Die Familienkasse kostenfrei anrufen?

Die Familienkasse kostenfrei anrufen

Bei einem Preis von 3,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz und bis zu 42 Cent pro Minute mit dem Mobiltelefon überlegt man sich wohl zweimal, ob es wirklich erforderlich ist, die Hotline der Familienkasse anzurufen.

Zu schnell sind 10 oder 20 Minuten vergangen und häufig konnten die Fragen trotzdem nicht ausreichend beantwortet werden.

Da haben wir als Verbraucher trotz unserer Telefonflatrate noch einen Batzen mehr zu zahlen, wenn die Rechnung kommt. Wesentlich preiswerter ist der Anruf, wenn man das 0180-Telefonbuch nimmt.

Es handelt sich dabei um ein Internetportal, mit dem sich das Telefonieren mit 0180er-Nummern wesentlich kostengünstiger gestaltet. Hier steht eine Liste mit Ersatznummern, die das Wählen der teuren Anschlüsse überflüssig macht. Aber nicht nur zu den Familienkassen gibt es hier preiswerte Durchwahlen.

Aktuell kann man mit folgender Telefonnummer seine Familienkasse zum Ortstarif erreichen. Alle, die eine Festnetzflat haben, telefonieren damit also praktisch umsonst. Wenn die hier angegebene Nummer nicht mehr geht, dann sagt bitte bescheid. Gerne stelle ich dann weitere Alternativen zur Verfügung.

Familienkasse – Telefonnummer:

069-21712823

Aber auch andere teure Servicenummern können auf diese Weise über Alternativrufnummern angerufen werden. Da ständig neue Einträge dazu kommen, lohnt es sich, immer mal wieder auf der Homepage vorbei zu schauen. Vor einiger Zeit hatte ich auch ein Interview mit den Betreibern, was man hier nachlesen kann.

Warum die Familienkasse anrufen?

Familienkasse anrufen?!

Eigentlich kann man sich in den meisten Fällen den Anruf bei dieser Behörde sparen. Die Informationen auf der Homepage der Agentur für Arbeit sind so umfangreich, dass beim Lesen fast alle Fragen beantwortet werden. Und es gibt natürlich auch noch mich mit Litia.de. 😀

Wer wissen möchte, ob der Antrag bewilligt wurde oder wie lange es noch bis zur Entscheidung dauert, der darf nicht mit immer mit einer umfassenden Auskunft am Telefon rechnen. Die Sachbearbeiter legen sich kaum fest und berufen sich häufig darauf, dass sie zeitnah die Bescheide verschicken. So kann man es auch in vielen Foren nachlesen. Allgemeine Auskünfte über die Auszahlungstermine hingegen sind über einen Anruf schnell zu erfahren. Dafür gibt es spezielle Rufnummern, wo häufig ein Band läuft und man sich so die Termine anhören kann. Einfacher geht’s natürlich auch hier über Litia.de mit den aktuellen Auszahlungsterminen.

Soll über den Anruf bei der Familienkasse eine Änderung der Verhältnisse mitgeteilt werden, so ist das oftmals vergeblich. Mündliche Mitteilungen gelten in vielen Fällen nicht. Die Behörde fordert grundsätzlich eine schriftliche Mitteilung an und zur eigenen Sicherheit sollte der Brief auch entweder persönlich übergeben oder zumindest per Einwurfeinschreiben verschickt werden. Mit dem Beleg der Post ist dann auch immer der Nachweis erbracht, dass die Änderungsmitteilung pünktlich erfolgt ist. Am besten bewahrt der Antragsteller diesen Beleg auch noch nach dem Ende der Bewilligungszeit auf. Das kann gerade dann sehr hilfreich sein, wenn die Familienkasse feststellt, dass das Kindergeld angeblich zu Unrecht überwiesen wurde. Mit dem Nachweis der Post steht man dann immer auf der sicheren Seite, da dieses beweist, dass ein Brief an die Behörde verschickt wurde.

Die Suche nach normalen Telefonnummern

Telefonbuch bald ausgedient?!

Die Meinung vieler Experten ist es, dass unser gutes altes Telefonbuch bald ausgedient hat. Das liegt auch daran, dass mittlerweile fast jeder Haushalt mit einem Computer und einem Internetzugang ausgerüstet ist.

