Die Familie gezielt absichern – Welche Versicherungen ihr wirklich braucht

Absicherung der Familie | © panthermedia.net /Ronalds Stikans Absicherung der Familie | © panthermedia.net /Ronalds Stikans

Wenn ein Paar Nachwuchs bekommt ist es an der Zeit, sein Leben auf das gemeinsame Familienleben mit Kindern umzustellen. Dasselbe gilt auch für die private Absicherung der Familie. Schließlich gibt es nun ganz neue Risiken und mindestens einen Verbraucher mehr in der Familie, der nicht für sich selbst sorgen kann. Der Versicherungsschutz ist dementsprechend eine der wichtigsten finanziellen Absicherungen für junge Familien. Nichtsdestotrotz macht sich ein Großteil der Familien viel zu wenig Gedanken über eine private Absicherung oder ist ganz und gar falsch versichert.

Die Familie richtig absichern

Viele Familien sind oft eher darauf bedacht, ihr Hab und Gut, wie zum Beispiel das neue Auto, gut abzusichern. Man ist unter Umständen auch bereit, hohe Versicherungssummen zu zahlen. Wenn es um die eigene Gesundheit oder auch das eigene Leben geht, wird leider häufig eher gespart. Doch gerade in Bezug auf Leib und Leben verbergen sich einige Risiken, die im schlimmsten Fall sogar zur Existenzbedrohung werden können. Obwohl man nicht gerne darüber nachdenkt, sollte man als Familie unbedingt für den schlimmsten Fall abgesichert sein. Besonders Tod, Invalidität und Haftpflicht können in manchen Fällen nämlich nicht nur ein schwerer Schicksalsschlag sein, sondern auch zum finanziellen Ruin der Familie führen. Damit dies weitestgehend verhindert wird, sollte man sich privat absichern.

Versicherungen, die ihr wirklich braucht

Risikolebensversicherung

Eine sogenannte verbundene Risikolebensversicherung ist insbesondere dann sinnvoll, wenn zwischen zwei Partnern eine finanzielle Abhängigkeit besteht. Für die Familie werden im Todesfall eines Elternteils zumindest die finanziellen Folgen gemildert. Bei einer Risikolebensversicherung wird die gegenseitige finanzielle Absicherung beider Partner in nur einem Vertrag geregelt. Gleichzeitig kann man die Versicherungssumme nach Bedarf selbst wählen, da es sich lediglich um eine Versicherung handelt, die das Sterberisiko abdeckt. Dementsprechend sind die Beitrage für diese finanzielle Absicherung recht erschwinglich, obwohl diese Versicherung von sehr großer Bedeutung ist, da besonders der Tod des Hauptverdieners in der Familie, sofern es denn einen gibt, die Familie in große finanzielle Not bringen kann.


Weitere Tipps und Informationen zum Thema Risikolebensversicherung findet ihr hier.


Haftpflichtversicherung

Besonders bei Familien mit Kindern ist das Risiko recht hoch, dass mal etwas kaputt geht, für das man die Haftung übernehmen muss. Auch wenn dies in erster Linie oft eher kleine Schäden sind, die behoben werden müssen (wie zum Beispiel das klassische Beispiel der zerbrochenen Fensterscheibe des Nachbarn), gibt es auch andere Fälle, in denen die Familie deutlich größere Summen aufbringen muss. Kommt zum Beispiel ein Mensch zu Schaden, würde die Haftung ohne Versicherung viele Familien in große finanzielle Nöte bringen. Damit dies nicht geschieht, ist eine private Haftpflichtversicherung unverzichtbar, wie auch diese bekannte Fachzeitung berichtet.

Berufsunfähigkeits-Versicherung

Oft wird das Risiko, welches durch eine Berufsunfähigkeit entsteht, deutlich unterschätzt. Tritt ein solcher Fall durch Unfall oder Krankheit ein, reicht die gesetzliche Vorsorge in der Regel bei Weitem nicht aus, um eine Einzelperson oder sogar eine ganze Familie zu ernähren. Deshalb braucht man zusätzlich eine private Berufsunfähigkeits-Versicherung, um zu gewährleisten, dass man in einem entsprechenden Fall auch genügend Geld zur Verfügung hat, um Lebensstandards zu einem gewissen Grad zu halten und die Familie weiterhin ernähren zu können. Nichtsdestotrotz sind viel zu wenige Berufstätige gegen das Risiko der Berufs- oder sogar Erwerbsunfähigkeit versichert.

Fazit zu Maßnahmen zur Absicherung der Familie

Versicherung | © panthermedia.net /Deklofenak

Versicherung | © panthermedia.net /Deklofenak

Nicht jede Versicherung, die es derzeit auf dem Markt gibt, ist tatsächlich für jeden sinnvoll. Natürlich sollten gewisse Dinge und Gebrauchsgegenstände versichert werden, doch es ist ebenso von enormer Wichtigkeit, das eigene Leben, die Gesundheit und die Erwerbsfähigkeit zu versichern, wenn man eine Familie hat. Schließlich kommt das Geld, was man verdient, nicht nur dem eigenen Wohl zugute, sondern dem der ganzen Familie. Bestimmte Versicherungen wie die Haftpflicht-, die Berufsunfähigkeits- und die Risikolebensversicherung sind einfach für jede Familie unverzichtbar. Schließlich sollen die Familienmitglieder auch im Todesfall oder bei der Berufsunfähigkeit eines Elternteils finanziell abgesichert sein, damit es ihnen gut geht und bestimmte Lebensstandards aufrecht erhalten werden können. Lasst euch bei Fragen am besten professionell beraten und überdenkt genau, welche Versicherungen ihr braucht und welche nicht.

Die Familie gezielt absichern – Welche Versicherungen ihr wirklich braucht
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (297 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*