Die besten Milchpumpen im Vergleich

Milchpumpen können für das Stillen wichtig sein Milchpumpen können für das Stillen wichtig sein
Milchpumpen können für das Stillen wichtig sein

Milchpumpen können für das Stillen wichtig sein

Der Babymarkt boomt und mit ihm die verschiedensten Hersteller und ihre Produkte. Clevere Frauen greifen auf verschiedenste Helferchen zurück, um das Stillen zu optimieren.

Das Abpumpen der Muttermilch ist von Wichtigkeit, falls sich eine andere Person um das Baby kümmert, und man es trotz allem mit Muttermilch füttern möchte.

Einen weiteren Vorteil bringt die Anwendung von Milchpumpen für den Mann: Auch er kann sein Kind stillen, dabei Nähe geben und somit eine engere Beziehung herstellen.
Die Milchproduktion in Ihrer Heftigkeit ist bei jeder Frau unterschiedlich, auch in der Zeit des Abstillens kann eine Milchpumpe unterstützend wirken. Weiterhin kann man einem Milchstau und dessen Folgen vorbeugen. Bekanntlich ist Muttermilch die beste Nahrung für ein Neugeborenes, mithilfe der der folgenden Lösungen kann man diese Zeit nicht nur verlängern – sondern auch sorgenfrei genießen, auskosten und managen. Nur welche Pumpe ist geeignet für mich? Welcher Hersteller bietet das optimale Produkt?

Avent Komfort Milchpumpe

Elektrisch oder manuell – dies sollte sich jede Frau vor dem Kauf gut überlegen. Laut Amazon greifen die meisten Frauen auf die manuelle Bedienung zurück.

Top Seller Philips Avent SCF330/20

Der Primus im Online Shop Amazon kommt aus dem Hause Philips und überzeugt mit Massagekissen, welche durch samtweiche Oberfläche und angenehmer Passform den Milchfluss sanft stimulieren.

Zusätzlich zur Handmilchpumpe kommt eine 125ml Flasche mit Abdeck-Kappe, Verschlussplättchen und Still-Einlagen-Muster für Nacht und Tag. Die Kundenrezensionen überschlagen sich vor positiver Resonanz.

Von der Still-Anfängerin bis zur erfahrenen Mutter sind alle einer Meinung: Die Handpumpe hat Ihnen das Stillen ihres Kindes erleichtert. Man schwärmt von einfacher, sorgenfreier Handhabung und schönem Design. Für um die 45€ ist die Philips zu haben. Ein fairer Preis für die vielen, im Lieferumfang enthaltenen, Produkte.

Medela elektrische Milchpumpe Freestyle

Konkurrenz von Medela – manuell und elektrisch

Die manuelle Pumpe von Medela Typ „Harmony“ kommt für ein paar Euro weniger als der Topseller von Philips daher. Jedoch bringt diese auch nicht solch ein umfangreiches Zubehör mit. „Zum gelegentlichen Abpumpen“ beschreibt der Hersteller.

Kundenrezensionen bestätigen dies. Geringer Lieferumfang und weniger Fassvermögen der Milchpumpe eignen sich für das sporadische Abpumpen.

Trotz allem steht Medela seiner Konkurrenz in einfacher Handhabung und angenehmer Passform in nichts nach. Weiterhin bringt die Marke Medela auch noch eine kleine, elektrische Handpumpe, die „Swing“ auf den Babymarkt. Ein erheblich höherer Preis ergibt sich durch die komfortable Handhabung des elektrischen Abpumpens. In Testberichten von Amazon Kunden wird oftmals der höhere Geräuschpegel der Pumpe, sowie deren kleines Fassvermögen bemängelt. Trotz allem bedeutet eine elektrische Pumpe, ebenfalls mit möglichst wenig Kraftaufwand, das gewünschte Ziel zu erreichen.

Milchpumpenset – Tommee tippee

Fazit

Jede Frau sollte sich vor der Geburt mit dem Thema Milchpumpen auseinandersetzen. Am Besten findet man zusammen mit der betreuenden Hebamme die Möglichkeit, mit der man sich selbst am wohlsten fühlt.

Sollte man Milchpumpen von vornherein ablehnen, kann es trotzdem ratsam sein, sich ein günstiges Modell „für alle Fälle“ anzuschaffen. Ein Milchstau kann verheerende Folgen für die Gesundheit von Mutter und Kind haben.

Die richtige Bedienung der Pumpen ist kinderleicht und wird nach der Geburt auch von den Schwestern im Krankenhaus nochmals erklärt und unterstützt.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net tom sch

Die besten Milchpumpen im Vergleich
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*