In ländlichen Regionen mag das noch nicht so weit verbreitet sein, da hier mitunter das Netz noch unzureichend ausgebaut wurde.

Das wird sich aber wohl in den nächsten Jahren ändern, weil auch der Gesetzgeber darauf achtet, dass eine Kommunikation per Internet in allen Regionen Deutschlands möglich ist.

Im Netz gibt es mittlerweile einige Portale, die sich darauf spezialisiert haben, alle Rufnummern zu erfassen und an ihre User weiter zu geben. Toll für uns ist dabei, dass wir noch nicht einmal unbedingt den Namen wissen müssen. Möchten wir zum Beispiel die Telefonnummer eines Schreiners vor Ort erfahren, dann brauchen wir nur die Berufsbezeichnung und den Ort eingeben. Oder man braucht einen Floristen in Bremen, dann kann man in die Suchmaske auch einfach „Blumen Bremen“ eingeben und erhält dann ebenfalls innerhalb von Sekunden eine Liste mit allen Suchergebnissen. Da die großen Telefonportale meist sehr gute Datenbanken vorweisen können, erhält man hier auch zum Teil bessere und mehr Treffer, als über die gute alte Googlesuche. Handelt es sich dabei um eine größere Firma, dann steht hier auch nicht nur die E-Mail-Adresse, sondern auch gleich die Adresse der Homepage.

Egal, ob man also die örtliche Familienkasse anrufen möchte, einen Handwerksbetrieb oder eines der großen Servicezentren der Behörden – fast jede Telefonnummer ist über ein Internettelefonbuch schnell zu ermitteln. Zum Teil steht dann sogar die komplette Hausadresse dabei und in einigen Fällen kann man über einen Link zum Stadtplan gelangen. Besser geht es dann wohl wirklich nicht.

Die Facharztsuche über das Internet

Suche nach einem Kinder- oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt

Im Gegensatz zu Hausärzten, mit denen die Patienten eigentlich noch flächendeckend versorgt sind, gestaltet sich beispielsweise die Suche nach einem Kinder- oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt schon schwieriger.

Der Blick in das Telefonbuch hilft dabei auch nicht immer weiter und selbst das spezielle Branchenbuch ist nicht immer der Garant für den Erfolg. Nicht alle Spezialisten haben einen Eintrag im Branchenbuch und häufig sind die Einträge auch eher regional begrenzt.

Wer sich Mühe und Zeit sparen möchte, der sollte in dem Fall im World Wide Web nach Internetportalen suchen, die sich auf gewerbliche Telefonnummern spezialisiert haben. Hier brauchen wir nur noch die Fachrichtung und den Ort eingeben und werden dann den gewünschten Eintrag finden. Einige Portale haben ihre Suchmaschinen auch so eingestellt, dass die erweiterte Umkreissuche möglich ist. Das bedeutet, dass wir uns gar nicht auf einen bestimmten Ort festlegen müssen, sondern alle Einträge im Umkreis von zum Beispiel 30 Kilometern sehen möchten.

Es spielt dabei keine Rolle, ob ein Waldorfkindergarten, ein Florist oder die Fußpflege in der Nähe gesucht wird. So schnell und unkompliziert wie über die Internetportale kann man kaum ein Ergebnis finden. Allerdings gilt dabei auch das Recht der Inhaber von Telefonanschlüssen, dass sie zunächst ihre Zustimmung zu dem entsprechenden Eintrag geben müssen. Wie bisher auch fragt der Anbieter vor dem Eintrag ins Telefonbuch immer nach, ob der Teilnehmer damit einverstanden ist. Ist die Antwort „Nein“, dann darf auch die Auskunft diese Nummer nicht weiter geben. Daran müssen sich auch die Internetportale halten. Zudem können sie überhaupt nicht an die Telefonnummern kommen, wenn diese nicht im Telefonbuch stehen.

Hier noch was super lustiges zum Thema Hotlines – reinschauen lohnt sich auf jeden Fall! :D:

Welche Erfahrungen hast Du mit den Telefonbüchern im Internet gemacht? Wusste Du auch schon vorher, dass man die Familienkasse zum Ortstarif anrufen kann? Schreib mir deinen Kommentar!

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net alexkalina
Oben-Links: ©panthermedia.net Ryan Jorgensen
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Lane Erickson
Unten-Links: ©panthermedia.net Artur Gabrysiak

Die Familienkasse kostenfrei anrufen?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*