Das richtige Kinderbett

Das richtige Kinderbett

Wenn von dem richtigen Kinderbett die Rede ist mag sich der eine oder andere von uns fragen, was es damit auf sich hat. Vielleicht ist es dann so, dass er sich zwar eine gute Schlafgelegenheit für sich selber kaufte, aber bei seinem Nachwuchs nicht so viel Wert auf die Qualität gelegt hat.

Allen Eltern muss dabei aber klar sein, dass der gesunde Schlaf lebenswichtig ist und nicht vom Alter abhängig gemacht werden sollte.

Schmerzen, die nach der Nachtruhe auftreten und auf minderwertige Matratzen zurückgeführt werden können, betreffen nicht nur die Generation der Erwachsenen. Bereits Kinder leiden darunter und Eltern stehen in der Pflicht, dass sie für ihren Nachwuchs das richtige Kinderbett kaufen. Daher gibt’s mal einen kleinen Beitrag dazu.

Gesunder Schlaf ist wichtig

Gesunder Schlaf

Fast jeder Mensch kennt das Gefühl, wenn er am Morgen erwacht und sich von Schmerzen geplagt aus seinem Bett quält. Nicht selten liegt die Ursache für solche Probleme auch in billigen Matratzen oder Bettgestellen.

Bei der Auswahl vom richtigen Bett sollte also nicht nur der Preis die Entscheidung zum Kauf geben. Das gilt auch dann, wenn nach dem richtigen Kinderbett gesucht wird. Schadstoffe in Matratzen und Möbeln können übrigens mit verantwortlich dafür sein, dass an einen gesunden Schlaf nicht zu denken ist. Auch das Aussehen der Kinderbetten trägt dazu bei, dass die Kleinen gerne und freiwillig ins Bett krabbeln.

Wenn die Kids freiwillig ins Bett gehen, ist das ein wirklich nicht zu unterschätzender Vorteil für uns Eltern. Das Bett im Kinderzimmer dient dabei allerdings nicht nur der Nachtruhe. Viele Anbieter haben Modelle im Angebot, die auch als Abenteuerbetten bezeichnet werden. Dabei handelt es sich meistens um Produkte, die unter anderem das Herz von kleinen Piraten höher schlagen lassen.

Ein tolles Abenteuerbett ist auch super um sich zuverstecken und eine Höhle zubauen. Wer hat das von uns als Kind nicht gemacht? Zu den meist gesuchtesten Angeboten zählen wohl die Hochbetten, die aus schadstofffreiem Holz gefertigt sind und zum Spielen einladen. Umgebaut als Zelt finden sie übrigens enorm großen Anklang bei den Kindern und sind selbst für kleine Kinderzimmer zu empfehlen.

Das richtige Kinderbett

Eine Rutsche - Wahnsinn!

Wie mögen sich unsere Kids wohl fühlen, wenn sie neben dem obligatorischen Bett zusätzlich eine Rutsche in ihrem kleinen Reich vorfinden.

Sie klettern dabei über eine Leiter zum höchsten Punkt vom Bett und gleiten dann über eine stabile Rutsche auf den Boden ihres Zimmers.

Zu den weiteren Highlights dieser Abenteuerbetten zählen auch Hängematten oder Kranbalken, die den Spaß am richtigen Kinderbett vollkommen machen. Bereits die Jüngsten können von den zusätzlichen Sachen profitieren. Eine kleine Hängematte sorgt auch dafür, dass Babys und Kleinkinder sanft in den Schlaf geschaukelt und für die Nachtruhe nicht umgebettet werden müssen.

Für den etwas größeren Nachwuchs von uns, sind die Piratenbetten mit Kletterseil und Steuerrad wohl am interessantesten. Aber Auch Puppenmuttis finden im Bereich der Abenteuerbetten genug Auswahl, um sich für ihr Wunschbett zu entscheiden. Hier gibt es Hochbetten, die wie ein Puppenhaus gestaltet sind und das eigentliche Bett durch Fenster und Vorhänge von der Außenwelt abschirmt. Die Farben können hier meistens je nach Geschmack individuell gestaltet werden.

Die besten Angebote

Zu den besten Angeboten zählen ebenfalls Betten, die wie eine Burg oder ein Auto gestaltet sind. Sehr originell sind Modelle, die als Boot Einzug im Kinderzimmer halten.

Zu den Besonderheiten zählen dabei die mitgelieferten Paddel und die detailgetreue Nachbildungen. Einfach mal nach googlen!

Selbst der Schriftzug kann je nach Anbieter von den Kids selbst bestimmt werden. Erfreulich ist dabei, dass die Produkte mit Siegel schadstofffrei hergestellt sind und keine Gesundheitsgefahren von ihnen ausgehen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Wenn Du bereits ein Kinderbett oder Abenteuerbett gekauft hast, dann schreib einen Kommentar. Vielleicht hast Du ja noch einen Tipp für uns, auf was man noch so achten sollte?!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Heiko Halbauer
Oben-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Vadim Ponomarenko
Unten-Links: ©panthermedia.net Alfonso de Tomás

Das richtige Kinderbett
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*