Das Kinderzimmer

Ein Kinderzimmer ist ein sehr wichtiger Raum und die Einrichtung dieses Raumes sollte meines Erachtens nicht lapidar behandelt werden.

Immerhin hält sich Ihr Kind einen Großteil seines Lebens im Kinderzimmer auf.

Dorthin kann es sich zurückziehen und für sich sein, spielen und auch Lernen und Arbeiten.

Das Kinderzimmer ist also schlichtweg der Raum, in dem die Entfaltung und Entwicklung Ihres Kindes seinen Lauf nimmt.

Das richtige Planen

Beim Einrichten des Kinderzimmers empfehle ich einen Plan zu erstellen.

Einfach das Kinderzimmer ausmessen und danach maßstabsgetreu auf Papier übernehmen.

Danach kann man sich dann die Wunschmöbel aussuchen und ebenfalls maßstabsgetreu auf ein zweites Papier aufmalen und ausschneiden.

So ist es möglich die Papiermöbel beliebig zu verschieben und das Kinderzimmer schon mal theoretisch einzurichten. Das vermeidet böse Überraschungen, wenn die Möbel kommen. Außerdem erspart man sich lästiges Möbelrücken.

Die richtigen Möbel

Bei der Ersteinrichtung des Kinderzimmers darf natürlich auf keinen Fall das Kinderbett fehlen, denn ausreichend und ungestörter Schlaf ist für ein Baby sehr wichtig.

Und wenn wir ehrlich sind, ist das Kind im eigenen Bett auch nur am Anfang schön.

Das Baby sollte also von Beginn an daran gewöhnt werden, im eigenen Bett in seinem Kinderzimmer zu schlafen.

Weiterhin darf natürlich auch eine Wickelkommode mit ausreichend Stauraum für Windel und Pflegeartikel nicht fehlen.

Für die Spielsachen und Kleidung genügen ein kleiner Schrank und eventuell noch zusätzlich ein Kommode.

Abgerundet werden kann das Kinderzimmer noch mit einem Regal für Kinderbücher. Und wenn das Kind mal größer wird, kann die Wickelkommode problemlos durch einen Schreibtisch ersetzt werden, wo das Kind ungestört seine Aufgaben erledigen kann.

Dekoration

Die Möbel alleine machen ein Zimmer noch lange nicht zu einem Kinderzimmer, denn erst die richtige Dekoration macht den Raum zu einer Wohlfühloase.

Für die Wandgestaltung bieten sich Bordüren oder Wandsticker an. Wer selbst sehr kreativ ist, kann auch die Wände mit schönen Motiven bemalen.

Dafür bietet sich an einen Overheadprojektor auszuleihen (zum Beispiel aus der Schule) und das gewollte Motiv auf die Wand zu projizieren und nachzumalen.

Lassen Sie ihrer Kreativität einfach freien Lauf. Zusätzlich kann ein schöner Kinderteppich auf den Boden gelegt werden, wenn das Kinderzimmer sowieso nicht schon mit Teppich ausgelegt ist. Ich finde zum Beispiel einen Teppich mit Straßenmotiven sehr schön, da man diesen auch zum Spielen benutzen kann.

Die richtige Beleuchtung

Die Beleuchtung im Kinderzimmer sollte nicht zu grell sein, denn einerseits könnte das Baby beim Wickeln geblendet werden, andererseits schafft grelles Licht keine Atmosphäre, in der Ihr Kind sich wohl fühlen kann.

Es ist also wichtig das richtige Mittelmaß zwischen ausreichender Beleuchtung und einer freundlichen Atmosphäre zu finden.

Ich empfehle daher eine verspielte Kinderlampe, die nach den Bedürfnissen des Kindes ausgerichtet ist und für behagliches Licht sorgt.

Zusätzlich sollte noch eine zweite Lichtquelle angeschafft werden, zum Beispiel eine Stehlampe.

Diese kann dann neben dem Wickeltisch oder später neben dem Schreibtisch platziert werden und dafür sorgen, dass immer ausreichend Licht im Kinderzimmer vorhanden ist, wenn man es zur Erledigung bestimmter Aufgaben benötigt.

Übrigens ein Tipp für Hobbybastler: Eine abgehängte Decke mit vielen kleinen Lichtern, die einen Sternenhimmel simulieren ist immer eine schöne Idee. 

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Viele Grüße
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Dagmar Spona
Oben-Links: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Andreas Neef
Mitte-Links: ©panthermedia.net Thorsten Mann
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Farzin Salimi

Das Kinderzimmer
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*