Der richtige Kinderschreibtisch

Kinderschreibtisch Kinderschreibtisch
Kinderschreibtisch

Kinderschreibtisch

Schon in jungen Jahren benötigen Kinder ihren eigenen Schreibtisch. Der noch im Wachstum befindliche Körper ist dabei jedoch auf spezielle Kriterien angewiesen, den ein Kinderschreibtisch, und vor allem ein Kinderschreibtischstuhl unbedingt erfüllen sollte.

Hauptaugenmerk beim Kauf des richtigen Kinderschreibtisches ist die flexible Anpassungsmöglichkeit an die individuellen Körpermaße des Kindes.

Hierzu zählt insbesondere die Höhenverstellbarkeit (54 – 79 cm). Ein optimales Höhenverhältnis bei einer Körpergröße von beispielsweise 120 cm, ist eine Tischhöhe von 51 cm und eine Sitzhöhe von 30 cm. Diese Einstellung entspricht dann der DIN ISO 5970 und EN 1729 bezogen auf den Kinderschreibtisch. Regelmäßig muss überprüft werden, ob die Maße noch passen und eine ergonomisch richtige Arbeitshaltung möglich ist. Haltungsschäden bei Kindern können später als Erwachsener schwere Folgen mit sich bringen.

Zusätzlich ist übrigens ein veränderbarer Neigungswinkel der Tischplatte (mindestens 16 Grad) nötig, da dies begründet in dem Wachstum der Kinder liegt. Sie haben immerhin nur einen 20 – 30 cm Augenarbeitsabstand, welcher somit deutlich unter dem eines Erwachsenen liegt. Der Neigungswinkel erleichtert das Lesen und führt zu einer aufrechten Sitzhaltung. Die geneigte Tischfläche vom Kinderschreibtisch erfordert jedoch eine Stoppleiste, die das Rutschen von Materialien verhindert.

[sws_yellow_box box_size=“630″] Der Hersteller Kettler hat hier übrigens gute Modelle im Angebot, die auf diese Stoppleiste und auch auf das Höhenverstellbare achten. [/sws_yellow_box]

Passender Kinderschreibtisch

Neben den Höhenverhältnissen ist auch die Fläche der Tischplatte ein wichtiger Faktor des Kinderschreibtisches. Die Größe sollte nicht weniger als 60 cm in der Tiefe und 110 – 120 cm in der Breite betragen.

Zu viele Lehrutensilien auf zu wenig Platz beim Schreibtisch erschweren die dauerhafte Konzentration. Nachteilig ist aber auch ein zu großer Schreibtisch, welcher allgemein zu einer eher unorganisierten Ablagemöglichkeit verleitet.

[sws_green_box box_size=“630″]Um die Ordnung beibehalten zu können und feste Platzanordnungen für bestimmte Objekte zu definieren, ist Stauraum in Form von Rollcontainern, Schubladen oder kleinen Regaleinheiten mit offenen Flächen am Kinderschreibtisch unumgänglich und sehr empfehlenswert. [/sws_green_box]

Die räumliche Umgebung muss also auch passen und der Kinderschreibtisch darf nicht alleine als Quelle ergonomischen Arbeitens angesehen werden. Um wirklich effektiv arbeiten zu können, ist z. B. der Lichteinfall bedeutend. Der Schreibtisch sollte im besten Fall parallel zum Fenster ausgerichtet werden, um damit Spiegelungen oder zu starke Kontraste zu vermeiden. Dies verhindert eine frühzeitige Ermüdung der Augen durch ständige Hell-Dunkel-Anpassung. Ebenso erforderlich sind Armfreiheit und der Papierkorb in unmittelbarer Nähe. Steckdosen für Schreibtischlampen u. ä. sollten ebenfalls umliegend zu finden sein und letzten Endes wird ein Arbeitsplatz aber auch nur dann zum Leistungsförderer, wenn er störungsfrei und als Ruhepol erkennbar ist.

Ergonomischer Kinderschreibtischstuhl

Bevor wir zum Ende kommen, wollen wir noch kurz auf den eigentlich wichtigsten Part bei dem Kinderschreibtisch kommen: der Kinderschreibtischstuhl.

Gerade durch die noch nicht gekräftigte Wirbelsäule bei Kindern im Grundschulalter können Rückenschmerzen und dauerhafte Fehlhaltungen durch Körperzwangshaltungen verursacht werden. Ist der Stuhl nicht kindgerecht bemessen, fällt sie Sitzhaltung oft gesundheitsschädigend aus.

Die Folge daraus kann zeitnah übrigens meist gar nicht abgeschätzt werden, da sich die ernsthaften Probleme erst 10-15 Jahre zeigen. Deshalb ist es auch so wichtig, einen wirklich guten Schreibtischstuhl zu kaufen. Wenn man nicht weiß, wo man sich erkundigen kann, gibt’s auch gleich eine Empfehlung mit auf den Weg. Richtig günstige und vernünftige Kinderschreibtischstühle können bei Shopping24 aktuell besonders gut gekauft werden, da das bekannte Portal keine eigenen Produkte anbietet, sondern viel mehr als Vermittler und Empfehlungsgeber fungiert. Vorteil dabei ist, dass dadurch nicht versucht wird, unbedingt die eigenen Kinderschreibtischstühle zu verkaufen. Gefällt uns!

Passender Kinderschreibtisch

Passender Kinderschreibtisch

Wichtig bei einem Kinderschreibtischstuhl ist aber in jedem Fall die regulierbare Höheneinstellung und die Belastbarkeit der Lehne sowie die Polsterung diese im Lendenwirbelbereich. Ähnlich wie beim Schreibtisch selbst.

Da Kinder häufig nicht lange stillsitzen können, muss der Stuhl gewisse Sicherheitskriterien erfüllen. Hierzu zähl die Standfestigkeit durch mindestens 5 Rollen und die Belastbarkeit der Rückenlehne von 560 N (57 kg). Prüfsiegel wie GS, Ergonomie geprüft, TÜV, DEKRA oder LGA zeichnen darüber hinaus einen unbedenklichen Stuhl aus. Die Sitzfläche sollte natürlich nicht zu groß sein und eine handbreit Platz zwischen den Kniekehlen und der Sitzkante lassen.

Austauschbare Polster ermöglichen leichte Pflege und erhöhen somit zugleich die optische Haltbarkeit. Zusätzlich kann der Stuhl so bei voranschreitendem Alter mit anderen Motiven bezogen werden und länger gefallen. Giftstoffe haben in den verwendeten Materialien von Tisch und Stuhl natürlich auch nichts zu suchen. Hochwertige Tischoberflächen und Schreibtische sollten zusätzlich auch das Reinigen von Farbrückständen u. ä. erleichtern.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Gelpi José Manuel
Mitte-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Der richtige Kinderschreibtisch
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*