Die besten Angebote deiner Stadt – Interview mit Leon Benedens von Preisgenial.de

Hallo Leon, schön das Du heute hier bist. Stelle dich doch bitte kurz meinen Lesern vor.

Hallo Simon, ich heiße Leon Benedens und betreibe mit preisgenial.de eine tagesaktuelle Deal Übersicht der Angebote (Deals) von Groupon, Dailydeal, Qypedeals und über 25 weiteren Anbietern.

Ich habe an der Freien Universität Betriebswirtschaftslehre studiert und betreibe das Projekt seit April/Mai 2010.

Was als ambitioniertes Hobby angefangen hat, ist jetzt zu einem ausfüllenden Job geworden. ;-)Das Ziel meines Projektes ist es, Licht in den mittlerweile doch recht undurchsichtigen Angebots-Dschungel im Internet zu bringen. Meine Plattform kooperiert dazu mit Gutschein-Anbietern wie Groupon, Dailydeal, Qypedeals und vielen weiteren ähnlichen Websites.

Über was für Angebote sprechen wir?

Es geht hauptsächlich um lokale Angebote für bestimmte Städte (bisher knapp 100 Städte in Deutschland), aber auch um bundesweit geltende Angebote für Online-Shops oder gar für Hotels & Reisen im Inland und Ausland!

Vielleicht erzählst du erst einmal etwas über den Hintergrund deines Projektes.

Online-Gutscheine

Stimmt. Also in den letzten 2 Jahren hat sich eine neue Vermarktungsform von Dienstleistungen aller Art im Internet etabliert.

Angefangen hat alles mit der Firma Groupon und der Idee über eine zentrale Website, Gutscheine von externen Dealpartnern (Restaurants, Beauty-Salons, Autowerkstätten, Konzertveranstalter, usw.) mit zum Teil erheblichen Rabatten von bis zu 80% zu vertreiben.

Das Kalkül der Dealpartner, also derjenigen Dienstleister, die für ihre Leistung solch günstige Gutscheine herausgeben ist einfach: Die Akquise von Neukunden.

Für die zentrale Vermarktung der Gutscheine über die Website von verlangt Groupon eine Provision. Zuletzt hat auch der Endkunde (also der Gutscheinkäufer, WIR!) den Vorteil in den Genuss sehr günstiger Dienstleistungen zu kommen und so beispielsweise ein neues Restaurant ohne großes Risiko zu testen. Dafür kauft er einfach einen Gutschein über eine der Plattformen wie Groupon und geht mit diesem ausgedruckten Gutschein dann zu dem jeweilige Dealpartner und löst diesen ein.

Ein eventueller Folgebesuch bei Gefallen würde dann natürlich den Normalpreis kosten. Soweit zum Prinzip der Gutscheine, die auch „Deals“ genannt werden.  Das Prinzip ist mittlerweile so erfolgreich, dass es knapp 30 Ableger bzw. Groupon-Klone gibt, die Dienstleistungen und teils sogar Produkte über ihre Websites nach demselben Prinzip vertreiben! Gestiegene Angebotsvielfalt bedeutet aber auch …

… weniger Übersicht über die einzelnen Angebote…

… Richtig, und genau da knüpft meine Website an. Auf Preisgenial aggregieren wir alle Angebote der einzelnen Plattformen wie Groupon, Dailydeal, Qypedeals usw. und sortieren diese nach Städten ein.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Kunde (also wir!) muss nur noch eine Seite besuchen, um alle Angebote im Überblick zu haben. Das spart Zeit, Geld und nicht zuletzt Nerven J

Preisgenial ist also sozusagen eine Sammelstelle für alle Deals?

Sortierung ist wichtig!

Ja, dem Nutzer werden nützliche Funktionen wie beispielsweise eine Sortierung nach Preis, Rabatt, Anbieter, Stadt usw. geboten sowie Möglichkeiten die gewünschten Angebote nach Minimum- bzw. Maximumpreis bzw. –rabatt zu filtern.

So sieht der Besucher immer nur die besten Deals seiner Stadt.

Verkauft ihr die Deals oder vermittelt ihr eher?

