Das Fernstudium als Chance für Alleinerziehende

Fernstudium für Alleinerziehende

Aus den deutschen Politikerkreisen hört man immer wieder, dass wir ein Mangel an Fachkräften besitzen.

Dabei werden regelmäßig viele Gründe und Probleme publiziert, die für diese Situation verantwortlich sein sollen. Auch viele Lösungskonzepte wurden bereits erarbeitet und einige sind noch in der Planung, um wieder mehr qualifiziertes Personal zu erhalten.

Doch kaum einer denkt an die vielen alleinerziehenden Eltern hier in Deutschland. Grund genug für mich, dass ich hier mal wieder einen kleinen Artikel darüber schreibe. 😉

Das Fernstudium für Alleinerziehende

Lernen mit Kind

Wie bereits oben angedeutet, besitzen wir in Deutschland zwar ein Fachkräftemangel, doch werden Alleinerziehende oft nicht in die Überlegungen miteinbezogen, wenn es um die Gewinnung von qualifiziertem Personal geht.

Zu tief sind noch die Vorurteile verankert, dass ein alleinerziehender Elternteil mit Kind und Job überfordert wäre.

Doch oftmals sehnen sich die Betroffenen gerade zu danach, auch wieder etwas Abwechslung und Herausforderung in ihren Alltag bringen zu können.

Dabei muss es natürlich keine Vollzeitstelle sein, da man sicher ja noch um seinen Haushalt und um sein Kind kümmern können möchte. Doch eine Teilzeitbeschäftigung ist in den meisten Fällen möglich. Was macht man jedoch, wenn man sein Kind relativ früh bekommen hat und man noch keine Ausbildung absolvieren konnte?

Meines Erachtens wird man in dieser Situation von der staatlichen Seite aus ziemlich alleine gelassen, wenn es um eine flexible und preisgünstige Fortbildungsmöglichkeit geht. Bei meinen Recherchen im Internet habe ich festgestellt, dass sich das Fernstudium eigentlich mit am besten für Alleinerziehende eignet, wenn man sich für einen Job qualifizieren möchte.

Die Vor- und Nachteile vom Fernstudium

Vor- und Nachteile beim Fernstudium

Der wohl größte Pluspunkt bei dieser Art der Fortbildung ist die Flexibilität in der Lernphase und die Vielzahl der Anbieter am Markt.

Da eine Ausbildung in der Regel auch nicht gerade billig ist, würde ich jedem Interessenten auch dringendst dazu raten, die verschiedenen Fernunis genau miteinander zu vergleichen.

Hier findest Du übrigens eine gute Übersicht der Schulen, die kostenloses Infomaterial zum Fernstudium verschicken.

Ich würde mir auch immer erst etwas zuschicken lassen, bevor ich mich tatsächlich dann für einen Lehrgang dort einschreibe. Zu groß ist sonst die Gefahr, dass die eigene Vorstellung sich nicht mit der Realität decken wird.

Wie im ersten Satz bereits schon angedeutet, ist gerade auch die Flexibilität ein großer Vorteil für die Alleinerziehenden. Man wird also nicht an feste Zeiten gebunden, wie es beispielsweise bei einer Abendschule der Fall ist. So kann man Schule, Haushalt und die Kinderbetreuung optimal miteinander verknüpfen. Ebenso bleibt einem auch die eigene Lerngeschwindigkeit völlig freigestellt.

einfaches lernen ist möglich

Kann man sich ohne Mühe neue Sachverhalte einprägen und besitzt auch allgemein eine hohe Auffassungsgabe, ist eine Fortbildung innerhalb kürzester Zeit erledigt.

Aber auch längere Lernphasen stellen kein Problem dar.

Sie können einem dabei helfen, verschiedene Prüfungsthemen noch besser zu verstehen. Meines Erachtens ist das Fernstudium wirklich mit vielen Vorteilen ausgestattet, die man auf einer normalen Schule nicht erhalten würde. Doch bei all den Vorteilen gibt es auch einen gravierenden Nachteil, der viele Schüler erst einmal abschreckt: die Kosten.

Fernstudium finanzieren

Fernstudium finanzieren

Anders wie bei einer staatlichen Schule kostet ein Fernstudium, je nach Ausbildungsziel, viel Geld.

Natürlich könnte man jetzt theoretisch dagegenrechnen, dass man auch bei einer Abendschule Spritkosten hätte, zusätzliche Bücherkosten anfallen usw.

Das ändert aber nichts daran, dass man auch die Gebühren für das Fernstudium erst einmal in der Tasche haben muss. Wenn man jedoch den festen Willen besitzt, sich wirklich fortbilden zu wollen oder gar eine komplette Ausbildung zu absolvieren, wird es sicherlich auch möglich sein, die Kosten in den Griff zu bekommen. Dann muss halt woanders gespart werden.

Ausbildungskredit kann weiterhelfen

Aber auch Ausbildungskredite sind durchaus eine Möglichkeit, um sich seinen Traum zu finanzieren. Wie meine Stammleser wissen, stehe ich finanziellen Verpflichtungen äußerst skeptisch gegenüber.

Doch wenn man für seine berufliche Zukunft Schulden macht, ist das durchaus legitim.

Die KFW besitzt gerade für Lernwillige wirklich gute Angebote. Sich dort einmal umzuschauen, ist wirklich empfehlenswert.

Besitzt Du auch schon Erfahrungen mit einem Fernstudium und möchtest darüber schreiben? Vielleicht hast Du auch noch einen Tipp für uns? Hinterlasse einen Kommentar – Ich würde mich sehr darüber freuen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe und eine gute Zeit
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Robert Byron
Oben-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Sawimedia S. Willnow
Mitte-Links: ©panthermedia.net Stephen Petrat
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Unten-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka

Das Fernstudium als Chance für Alleinerziehende
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*