Die Wickelecke

Sind Sie sich eigentlich bewusst, dass Sie insgesamt ein paar Wochen mit Ihrem Kind am Wickeltisch verbringen?

Da lohnt es sich schon etwas genauer hinzusehen und die Wickelecke so zu gestalten, dass Ihr Kind weich und behaglich liegt.

Und ich finde es lohnt sich nicht nur für Ihr Baby, sondern auch für Sie, wenn eine Wickelecke schön eingerichtet ist.

Die richtige Auflage für die Wickelecke zu Hause

Es gibt sehr viele verschiedene Auflagen für die Wickelecke.

Die Füllung dieser Auflagen ist meist aus Schaumstoff oder Synthetik. Eine Baumwollfüllung ist eher seltener vorzufinden.

Die Oberseite ist meist aus Baumwolle. Das ist auch sehr zu empfehlen.

Zwar erscheint eine Auflage, die mit Kunststoff beschichtet ist sehr praktisch, weil sie sich leicht reinigen lässt, sie ist jedoch oftmals mit Schadstoffen belastet, die in den Organismus Ihres Kindes eindringen können.

Eine Studie von Stiftung Warentest hat ergeben, dass es praktisch keine Auflagen gibt, deren Oberseite mit Kunststoff beschichtet ist, die keine Schadstoffe enthalten.

Daher empfehle ich in jedem Fall auf eine abnehmbare Baumwollbeschichtung zurück zu greifen und lieber ein paar Mal mehr die Waschmaschine in Gang zu bringen.

Das Zubehör immer zur Hand haben

Eine Wickelecke sollte immer mit Allem, was man benötigt um das Baby frisch zu machen, ausgestattet sein.

Diese Dinge müssen in greifbarer Nähe stehen, aber außerhalb der Reichweite des Babys.

Zusätzlich würde ich empfehlen, die Ausstattung nie aus der Wickelecke zu nehmen, zum Beispiel wenn man mit der Wickeltasche aus dem Haus geht.

Besser ist es Puder & Co. doppelt einzukaufen, um sicher zu stellen, dass nie ein Artikel fehlt. Denn muss man die Wickelecke erst mal verlassen, um fehlende Dinge zusammen zu suchen, wird es sehr schnell gefährlich für das Kind oder artet in übermäßigen Stress aus.

Das Kind immer warm halten

Die Wickelecke sollte so platziert sein, dass möglichst kein Zug vom Fenster oder der Tür entsteht, denn Babys sind sehr wärmeempfindlich.

Ich würde empfehlen immer darauf zu achten, dass alle Fenster während des Wickelvorgangs geschlossen sind, auch wenn es draußen sonnige Temperaturen sind.

Im Zimmer sollten zudem zwischen 22 und 24 Grad herrschen.

Um das Baby zusätzlich zu wärmen kann man einen speziellen Heizstrahler in der Wickelecke installieren, die es in jedem Babyfachmarkt zu kaufen gibt. So kann man auch beruhigt die Windel mal ein paar Minuten auslassen, um die Haut des Babys zu schonen.

Der richtige Stellplatz für die Wickelecke

Wie oben erwähnt sollte der Stellplatz an einer zugfreien Stelle stehen.

Es sollte vermieden werden die Wickelecke in einem Durchgang zu platzieren, dass es erst gar nicht zu der Gefahr kommt angerempelt zu werden und das Kind zu verletzen.

Lieber einen weiteren Weg in das Kinderzimmer oder einen anderen Raum akzeptieren.

Das hat auch den angenehmen Nebeneffekt, dass das Baby nicht von anderen Dingen abgelenkt wird, sondern sich ganz auf die Mutter und die Streicheleinheiten während des Wickelns konzentrieren kann.

Ich glaube das einer hübschen Wickelecke jetzt nichts mehr im Wege steht und vielleicht wollen sie die Wickelecke sogar selber bauen. Dafür gibt es im Internet unzählige Vorschläge und Bauanleitungen. Achten Sie aber darauf, dass alles so verarbeitet ist, dass Ihr Baby sich nicht verletzen kann.

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Viele Grüße
Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Philip Lange
Oben-Links: ©panthermedia.net Alexander Jahnke
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Links: ©panthermedia.net Li Su
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Lisa Wahman

Die Wickelecke
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*