Die Landwirte – Komm raus aufs Land

(Gesponserter Artikel)

Landwirte

Aktuelle Umfragen haben ergeben, dass unsere Esskultur und Empfinden für die eigenen Landschaften eine grundlegende Umwälzung erfahren. Von nun an davon auszugehen, jeder achte beim Einkauf nur noch auf hochwertige und regionale Produkte, wäre jedoch irreführend. Daran sind nicht zuletzt verwirrende Markenbezeichnungen und gezielt manipulierte Produktpräsentationen schuld. So wird es Zeit, Konsumenten über die Qualität und Herkunft seiner Lebensmittel aufzuklären. Eines steht fest: Die Landwirte und die Landwirtschaft leiden unter dem Trend der letzten Jahre – zu einem minimalen Preis ein hochwertiges Produkt in entsprechend hoher Menge zu erwerben.

Discount Produkte oder regionale Lebensmittel?

Produkte aus der Region direkt vom Bauern sind im Vergleich zu den Discountprodukten im Supermarkt kostspieliger in der Anschaffung. Doch investieren Sie gleichsam in die Entwicklung der hiesigen Wirtschaft sowie in die regionale Umwelt. Im Hinblick auf unsere Versorgung mit Lebensmitteln sind wir deutschen Bundesbürger nicht immer ein glänzendes Vorbild. So müssen zahlreiche Produkte und Lebensmittel aus dem Ausland importiert werden, um unseren übergroßen Appetit zu stillen. Dabei landet ein Großteil auf dem Müll. Wir befinden uns zum jetzigen Zeitpunkt in der Phase einer Überflussgesellschaft, die unwiderruflich zu einer Wegwerfgesellschaft avancierte. Zu schnell landen Lebensmittel vor und nach dem Haltbarkeitsdatum im Mülleimer.

Anteil und Größe der landwirtschaftlichen Fläche ausgewählter Länder unter ausländischer Kontrolle im Jahr 2012
Anteil des von Ausländern kontrollierten Bodens an der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche in ProzentGröße der verkauften oder verleasten Ackerfläche in Millionen Hektar
Liberia671,7
Laos411
Paraguay387,9
Uruguay274
Sierra Leone*15
Australien1245
Guinea*11
Äthiopien103,6
Argentinien1018
Gabun*8
Indonesien*8
Kambodscha80,4
Tansania*7
Rumänien71
Sudan65,6
Republik Kongo*6
Mosambik62,7
Demokratische Repbulik Kongo*6
Südsudan52,6
Senegal*5
Tschechien40,1
Bolivien*4
Benin*3
Sambia*3
Ukraine31
Neuseeland*3
USA26,4
Madagaskar20,8
Uganda*2
Brasilien24,5
Mali*2
Nigeria*2
Kolumbien*1

Alle weiteren Informationen zur Statistik finden Sie auf Statista

  • Alle Lebensmittel, die ein entsprechendes Emblem tragen, gehen auf einen kontrollierten, regionalen Anbau zurück.
  • Darüber hinaus verzichten die Hersteller auf einen kilometerweiten Transportweg.
  • Mit dem Bezug regionaler Lebensmittel, fördern Sie die Wirtschaft Ihrer Region.
  • Saisonales Obst und Gemüse kann kostengünstig aus der eigenen Region bezogen werden.

Landwirte2

Fördern Sie Ihre Region und Landwirtschaft

Mit der aktuellen Kampagne geht der Blick hin zu den Landwirten und zu einer bewussteren und regionaleren Ernährung. Die Lebensmittel aus unserer Region überzeugen nicht nur durch Ihre umwelteffiziente Herstellung, sondern fördern direkt die regionale Landwirtschaft vor der Haustür. Auf lange Wege über internationale Autobahnen und einen ebenso hohen Kohlenstoffdioxinausstoß verzichten Sie als Konsumenten, wenn Sie Ihre Lebensmittel direkt vom Feld auf den Teller holen.

Die aktuelle Produktpalette der Landwirte

Hiesige Landwirte stellen nicht nur die Lebensmittel her, sondern verarbeiten diese auch in den eigenen Manufakturen. Die regionale Landwirtschaft sorgt auf diese Weise für Arbeitsplätze und eine regionale Zukunft der Landbevölkerung. Die aktuelle Produktpalette reicht über Müsli bis hin zu Fertiggerichten, hochwertigem Raps- und Sojaöl sowie Kartoffeln und Zwiebeln, die in praktischen Kisten ausgeliefert werden.

Landwirte3

Der aktuelle Song zur Kampagne: Komm raus aufs Land

Anlässlich der aktuellsten Kampagne für eine bewusste und umwelteffiziente Ernährung und eine Förderung der regionalen Landwirtschaft hat der Banjo Spieler von Bela B. gemeinsam mit den Landwirten einen Song aufgenommen: In den Zeilen dieses Liedes heißt es – Komm raus aufs Land. Hier gehts zum Song.

Im Hintergrund ertönt ein enthusiastischer Chor, der Sie dazu auffordert, einen Blick raus auf die heimischen Äcker zu werfen. Dieser Chor besteht aus den Landwirten, die ihre heimischen Erzeugnisse auf eine ungewöhnliche Art und Weise anpreisen. Für einen ordentlichen und hausgemachten Sound griffen die Musiker und Produzenten in Berlin Kreuzberg auf ein klassisches 28 Tonspur Tonbandgerät zurück.

Fazit

  • Beziehen Sie Lebensmittel aus der Region und schützen die hiesige Umwelt. Die Produkte gehen keine kilometerweiten Wege über internationale Autobahnen, dies senkt entscheidend den Kunststoffdioxidausstoß.
  • Fördern Sie die hiesige Wirtschaft und Landbevölkerung und sichern regionale Arbeitsplätze. Alle Lebensmittel unserer Bauern werden nicht nur vor Ort angebaut, sondern auch in den eigenen Manufakturen verarbeitet.
  • Leben Sie bewusst gesünder und investieren in Ihre Ernährung. Gerade über eine kontrollierte Ernährung und einen differenzierten Speiseplan werden Sie im Hinblick auf die Kostenstruktur keine großen Einbußen hinnehmen müssen.
  • Mit dem aktuellen Song zur Kampagne – Komm raus auf’s Land –  singen die Bauern für ihre Äcker, ihre Produkte, Ihr Leben und Ihre Gesundheit. Nun ist es an Ihnen, auch einen Blick auf die hiesigen Erzeugnisse aus der Umgebung zu werfen.

Landwirte4

http://www.dielandwirte.de/

Bildquellen
Artikelbild: Die Landwirte
Bild im oberen Drittel: Die Landwirte
Bild in der Artikelmitte: Die Landwirte
Bild im unteren Drittel: Die Landwirte

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*