Das Phänomen Geld | Kinder frühzeitig damit vertraut machen – Teil2

Geld sparen Geld sparen
Geld sparen

Geld sparen

Im ersten Teil zum Thema „Geldsparen“ ging es zuletzt um das Planspiel Börse und um die Möglichkeit, wie man selbst auch mit Aktien handeln kann. Zwar sind hier natürlich auch Verluste möglich, doch bietet der Aktienhandel auch gleichzeitig die größten Gewinne.

Nicht umsonst gehen viele Banken an den Kapitalmarkt und vermehren hier Vermögen. Wer also selbst ein Stückchen vom Kuchen abbekommen möchte, sollte sich auch einmal mit dem Aktienhandel auseinandersetzen. Dabei gilt jedoch immer, dass man am Anfang nur mit Spielgeld an die Börse gehen sollte.

Gerade der Beginn ist noch mit vielen Unsicherheiten verbunden, und da kann einem das Probehandeln schon wesentlich weiterhelfen. Auch Fachforen wie das aktienboard.com sollten Pflichtlektüre werden, damit man die einzelnen Abläufe besser verstehen lernt und man somit auch weiß, wie man mit den Aktien Geld verdienen kann.

Daytradingstar Giovanni stellt sich vor!

Abgesehen davon kann man im Internet auch nach günstigen Depots und guten Trading-Anbietern suchen. Informationsseiten wie depotvergleich.com gibt es mittlerweile viele und können einem bei der Suche enorm weiterhelfen. Ebenso ist es ratsam, sich einen Mentor zu suchen. Als Jugendlicher kann das beispielsweise der Wirtschaftslehrer sein, wenn ähnliche Interessen vorhanden sind. Will man mit dem aufregenden Markt der Wertpapiere aber nicht so viel zutun haben, bieten sich auch wesentlich einfachere Wege an, sein Geld zu vermehren.

Geld sicher sparen

Neben den Aktien, gibt es natürlich auch viele weitere Anlageformen in Deutschland, die ebenfalls zielführend sein können. Zwar bieten Tagesgeldkonten, Termingelder und Bausparverträge lange nicht solche Zinsgewinne wie eben die Aktien oder allgemein die Wertpapiere, dafür sind sie aber sehr sicher und absolut stressfrei.

Für welche Anlageform man sich zum Schluss entscheidet, ist in der Regel auch schon fast nur Geschmackssache. Möchte man sich beraten lassen, empfiehl es sich auch immer mit mehreren Fachleuten zu sprechen.

Aktien als Möglichkeit der Anlageform

Will man eine völlig unabhängige und bedarfsgerechte Empfehlung, bleibt nur der Gang zum Honorarberater. Dieser veranschlagt zwar ähnlich wie ein Rechtsanwalt auch eine Gebühr, doch erhält er von den vermittelten Verträgen keinerlei Provisionen. Dies sichert einem die Objektivität zu, die bei der Geldanlage auch sehr dringend gebraucht wird.

Fazit: Im Prinzip ist es eigentlich fast egal, wie man mit dem Geldsparen anfangen möchte. Die Hauptsache ist, dass man überhaupt etwas Geld in die Hand nimmt. Die Motivationsgründe sind dabei oftmals so unterschiedlich, wie die Menschen selbst es auch sind.

Viele wollen ihren Kindern ein besseres Leben ermöglichen und fangen daher schon ab der Geburt an regelmäßig ein paar Euro wegzulegen. Es muss auch nicht immer viel Geld sein. Spart man ab dem Babyalter seinens Nachwuchses lediglich 10 Euro im Monat an, so kommt dabei zur Volljährigkeit bereits mind. der Führerschein heraus.

Durchaus ein lohnendes Ziel, wie ich finde. Immerhin kann man jetzt mit relativ wenig Geld, seinem Kind später eine große Sache ermöglichen. Gerade der Führerschein wird immer wichtiger, wenn es um eine Ausbildungsstelle oder das Studium geht. Es ist also nicht übertrieben, wenn man behauptet, dass die 10 Euro im Monat das Leben des Kindes maßgeblich beeinflussen können. Es ist also die Anstrengung wert!

Daytrader- Der Traum vom großen Geld.

