Ein Werbeschild als Hochzeitsantrag?

Bei meinen Streifzügen durchs Netz lerne ich immer wieder interessante Menschen und aber auch Webseiten kennen.

Wenn man mit etwas Kreativität durchs Leben geht, erkennt man Chancen und Möglichkeiten, die einigen anderen verborgen bleiben.

Die Überschrift klingt merkwürdig? Lest weiter…  :mrgreen:

Ein Werbeschild als Hochzeitsantrag?!

Die Beziehung ist toll, man liebt sich und man weiß, dass man den Rest seines Lebens miteinander verbringen möchte.

Herzlichen Glückwunsch!

Nun ist ja im klassischen Sinn noch immer der Mann für den Hochzeitsantrag zuständig und wie wir alle wissen, tun wir uns mit der kreativen Gestaltung doch so ein manches Mal etwas schwer.

Dabei muss das gar nicht sein, denn wenn man mit offenen Augen durchs Leben geht, entdeckt man so viel tolle Möglichkeiten.

Eigentlich war ich auf der Suche nach Werbegeschenken, die ich meinen Auftraggebern zu schicken kann. Über Umwegen bin ich dann auf einer Seite gelandet, die sich mit dem Wissen über Werbeschilder beschäftigt. So findet man da Tipps zu Plakaten, dessen Herstellung und den richtigen Anbietern. Auch allgemeine Themen aus dem Bereich der Werbung werden hier angesprochen – das fand ich höchst interessant.

Doch noch einer halben Stunde intensiven Lesens musste ich feststellen, dass ein fast hausgroßes Werbeplakat wohl nicht die richtige Wahl ist, um das meinen Auftraggebern zuzuschicken. 😉

Da kam mir aber eine andere Idee.

Wenn man seiner zukünftigen Frau einen Hochzeitsantrag machen möchte, so muss man sich ja wirklich etwas einfallen lassen, damit man diese auch beeindrucken kann.

Man hat ja schon fast alles gesehen, ob in der Realität oder im Fernsehen. Was glauben Sie, was Ihre Frau sagen würde, wenn ihr Hochzeitsantrag auf einem hausgroßen Werbeplakat stehen würde. Am besten so angebracht, dass sie das nach der Arbeit auf den Weg nach Hause sehen kann. Stellen Sie sich einmal das Gesicht ihrer Freundin vor, wenn sie realisiert, dass sie gemeint ist. Das finde ich schon eine starke Nummer.

Eine andere Idee

Wer es etwas romantischer und nicht so öffentlich mag, da ist vielleicht ein personalisiertes Buch eine interessante Sache.

So konnte ich auf der Webseite für Werbeschilder-Informationen nachlesen, dass dies doch eine gute Alternative ist, um sein eigenes Buch zu veröffentlichen.

Da stellt sich mir natürlich direkt die Frage, in wieweit man dies nicht auch für einen Hochzeitsantrag nutzen könnte.

Wenn ihre Freundin also gerne ab und an mal abends ein Buch liest, so ist dies eine echte Chance. Dabei muss man nicht ein eigenes Buch schreiben. Es würde reichen, wenn man eine Kopie von einem bereits vorhandenen Buch nutzen dürfte, und mitten in diesem Buch, völlig unerwartet, steht dann ihr Hochzeitsantrag.

Man weiß zwar nicht so ganz genau, wann sie den Hochzeitsantrag entdecken wird, aber in puncto Kreativität und Einfallsreichtum stehen sie damit auch ganz oben. 😛

Fazit

Ob im Internet oder im realen Leben. Geht immer mit offenen Augen durch die Welt, da gibt es doch eine Menge zu entdecken.

Ob es sich nun um Geschenke handelt, einen Hochzeitsantrag oder einfach die normale Bewältigung des Lebens. Schaut man genauer hin und denkt ab und an auch mal um zwei Ecken, wird das Leben doch recht interessant.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Ich wünsche euch eine schöne Zukunft und eine glückliche Ehe.
Euer Simon

Artikelbild: ©panthermedia.net Julián Rovagnati
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Diego Cervo
Mitte-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Links-Unten: ©panthermedia.net Marc Dietrich

Ein Werbeschild als Hochzeitsantrag?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*