Dr. Hittich und der Tag des Kaffees

Kaffee ist in Deutschland ein sehr beliebtes Getränk. Doch nicht jeder mag es und verträgt es gleich gut.

Der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland an Kaffee betrug im Jahr 2010 mehr als 150 Liter.

Eine beeindruckende Zahl. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Menschen beim Wasserkonsum nicht so großzügig sind.

Aufgrund dieser Beliebtheit ist es wohl auch zur Einführung eines Tags des Kaffees gekommen. Jedes Jahr am 30. September findet er statt. Ins Leben wurde er vom Deutschen Kaffeeverband gerufen. In diesem Jahr war Gerald Asamoah, Fußballprofi und Kaffeebarbesitzer, Schirmherr der gesamten Veranstaltungen.

In ganz Deutschland gibt es dazu Aktionen und Events

Dieser besondere Tag wurde in Deutschland natürlich auch besonders gefeiert.

Überall gab es kleinere Aktionen oder auch größere Veranstaltungen in Restaurants, Kaffeebars, Museen, Röstereien oder in Unternehmen, die Kaffee, Kaffeemaschinen und Zubehör anbieten.

Überall wurde die kleine, geröstete Bohne gefeiert. Hier konntest Du Dich zu allen Themen rund um den Kaffee informieren. Es ist schon erstaunlich, wie vielfältig die Welt der Kaffeebohne ist und was man daraus so alles machen kann.

Aus dem Grundgetränk Kaffee entstehen immerhin viele verschiedene Spezialitäten vom Espresso bis zum Frappé. Ja sogar zum Kochen und Backen kann man ihn verwenden.

Mich hat die Vielfalt des Angebotes und der Verwendungsmöglichkeiten auch überrascht. Eine Soße mit Kaffee? Hätte ich mir vorher auch nicht vorstellen können – gibt’s aber.

Kaffee ist nicht für alle gleichermaßen bekömmlich

Kaffee ist ein psychotropes, also ein auf die Psyche beeinflussendes und koffeinhaltiges Getränk, das in der Regel nur heiß getrunken wird.

Aber nicht auf jeden wirkt Kaffee positiv. Bei manchen Menschen reicht eine Tasse, um bei sich Nebenwirkungen zu beobachten.

Neben beschleunigtem Puls, Herz-Rhythmus-Störungen, einem roten Kopf, Unruhe, Zittern, Nervosität, Angstzuständen, Schlaflosigkeit oder Gedankenflucht, kann es sogar bis zur Abhängigkeit und Entzugssymptomen wie Kopfschmerzen kommen.

Das liest sich fast wie der Beipackzettel eines Arzneimittels! Und tatsächlich findet Koffein auch in zahlreichen Medikamenten Anwendung. Wenn beispielsweise eine Beschleunigung des Pulsschlags oder die gezielte Gefäßverengung gewollt ist, wird das Mittel durchaus mit eingesetzt.

Kaffee ist aber auch gesund!

Kaffee hat auch positive Effekte auf uns und unseren Körper. Die enthaltenen Antioxidantien helfen dabei, das Krebsrisiko zu senken.

Er hemmt Parkinson-Erkrankungen, fördert die Konzentration und wirkt insgesamt anregend.

Da aber bei der Herstellung des Kaffees auf den großen, industriellen Farmen häufig Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden, damit die Ernte größer ausfällt, verzichten mittlerweile viele Menschen wieder auf den Konsum des Kaffees oder schränken in zumindest ein.

Damit alle wieder ohne Reue ihren Kaffee genießen können, gibt es bei Dr. Hittich jetzt einen neuen Kaffee, der wahrscheinlich viele Kaffeeliebhaber jubeln lassen wird. Der organische Kaffee von Dr. Hittich ist vollkommen biologisch angebaut.

Der Umwelt und der Gesundheit von uns allen zuliebe, wird bewusst auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet. Der biologisch angebaute Kaffee hat ein wirklich köstliches Aroma, natürlich und mild im Geschmack. Ich selber hab ich auch schon getrunken und bei dem Facebook-Wettbewerb mitgemacht! 😉

Kaffeegenuss ohne Reue

Mit dem organischen Kaffee kann man jetzt wieder einen chemikalienfreien Kaffee genießen. Bis zu vier Tassen sollen pro Tag unbedenklich sein.

Neuere Studien belegen das – vor allem, wenn man dabei Papierfilter verwendet.

Also kann man jetzt doch Gesundheitsbewusstsein und Kaffeegenuss vereinen.

So kann der nächste Tag des Kaffees gerne kommen! :mrgreen:

Blog Marketing Dies ist eine von Hallimash vermittelte Kampagne
Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Alles Gute!
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Erasmus Wolff
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Ignacio Gonzalez Prado
Oben-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net John Fedele
Mitte-Links: ©panthermedia.net Tobias Eble
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

Dr. Hittich und der Tag des Kaffees
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*