen in Deutschland.

Abnehmen

Abnehmen

Als Übergewicht gilt laut BMI (Body-Mass-Index) ein Wert ab 25 oder höher. Der BMI berechnet sich dabei durch das Verhältnis von Körpergewicht durch die eigene Körpergröße im Quadrat.

Demnach gilt beispielsweise ein Mensch mit einer Körpergröße von 1,80 m und einem Gewicht von 85 kg als übergewichtig (Rechnung: 85/1,80*1,80=26,2).

Was aber tun, damit das Gewicht wieder passt?

Weg zur Erkenntnis

Die heutigen Schönheitsideale vermitteln ein Bild, welches das Übergewicht eines Menschen grundlegend ablehnt. Während es früher als Zeichen von Wohlstand galt, legen heutige Studien einen Zusammenhang von Übergewicht und niedrigem Bildungsstand nahe. Diese Verbindungen sind jedoch für den Einzelnen nicht hilfreich (da auch nicht wahr! Quelle: www.pm-magazin.de)! Viel wichtiger zu beachten sind die persönlichen gesundheitlichen Risiken, die mit dem Übergewicht einhergehen, wie beispielsweise das erhöhte Risiko eines Herzinfarkts.

Auch die Angst vor medizinischen Notfällen hilft dem Einzelnen nicht weiter. Vielmehr gilt es sich zu fragen: Was kann ich ändern, damit ich meinen körperlichen Zustand verbessere? Für andere ist vielleicht das Ziel, dass ich wieder in meine alte Lieblingsjeans passe. Jemand anderes möchte vielleicht wieder eine bestimmte Laufstrecke zurücklegen. Und noch ein anderer möchte sich einfach besser fühlen. Diese Erkenntnis verbindet alle diejenigen, die abnehmen möchten. Doch der Weg des Abnehmens ist zumeist sehr schwierig. Hilfe bekommt man dabei am besten von seiner eigenen Familie und dem persönlichen Umfeld.

Ernährungsumstellung ist der Schlüssel zum Erfolg

Waage

Waage

Für kurzfristige Erfolge auf der Waage begeben sich viele Menschen oft in die Hände einer Crash-Diät. Schnelle Erfolge in kurzer Zeit durch Verzicht und Umstellung der Ernährung für einen kurzen Zeitraum. Dem Erfolg auf der Waage und dem daraus resultierenden Glücksgefühl folgt der Jo-Jo-Effekt, der die Erfolge der Vorzeit wieder zerstört und oftmals zu einem höheren Gewicht als vor der Diät führt (hier weiterlesen: jojo-effekt.info).

Die Familie, die diese Diät mit verfolgt hat, kann dabei nur wenig helfen und muss die Enttäuschung über die erneute Gewichtszunahme kompensieren.

Dabei kann die Familie viel mehr tun! Wenn die ganze Familie die Diät mitmacht, verheißt dies wesentlich größere Erfolge. Doch Vorsicht mit dem Begriff Diät: Vielmehr sollte nicht nur verzichtet werden, sondern es sollten Alternativen gesucht werden, die langfristig attraktiv sind und gesund machen. Davon profitiert die gesamte Familie, denn gesunde Ernährung tut jedem gut.

Durch die dauerhafte Ernährungsumstellung des gesamten Haushalts verschwindet der Verzichtsmoment aus den Gedanken der übergewichtigen Person, da sie sich genau so ernährt wie der Rest der Familie. Wer aufmerksam isst, kann dabei bereits vielen Fallen im Alltag entgehen.

Ritualisierung des Alltags und bewusst genießen

Ungesunde Ernährung betrifft vor allem Menschen, die unbewusst essen. Um aufmerksamer zu werden, hilft das Verfassen eines Ernährungstagebuchs. Wenn die ganze Familie mitmacht, kann man sich abends darüber austauschen, was man gegessen hat und wo man auf eigene Fallen gestoßen ist. Es können gemeinsam Alternativen gesucht werden und Tipps gegeben werden. Somit fühlt sich niemand als Außenseiter und das gemeinsame Abendessen kann mit der gesamten Familie zubereitet werden. Dabei können Alternativen ausprobiert werden.

Welche Soße kann ausprobiert werden statt der Sahnesoße? Wie macht man selber Pommes mit deutlich weniger Fett? Kann man auch ohne Fett in der Pfanne anbraten? Diese Erfahrungen können gemeinsam gemacht werden und die schmackhaften Ergebnisse gemeinsam verzehrt werden. Wenn der stressige Alltag ein gemeinsames Zubereiten der Mahlzeiten verhindert, bleibt immer noch die Möglichkeit des Austausches bei Tisch. Aber Vorsicht: irgendwann sollte auch über etwas anderes als die Ernährung gesprochen werden! Doch diese Entwicklung stellt sich zumeist von selbst ein: durch die Ritualisierung.

Wenn das bewusste und gesunde Essen und Genießen zur Routine wird, entwickeln sich wieder neue Gesprächsthemen. Beispielsweise der Erfolg beim Sport oder sonstige positive Entwicklungen, die sich durch die Ernährungsumstellung ergeben haben.

Was heißt eigentlich gesunde Ernährung?

Gesundes Essen

Gesundes Essen

Das Entdecken von gesunden Lebensmitteln fängt in der Natur an. Diese bietet unzählige urgesunde Lebensmittel, die ihren Weg in die Küche finden sollten und auch eher ungewöhnliche Nahrungsmittel wie grüner Kaffeeextrakt (dazu weitere Infos: gruener-kaffeeextrakt.de) können eingesetzt werden. Je natürlicher ein Produkt, um so besser! Generell sollte die Ernährung ausgewogen sein. Demnach sollten auch wichtige Nährstoffe wie die Vitamine A und C, Calcium und Eisen in dem Speisen in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden sein, aber auch Fette und Zucker benötigt der menschliche Körper (Quelle: eatsmarter.de).

Die Formel, nach der es sich zu richten gilt, ist dabei denkbar einfach: Kombination von verschiedenen Inhaltsstoffen führt zu einer ausgewogenen Ernährung. Die Ergebnisse werden dabei schnell sichtbar: mehr körperliche Energie, besseres Konzentrationsvermögen und mehr Lust am Leben. Wenn sich diese Gefühle in der gesamten Familie ausbreiten, wirkt sich das natürlich auch auf die familiäre Grundstimmung auf. Selbst wenn jemand nicht abnehmen muss, hat eine gesunde und ausgewogene Ernährung dennoch positive Auswirkungen auf den eignen Körper. Besonders schön dabei ist der Gedanke, dass es die Familie gemeinsam geschafft hat!

Wer schön sein will, muss also nicht unbedingt leiden!

Durch die Ernährungsumstellung der gesamten Familie und den daraus resultierenden Folgen kann jeder sein persönliches Ziel besser erreichen. Schluss also mit Crash-Diäten und ständigem Verzicht allein! Vielmehr gilt es sich gemeinsam Ziele zu setzen und somit dem eigenen Schönheitsideal wieder näher kommen. Denn genau das ist es, was zählt: sich selbst gefallen und gesund sein.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Links: © panthermedia.net Marc Dietrich
Mitte-Unten: © panthermedia.net ifong

 

Crash-Diät alleine? Gemeinsam die Ernährung umstellen!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (294 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*