Der richtige Fußboden für’s Kinderzimmer – Kork, Laminat und Co. im direkten Vergleich

Fußboden im Kinderzimmer | © panthermedia.net /maximkabb Fußboden im Kinderzimmer | © panthermedia.net /maximkabb

Das Kinderzimmer ist wohl mit Abstand der Raum in den eigenen vier Wänden, der am meisten strapaziert und benutzt wird. Da fällt mal der Saft um, Kekskrümel tummeln sich in allen Ritzen und jegliche Spielzeuge werden über den Boden geschlittert und herumgeworfen. Da vor allem kleine Kids die meiste Zeit noch direkt auf dem Boden verbringen ist es daher nicht nur wichtig, dass der Boden den Strapazen eines Kindes standhält, er muss auch für Kinder und ihre Bedürfnisse geeignet und ungefährlich für sie sein. Gerade wenn man seine eigenen vier Wände für die ganze Familie plant, sind Bodenbeläge ein wichtiges Thema, welches genauer betrachtet werden sollte.

Welcher Bodenbelag für das Kinderzimmer?

Welcher Bodenbelag im Kinderzimmer? | © panthermedia.net /severija

Welcher Bodenbelag im Kinderzimmer? | © panthermedia.net /severija

Bei der Frage des Bodenbelags im Kinderzimmer solltet ihr keinesfalls danach gehen, welcher Belag euch am meisten gefällt, sondern welcher durch seine Funktionen und Eigenschaften am besten in ein Kinderzimmer passt. Euer Kinderzimmer ist nicht das größte? Auch das ist kein Problem, denn auch auf kleinem Raum kann man sehr gut kreativ werden und einiges unterbringen. Acht praktische Tipps für die Planung kleiner Räume, findet ihr zum Beispiel bei diesem bekannten Elternmagazin. Der Boden gehört bei der Planung natürlich ganz an den Anfang, doch welcher hat besondere Vorteile für Kids und welcher ist doch eher ungeeignet? Fragen über Fragen, die wir euch in diesem Beitrag durch unseren Vergleich von Kork, Laminat, Teppich- und Kautschukboden näher beantworten möchten.

Vor- und Nachteile der Bodenbeläge für das Kinderzimmer

Verlegen und Verarbeitung der Bodenbeläge

Fußboden verlegen | © panthermedia.net /stockasso

Fußboden verlegen | © panthermedia.net /stockasso

In dem Punkt Verlegen und Verarbeiten schneiden ganz eindeutig der Kautschukboden und das Laminat am besten ab. Diese Bodenbeläge sind besonders leicht und vor allem auch von Leihen sehr gut zu verarbeiten. Damit ist auch der Kostenpunkt etwas niedriger, da man Handwerkerkosten einsparen kann. Korkboden ist ebenfalls einfach zu verlegen, jedoch bedarf es hierbei ein wenig mehr handwerklicher Kenntnisse und dem richtigen Werkzeug, das ihr beispielsweise bei diesem bekannten Anbieter in großem Umfang finden könnt. Das gleiche gilt für Teppichboden.

Reinigung der Bodenbeläge

Bei diesem Kriterium haben alle Beläge außer dem Teppich einen großen Pluspunkt verdient. Sie alle sind sehr pflegeleicht und können meist einfach abgefegt oder gesaugt werden. Wasser, zum Beispiel beim Wischen, sollte bei Kautschuk, Kork und Laminat allerdings immer nur sparsam verwendet werden. Ein ausgekipptes Glas ist kein Problem, sollte aber immer so schnell wie möglich wieder aufgewischt werden. Laminat kann hier schnell mit Schäden reagieren. Teppichboden zieht je nach Beschaffung der Oberfläche Schmutz und Krümel fast schon magisch an und macht es uns schwer ihn immer 100 Prozent sauber zu halten, was für die Gesundheit eines Kindes wichtig ist.

Umweltfreundlichkeit der Bodenbeläge

Bezüglich der Inhaltsstoffe und der Herstellung der Bodenbeläge ist der Korkboden unser absoluter Umweltschutzsieger. Er wird lediglich aus Baumrinde hergestellt, sodass kein Baum gefällt werden muss. Zur Verarbeitung sind keine Chemikalien nötig. Kautschukboden und Laminat sind auch ebenfalls sehr umweltfreundlich, der Teppich jedoch kann durch die künstlichen Fasern und den benötigten Leim zu ungesunden und gefährlichen Ausdünstungen führen.

Kosten der Bodenbeläge

  • Laminat: ab ca. 12 Euro/m²
  • Teppich: ab ca. 10 Euro/m²
  • Kork: ab ca. 20 Euro/m²
  • Kautschuk: ab ca. 10 Euro/m²

Fazit zum richtigen Fußboden für das Kinderzimmer

Statistik: Wie groß wünschen Sie sich das Kinderzimmer für Ihre Kinder? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Es gibt zahlreiche Bodenbeläge, die für das Zimmer eines Kindes ganz besonders gut geeignet sind. Nach unserem Vergleich würden wir uns wahrscheinlich für Korkboden oder Laminat entscheiden. Die endgültige Wahl trifft doch aber jeder ganz individuell. Je nach Situation, Wünschen und persönlichen Vorstellungen kann auch der Kautschukboden oder ebenso ein ganz anderer Bodenbelag für euch das richtige Material sein. Wie ihr das Kinderzimmer gestaltet ist eure eigene Entscheidung, ihr müsst sie nur nach euren Vorstellungen treffen und schon steht die Planung für euer perfektes Kinderzimmer.


Zahnfee, Weihnachtsmann und Co. – Wie wichtig der Glaube an sie für unsere Kinder ist


Der richtige Fußboden für’s Kinderzimmer – Kork, Laminat und Co. im direkten Vergleich
5 (100%) 7 votes

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*