Wichtig ist: Preisgenial.de verkauft diese Angebote nicht, sondern arbeitet wie eine vollautomatische Sammelstelle und leitet den interessierten Käufer auf eine der Dealplattformen, die mit Preisgenial kooperieren weiter… dort kann der Gutschein dann mit den gängigen Zahlungsmitteln wie Paypal, Überweisung, Kreditkarte und so weiter erworben werden. Preisgenial ist also reiner Dienstleister und ein praktisches Instrument für alle, die in ihrer Stadt die besten Angebote finden möchten. Es gibt wirklich viel zu erleben!

Was war deine Motivation so ein Projekt aufzuziehen?

Projekt erstellen

Ich habe schon früh während des Studiums gemerkt, dass ich lieber etwas Eigenes verwirklichen möchte.

Weil sich Online-Projekte relativ preisgünstig [preisgenial? ;-)]  aufziehen lassen, habe ich einen Abend mal etwas im Web gestöbert.

Da hab ich mitbekommen, wie die Firma Groupon bzw. das Prinzip des „Couponing“ gerade entsteht …

Eine Prise Naivität, Sturheit, Mut und Beharrlichkeit und siehe da: Das Projekt war geboren. :mrgreen: Die Hauptmotivation war und ist einfach etwas zu machen von dem ich sagen kann, dass ich es mir selbst erschaffe. Es gibt keine Stellenbeschreibung eines Gründers und selbst

Welche Eigenschaften sind für dich wichtige Faktoren für eine erfolgreiche Gründung?

Ich denke, dass eine gewisse Naivität bzgl. der Erfolgschancen eines Projektes gerade am Anfang wichtig ist, um die Motivation hoch zu halten. Mut braucht man grundsätzlich, um einen Weg einzuschlagen, der nicht schon als ausgetretener Pfad existiert (z.B.: ein fester Job) und wenn man dann begonnen hat seine Idee umzusetzen, ist Beharrlichkeit ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor. Immer weiter machen, so schwer manche Situationen auch sind. Darüber hinaus braucht es ein wenig Sturheit, um den vielen Menschen zu widerstehen, die einem die Idee schlecht reden wollen

Abschließend möchte ich dich fragen, wie du die Erfolgschancen deines Projektes einschätzt?

Aufwärts!

Das Projekt entwickelt sich stetig weiter, mehr Besucher, mehr Funktionen, mehr Kooperationen usw. … das Schöne ist:

Aus so einem Projekt und den Kontakten die man macht entstehen neue Ideen und Möglichkeiten, die man nach und nach umsetzen kann.

Dies kann man dann unter Ausnutzung von Synergien tun und sein Projektnetzwerk Schritt für Schritt erweitern. Daher finde ich es wichtig, einfach so früh wie möglich den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen.

Das hat zudem den Vorteil, dass man früh aus Fehlern lernt. Betrachtet man in meinem Fall die Entwicklung der Dealanbieter (immer mehr kleinere lokale Anbieter), dann kann ich davon ausgehen, dass mein Projekt in Zukunft noch größeren Zuspruch erfahren wird.

Noch ein paar abschließende Worte?

Gewinnspiel

Ja, erst einmal möchte ich sagen, dass wir uns über Feedback, Anregungen und Kritik jederzeit freuen, die von Besuchern an kontakt@preisgenial.de geschickt wird.

Zusätzlich möchte ich noch darauf hinweisen, dass wir bis zum 25.12.2011 ein Gewinnspiel laufen haben, bei dem man ein ipad 2 gewinnen kann.

Die Leser sind herzlich zur Teilnahme eingeladen! Vielen Dank. ;-)

Danke für das nette Interview! Ich wünsch dir alles Gute Leon.

Danke ebenfalls, dass ich hier sein durfte! Mir hat das Interview viel Spaß gemacht!

Bildquelle:
Artikelbild: ©panthermedia.net Marcel Swetik
Oben-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Jörg Schmalenberger
Mitte-Links: ©panthermedia.net Andres Rodriguez
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Andres Rodriguez
Unten-Links: ©panthermedia.net Darius Turek

GD Star Rating
loading…

Die besten Angebote deiner Stadt – Interview mit Leon Benedens von Preisgenial.de , 10.0 out of 10 based on 1 rating

Über Simon Schröder (1009 Artikel)
Simon Schröder ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*