Connect
To Top

Der richtige Kinderarzt!

Dein Baby ist dir natürlich sehr wichtig und du möchtest, dass es ihm gut geht.

Natürlich weißt du, dass Krankheiten aber nun mal zum menschlichen Leben dazugehören.

Deshalb ist es wichtig, dass du einen Kinderarzt auswählst. Dieser soll natürlich der Richtige für dein Baby sein.

Aber was zeichnet den richtigen Kinderarzt eigentlich aus? Ist der von Fachzeitschriften betitelte „Bester Kinderarzt“ auch wirklich der Richtige für euer Kind?

Nein, nicht unbedingt, denn es liegt ganz an euren Einstellungen und Vorlieben welcher Kinderarzt der Richtige für euer kleines Baby ist.

Wie entscheiden wir uns für einen Kinderarzt?

Wie bereits gesagt, ist nicht jeder Kinderarzt geeignet, der Kinderarzt eures Babys zu werden.

Um den richtigen Kinderarzt zu finden müsst ihr erst mal feststellen, was euch eigentlich wichtig ist.

Der zukünftige Kinderarzt sollte dann schon eure Ideale vertreten können.

Was bringt euch ein Kinderarzt, der eine ganz andere Einstellung in vielen Bereichen hat, als ihr selbst?

Möchtet ihr, dass euer Kind schnell Antibiotikum erhält, oder wollt ihr lieber, dass erst mal mit den Selbstheilungskräften eures Babys gearbeitet wird? Möchtet ihr alle Impfungen nutzen die es gibt, oder steht ihr diesem Thema eher skeptisch gegenüber?

Gibt es typische Erkrankungen in der Familie, wie zum Beispiel Asthma? So wäre es sinnvoll einen Kinderarzt zu haben, der eine Spezialisierung in diese Richtung besitzt. Solche Fragen solltet ihr euch beantworten. Erst dann könnt ihr euch auf die Suche nach einem Kinderarzt begeben, der eure Einstellungen teilt.

Wichtige Punkte, die der Kinderarzt erfüllen sollte

Unabhängig von ihrer eigenen medizinischen Einstellung, sollte jeder Kinderarzt gewisse Punkte erfüllen.

Achtet also auf die folgenden Punkte, wenn ihr euer erstes Gespräch bei dem Kinderarzt habt:

Ihr solltet bemerken, dass der Kinderarzt Kinder mag und auch mit ihnen direkt spricht, als nur mit euch Eltern.

Desweiteren sollte die Praxis sauber und ordentlich wirken.

Im Wartezimmer sind ein paar Spielsachen für euer Kind. Falls euer Kind schreit und quengelt, bleibt der Kinderarzt ruhig und weiß damit umzugehen.

Dass ihr als junge Eltern viele Fragen habt, erklärt sich von selbst. Ein guter Kinderarzt sollte sich also genug Zeit für eure Fragen und Sorgen nehmen und euch mit Rat und Tat beiseite stehen.

Im Notfall sollte er auch Hausbesuche machen und die Praxis sollte so organisiert sein, dass man in dringenden Fällen noch am selben Tag einen Termin bekommen kann.

Er geht sorgsam mit der Verschreibung von Medikamenten um und verordnet nicht unnötige Medikamente. Sein Personal sollte freundlich sein.

Am wichtigsten ist jedoch, dass ihr euch bei ihm gut aufgehoben fühlen und merkt, dass ihr ihm vertrauen könnt.

Wenn die Patientenkartei voll ist…

Wenn ihr in der Großstadt lebt, wisst ihr, dass die meisten guten Ärzte eine volle Patientenkartei haben und somit keine weiteren mehr auf nehmen, auf dem Lande kommt das eher selten vor.

Genau diesen Patientenstopp gibt es auch bei Kinderärzten. Wenn ihr euch also für den Kinderarzt eurer Wahl entschieden habt, so gebt nicht auf, wenn gerade ein Patientenstopp besteht.

Ruft einfach immer wieder an und fragt immer wieder nach.

Irgendwann wird der Patientenstopp bei dem Kinderarzt aufgehoben. Es ist daher sinnvoll, bereits in der Schwangerschaft, einen Kinderarzt auszuwählen und einen Termin zu vereinbaren, bevor das Kind auf die Welt kommt.

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Viele Grüße
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Artur Gabrysiak
Oben-Links: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Ron Chapple
Mitte-Links: ©panthermedia.net Ingeborg Knol
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Randolf Berold

Der richtige Kinderarzt!
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Auszahlungstermine für Kindergeld und Kinderzuschlag 2012: Erstes Halbjahr.

Zurück