Die schönsten Kinderbücher

Schöne Kinderbücher

Das Vorlesen und Bilder aus Kinderbüchern anschauen ist ein wichtiger Bestandteil für die Kindererziehung und dessen Entwicklung.

Dabei lernt das Kind mit Büchern oder zieht sich auch Erfahrungen und Schlüsse aus diesen. Dass der pädagogische Faktor dabei nicht immer auf Anhieb erkennbar ist, sieht man zum Beispiel beim größten Anteil von Kindermärchen, die im ersten Anschein meistens doch recht brutal anmuten.

Dennoch haben auch die Kindermärchen durchaus einen hohen pädagogischen Wert und sind für die Kindererziehung nicht zu unterschätzen. Neben den klassischen Märchen gibt es heute auch eine Vielzahl von schönen Kinderbüchern, die Eltern und Kind ein großes Lesevergnügen bereiten dürften.

Mit Bildern oder ohne?

Wertvolle Kinderbücher

Grundsätzlich sind Kinderbücher mit Bildern eher ratsam, denn man kann neben dem gemeinsamen Lesespaß auch zusammen die Bilder anschauen und die Fantasie des Kindes etwas unterstützen. Dennoch sollte man nicht gänzlich auf Kinderbücher ohne Bilder verzichten, denn diese haben meist einen höheren literarischen Wert und erlauben dem Kind seine Fantasie gänzlich spielen zu lassen.

Diese Bücher eignen sich besonders gut zum reinen Vorlesen, zum Beispiel vor dem Einschlafen oder zur Eigenbeschäftigung des Kindes, wenn es schon in einem Alter ist, das ihm das Lesen erlaubt.

Drei schöne bekannte Kinderbücher möchte ich euch im Folgenden einmal gerne vorstellen.

Das doppelte Lottchen

Das doppelte Lottchen

Ein Klassiker unter den Kinderbüchern ist das doppelte Lottchen von Erich Kästner.

Dabei geht es um ein Zwillingspärchen, das wegen der Scheidung der Eltern früh getrennt wurde und nichts voneinander weiß.

Im Teenageralter treffen sie dann aufeinander und bemerken ihre Ähnlichkeit und stellen natürlich auch viele Streiche an. Das Thema des Buches ist in der heutigen Zeit aktueller denn je. Durch die hohe Scheidungsrate können sich viele Kinder in die Situation der Mädchen hineinfühlen.

Auch wenn es natürlich unrealistisch erscheint, dass ein Zwillingspärchen so früh voneinander getrennt wird und nichts voneinander weiß, lässt es Kindern doch einen großen Spielraum ihre eigenen Fantasien zu entwickeln und sich vorzustellen, wie es wäre, wenn man selbst mal auf eine so ähnliche Person treffen würde.

Die kleine Hexe

Kleine Hexe

Ebenfalls ein zeitloser und bekannter Klassiker ist die kleine Hexe von Ottfried Preußler.

Obwohl die kleine Hexe noch gar nicht so alt ist, erst 127 Jahre, möchte sie beim Hexentreffen auf dem Blocksberg teilnehmen und tanzen, was ihr natürlich noch nicht erlaubt ist.

Unter Missachtung des Verbots macht sie sich auf den Weg und verbringt einen tollen Abend bis sie von der Hexe Muhme Rumpumpel erwischt wird. Von der Oberhexe wird ihr sodann eine grausame Strafe auferlegt, doch die kleine Hexe weiß sich zu helfen und wird sich schon bald rächen.

Ein Buch das voller Ideenreichtum, Fantasie und Witz nur so protzt und viele Kindersituationen nachspielt, denn auch die kleine Hexe ist ja noch gar nicht so alt.

Tintenherz

Tintenherz

Tintenherz von Cornelia Funke erzählt die Geschichte eines mutterlosen Mädchens, mit einer tiefen Liebe zu Büchern, namens Meggie.

Als plötzlich ein gehörnter Marder namens Staubfinger und Capricorn mit einem Herz so schwarz wie Tinte auftauchen, bekommt Meggie es das erste Mal mit der Angst zu tun und eine unglaublich spannende Geschichte beginnt sich zu entwickeln.

Ein Buch mit wirklich wundervollen Metaphern und vielschichtigen Persönlichkeiten, die Anreiz zu vielerlei Träumerei geben.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Lest euren Kindern mehr Geschichten vor! Ich finde es klasse und der Fernseher kann auch mal aus bleiben!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd
Oben-Links: ©panthermedia.net Diego Cervo
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Links: ©panthermedia.net Erik Reis
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Katja Beetz

Die schönsten Kinderbücher
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*