…hier geht’s zum ersten Teil

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Sven Hoppe
Mitte-Links: © panthermedia.net jean schweitzer

Das Phänomen Geld | Kinder frühzeitig damit vertraut machen – Teil2
Artikel bewerten

Geld sparen

Geld sparen

Im ersten Teil zum Thema „Geldsparen“ ging es zuletzt um das Planspiel Börse und um die Möglichkeit, wie man selbst auch mit Aktien handeln kann. Zwar sind hier natürlich auch Verluste möglich, doch bietet der Aktienhandel auch gleichzeitig die größten Gewinne.

Nicht umsonst gehen viele Banken an den Kapitalmarkt und vermehren hier Vermögen. Wer also selbst ein Stückchen vom Kuchen abbekommen möchte, sollte sich auch einmal mit dem Aktienhandel auseinandersetzen. Dabei gilt jedoch immer, dass man am Anfang nur mit Spielgeld an die Börse gehen sollte.

Gerade der Beginn ist noch mit vielen Unsicherheiten verbunden, und da kann einem das Probehandeln schon wesentlich weiterhelfen. Auch Fachforen wie das aktienboard.com sollten Pflichtlektüre werden, damit man die einzelnen Abläufe besser verstehen lernt und man somit auch weiß, wie man mit den Aktien Geld verdienen kann.

Daytradingstar Giovanni stellt sich vor!

Abgesehen davon kann man im Internet auch nach günstigen Depots und guten Trading-Anbietern suchen. Informationsseiten wie depotvergleich.com gibt es mittlerweile viele und können einem bei der Suche enorm weiterhelfen. Ebenso ist es ratsam, sich einen Mentor zu suchen. Als Jugendlicher kann das beispielsweise der Wirtschaftslehrer sein, wenn ähnliche Interessen vorhanden sind. Will man mit dem aufregenden Markt der Wertpapiere aber nicht so viel zutun haben, bieten sich auch wesentlich einfachere Wege an, sein Geld zu vermehren.

Geld sicher sparen

Neben den Aktien, gibt es natürlich auch viele weitere Anlageformen in Deutschland, die ebenfalls zielführend sein können. Zwar bieten Tagesgeldkonten, Termingelder und Bausparverträge lange nicht solche Zinsgewinne wie eben die Aktien oder allgemein die Wertpapiere, dafür sind sie aber sehr sicher und absolut stressfrei.

Für welche Anlageform man sich zum Schluss entscheidet, ist in der Regel auch schon fast nur Geschmackssache. Möchte man sich beraten lassen, empfiehl es sich auch immer mit mehreren Fachleuten zu sprechen.

Aktien als Möglichkeit der Anlageform

Will man eine völlig unabhängige und bedarfsgerechte Empfehlung, bleibt nur der Gang zum Honorarberater. Dieser veranschlagt zwar ähnlich wie ein Rechtsanwalt auch eine Gebühr, doch erhält er von den vermittelten Verträgen keinerlei Provisionen. Dies sichert einem die Objektivität zu, die bei der Geldanlage auch sehr dringend gebraucht wird.

Fazit: Im Prinzip ist es eigentlich fast egal, wie man mit dem Geldsparen anfangen möchte. Die Hauptsache ist, dass man überhaupt etwas Geld in die Hand nimmt. Die Motivationsgründe sind dabei oftmals so unterschiedlich, wie die Menschen selbst es auch sind.

Viele wollen ihren Kindern ein besseres Leben ermöglichen und fangen daher schon ab der Geburt an regelmäßig ein paar Euro wegzulegen. Es muss auch nicht immer viel Geld sein. Spart man ab dem Babyalter seinens Nachwuchses lediglich 10 Euro im Monat an, so kommt dabei zur Volljährigkeit bereits mind. der Führerschein heraus.

Durchaus ein lohnendes Ziel, wie ich finde. Immerhin kann man jetzt mit relativ wenig Geld, seinem Kind später eine große Sache ermöglichen. Gerade der Führerschein wird immer wichtiger, wenn es um eine Ausbildungsstelle oder das Studium geht. Es ist also nicht übertrieben, wenn man behauptet, dass die 10 Euro im Monat das Leben des Kindes maßgeblich beeinflussen können. Es ist also die Anstrengung wert!

Daytrader- Der Traum vom großen Geld.

…hier geht’s zum ersten Teil

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Sven Hoppe
Mitte-Links: © panthermedia.net jean schweitzer

Das Phänomen Geld | Kinder frühzeitig damit vertraut machen – Teil2
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*