Das richtige Licht im Kinderzimmer

Was ist für Babys gesund?

Passendes Licht für Babys ist wichtig Passendes Licht für Babys ist wichtig

Passendes Licht für Babys ist wichtig

Die Kinderzimmerplanung ist neben den Finanzen wohl das Wichtigste, was den werdenden Müttern in der Schwangerschaft durch den Kopf geht. Ein wichtiger Teil dabei ist das Licht, denn das kann die Stimmung des Babys beeinflussen.

Aber auch bei Kleinkindern ist das richtige Licht besonders wichtig. Gerade wenn die Kleinen schon laufen und alleine aus dem Bett steigen können, muss man mindestens für ein passendes Nachtlicht sorgen.

Das sind Dinge, die dem Kind Sicherheiten bieten können. So ist man als Mutter nachts auch etwas beruhigter und kann sich sicher sein, dass das Kind im Notfall aus dem Zimmer findet. Jedoch muss man die Beleuchtung auch immer dem Alter des Kindes etwas anpassen. Insbesondere Babys sind sehr lichtempfindlich und benötigen deshalb eine Beleuchtung, welche nicht blendet. Bei kleineren Kindern ist es wiederum wichtig, dass ausreichend Licht zum Spielen und Malen vorhanden ist. Da kann die Lichtplanung schon mal etwas schwieriger werden.

Tolle Idee!

Was braucht das Baby?

Gerade bei Babys sind indirekte und gemütliche Lichter besonders empfehlenswert. Bei der Deckenleuchte und vor allem über der Wickelkommode sollte man sich auch an ein paar Richtlinien halten.

Die Leuchte über dem Wickeltisch ist außerhalb der erreichbaren Nähe des Babys zu montieren. Das bedeutet, dass das Baby auch kein Kabel greifen können darf und auch die Lampe selbst nicht anfassen kann.

Andernfalls kann es hier zu schweren Verletzungen des Kindes kommen, daher sollte man sich im Zweifel auch von einem Fachmann beraten lassen. Dieser kann oftmals Vorort überprüfen, welches Licht am besten geeignet ist. Man kann sich aber auch im Internet informieren, was besonders gut geht und wie viel Geld man in die Hand nehmen muss. Innenbeleuchtungskonzepte von Leuchtenzentrale.de greift zum Beispiel auf Designerlampen zurück.

Sich was gönnen?

Schaut super aus, kostet aber auch viel Geld und ist nicht für jeden interessant. Günstige Alternative dazu kann das schwedische Möbelhaus sein, oder auch andere Onlinehändler, die Discountwaren anbieten.

Wer jedoch ein Highlight in der Wohnung haben will, der sollte sich mal auch die außergewöhnlichen Lampen anschauen.

Die Farbwahl kann übrigens auch ausschlaggebend für das Wohlbefinden des Kindes sein. Wenn man zum Beispiel einen Jungen hat, ist es nicht gerade förderlich, wenn man eine Lampe mit blauem Licht auswählt. Diese gibt ein viel zu kaltes Licht ab und der Kleine könnte eher das Gefühl bekommen, im Raum wäre es auch wirklich etwas kühl. Daher rät man immer zu warmen Farben. Auch die Glühbirnen sollten immer auch ein warmes Licht abgeben.

Ein schönes Accessoire

Was benötigt ein Kleinkind?

Bei Kleinkindern muss man nicht mehr darauf achten, dass das Licht nicht so stark blendet. Aber auch hier muss man natürlich wieder auf die Sicherheit achten. Alle Kabel und Stecker sollten abgedeckt und gesichert werden.

Gerade Kleinkinder sind immer auf einer kleinen Entdeckungstour und genießen es an Gegenständen zu ziehen. Wenn die Kinder gerade in dem Alter sind, wo sie schon von selbst aus ihrem Bett steigen können, ist es auch wichtig ein Nachtlicht zu installieren.

Auch hier muss die Sicherheit wieder im Vordergrund stehen. Ebenfalls ist die Farbwahl bei einem Kleinkind wichtig. Gerade in dem Kleinkindalter sind die Kinder auf Farben besonders ansprechend und haben ein bereits ein Bewusstsein dafür. Am besten wählt man als Erwachsener die Hauptlichter und lässt die Kleinen entscheiden, welche Zusatzlampe gekauft werden soll. Das macht das Kind glücklich und man bezieht nach und nach die Kinder mit in den Prozess ein.

Versuchen sie gerade wieder schwanger zu werden und ein weiteres Baby zu bekommen, kann man mit einem Eisprungkalender, die fruchtbaren Tage ermitteln und somit im Voraus sehen, wann der beste Zeitpunkt sein könnte, um schwanger zu werden.

Auch an die Fenster denken!

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd
Mitte-Links: ©panthermedia.net Andy Nowack

Das richtige Licht im Kinderzimmer
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*