Einschulung Niedersachsen 2012

Einschulung Niedersachsen 2012

War der erste Tag im Kindergarten noch mit weinen, schreien und sich verstecken versehen, geht es bei der Einschulung in die erste Klasse meist schon ganz anders zu. Die Einschulung erfolgt übrigens in jedem Bundesland unterschiedlich.

Worum ich jetzt über die Einschulung Niedersachsen 2012 schreibe hat den Grund, dass jetzt im Jahre 2012 erstmalig die Neufassung des niedersächsischen Schulgesetzes gilt.

In diesem Gesetz wird unter anderem auch geregelt, dass Kinder in Niedersachsen ab dem sechsten Lebensjahr als schulpflichtig angesehen werden. Dabei spielt jedoch das Geburtsdatum, bezogen auf den Monat der Geburt, eine bedeutende Rolle. Kinder die im laufenden Jahr bis zum 30. September das sechste Lebensjahr erreichen, werden daraufhin auch schulpflichtig und dürfen die Schule besuchen. Der Nachwuchs jedoch, der erst im Oktober, November oder Dezember Geburtstag hat, kann noch ein Jahr warten. Interessant ist die Regelung, dass man als Erziehungsberechtigte sein Kind aber auch schon früher Einschulung kann.

Einschulung mit 5

Einschulung mit 5?

Ist man also der Meinung, dass das Kind bereits mit fünf Jahren in der Lage ist, die erste Klasse zu besuchen, kann man einen Gesprächstermin mit der Schulleiterin oder dem Schulleiter vereinbaren.

Wer nicht weiß, welche Grundschule für einen zuständig ist, kann in der Regel beim Stadthaus nachfragen.

Die Entscheidung, ob das Kind körperlich, geistig und seelisch bereits so gefestigt ist, dass es den Schulbesuch aufnehmen kann, entscheidet übrigens ausschließlich die Schule. Erhält man eine Ablehnung, sollte man nicht auf Biegen und Brechen versuchen, das Kind dennoch anzumelden. Im Zweifel vielleicht lieber noch ein Jahr die frühkindliche Bildung in Anspruch nehmen und das Kind im Kindergarten belassen.

Die Kosten im Kindergarten Niedersachsen für das letzte Jahr vor der Einschulung sind übrigens sehr gering. Man hat sich auch auf eine Beitragsfreiheit im letzten Kindergartenjahr 2012 geeinigt. Dieser Sachverhalt unterstützt also auch gerade die Eltern, die das Kind lieber noch einmal im Kindergarten belassen wollen, damit es am Ende nicht überfordert wird.

Die Einschulung

Die Einschulung

Hat man jedoch die Genehmigung von der Schulleitung oder das Kind ist sowieso schon schulpflichtig, steht der Einschulung jetzt nichts mehr im Wege. So aufgeregt, wie das Kind nun sein wird, werden es die Eltern wohl auch werden.

Gerade bei der Einschulung vom ersten Kind ist es natürlich auch für die Eltern ein besonderes Erlebnis. Auch sind an einige Sachen zu denken.

Was wäre die Einschulung für das Kind ohne die passenden Einschulungsgeschenke. Dabei bietet es sich an, einen gelungenen Mix zwischen unnützen und Nützlichem zu finden. Ganz oben auf der Geschenkeliste steht natürlich die Schultüte.

Diese Schultüte (auch unter dem Namen Zuckertüte bekannt) besitzt bereits eine lange Tradition in Deutschland und ist wirklich auch nicht mehr wegzudenken. Einen günstigen Anbieter dafür habe ich euch direkt im vorherigen Satz mit verlinkt. Je nach Ausführung, Größe und Hersteller kann es sich aber durchaus auch noch lohnen, über die Suchmaschinen nach weiteren Anbietern zu schauen. Bei der Zuckertüte kann man allerlei an Süßigkeiten und Kleinigkeiten einfüllen und dem Kind zum ersten Schultag mitgeben. Große und leuchtende Augen bei unserem Nachwuchs sind dabei garantiert.

Erstausstattung

Doch auch an die nützlichen Sachen müssen wir als Erziehungsberechtigte denken. Immerhin benötigt unser Kind eine Art Erstausstattung für den Schulanfang, damit es von Anfang an vernünftig mitarbeiten kann.

Das ist in der Menge und Form auch gar nicht zu unterschätzen, da grundsätzlich erst einmal alles neu gekauft werden muss.

In der Regel kommt die Grundschule hier aber zu Hilfe und händigt eine Liste aus, an was man alles so denken sollte und wo man es am besten einkaufen kann.

Ich wünsche euch alles Gute und eine schöne Zeit. 🙂

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Laura Boese
Oben-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Unten-Links: ©panthermedia.net Hannes Eichinger

Einschulung Niedersachsen 2012
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*