Eine sinnvolle Finanzierung

Fast jeder von uns dürfte schon mal in die Situation gekommen sein, dass er sich finanzielle Sorgen machen musste.

Die Gründe können dabei sehr vielfältig sein.

Wenn wir ehrlich sind, beschäftigt jeden von uns das Thema Geld. Den einen mehr, den anderen weniger – aber schlussendlich betrifft es wohl doch jeden.

Grundsätzliches

Gerade am Anfang des Lebens ist es nicht immer einfach, mit seinem Geld hinzukommen.

Das fängt als Kind bzw. Schüler mit dem Taschengeld an, geht über die Zeit der Ausbildung hinaus und endet dann als Berufseinsteiger.

Man wird immer einen leichten Mangel an Geld verspüren, außer man kann wirklich gut damit umgehen, schraubt seine Bedürfnisse runter bzw. passt diese an oder besitzt wohlwollende Eltern.

Geld ist Fluch und Segen zugleich. Die heutige moderne Gesellschaft ist vollständig auf das System Geld ausgelegt. Es dreht sich immer nur um die Frage, wie man an mehr Geld kommen kann.

Das klingt jetzt alles recht dramatisch, ist es aber ja eigentlich nicht. Unsere heutige Marktwirtschaft in Deutschland bietet nahezu jedem die Chance, ein gutes Leben führen zu können. Doch was macht man, wenn man kurzfristig mehr Geld braucht, als man besitzt. Klar, man kann einen Kredit aufnehmen, doch sollte man dann genau auf die Bedingungen achten.

Informationen sind wichtig

Ich bin ja ein Fan von Suchmaschinen und versuche mich immer über alles bestmöglichst zu informieren.

Dabei lernt man natürlich auch viele Seiten kennen.

Das Portal Finanzierungen.net ist dabei ein guter Fund den ich gefunden habe, da man hier viele Informationen gebündelt erhalten kann.

Kreditarten

Kredite und Darlehen sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst.

Möchte jemand nur seinen Führerschein finanzieren, so kann auch eine kurzfristige Dispoerhöhung schon ausreichend sein.

Ist dagegen das Auto dran, ist vielleicht ein Ratenkredit sinnvoll. Dabei dreht es sich meist auch um die Frage, welcher Anbieter die besten Konditionen vorweisen kann.

Wieder andere müssen aufgrund von vielen alten Schulden, einige kleine Raten an verschiedene Gläubiger zahlen. Das summiert sich unter Umständen jedoch so heftig im Monat, dass die Gesamtrate kaum noch zu bewältigen ist. Bei solch einer Situation, verbunden mit einem sicheren Arbeitsplatz, sollte man wirklich über eine Umschulung nachdenken.

Eines der wohl kompliziertesten Anliegen, was man als Verbraucher so haben kann, dürfte wohl die Baufinanzierung sein.

An diesem Kredit hängt man eventuell sein ganzes Leben. Mit Bedacht und Vorsicht sollte man dabei seine Auswahl treffen.

Baufinanzierungen kann man dabei über viele verschiedene Arten, vielen Anbietern und mit Ergänzung von Fördermitteln abwickeln.

Um da den Durchblick zu behalten, sollte man sich wirklich gut und umfassend informieren. Finanzierungen.net hat diesbezüglich wirklich interessante Ratgeber und wichtige Adressen in seinem Portfolio online gestellt.

Auch kann man sich direkt auf der Startseite eines Kreditrechners bedienen und so seine monatliche Ratenhöhe ermitteln.

Hat man dann seinen günstigsten Anbieter gefunden, ist sogar ein Online-Antrag möglich. Damit erspart man sich lästige Gespräche in einer Filiale vor Ort und eventuelle Vertreterbesuche.

Fazit

Sollte man sich für einen Kredit interessieren, ist wohl das oberste Gebot, dass man sich so viele Informationen besorgt wie irgend möglich.

Selbst wenn die Bank einem das O.K. gibt, sollte man sich immer selber die Fragen stellen, ob man den Kredit wirklich zuverlässig und auf lange Sicht bedienen kann.

Die Institute haben zwar schon harte Richtlinien und Prüfungsverfahren, doch können sie nicht in einen Menschen hineinschauen. Das muss man immer selber entscheiden.

Hat man sich bereits verschuldet, kann es sehr schwer werden sich daraus wieder zu befreien. Dann hilft nur der Gang zum Schuldnerberater.

Ich wünsche uns auf alle Fälle, dass wir so schnell keinen Kredit brauchen. Wenn es aber dann einer sein sollte, dann am besten fürs neue Auto oder die eigenen vier Wände.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Zeit.
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Oben-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Laurent Renault
Mitte-Links: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Philip Lange
Unten-Links: ©panthermedia.net Ralf Becker

Eine sinnvolle Finanzierung
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*