Eisprungkalender

Spätestens dann, wenn Nachwuchs geplant wird, beschäftigen wir uns intensiver mit dem Thema Eisprung. Da dieser als maßgeblicher Faktor für die Entstehung einer Schwangerschaft ist, erläutern wir den Nutzen und stellen zudem den Eisprungkalender vor. Hier können wir Frauen leicht ausrechnen, wann der beste Zeitpunkt für erfolgreiche Stunden zu zweit ist. Auch unsere Männer können sich mit dem Thema beschäftigen und erkennen, welche Tage zum Schwangerwerden ideal geeignet ist. Auf diese Weise geht dem Liebesakt in dieser Zeit die Romantik nicht verloren und wir Paare kommen dennoch zum Ziel.

Eisprungkalender

Eisprungkalender

Es gibt einige Frauen, die sich sicher sind, dass sie den Eisprung bei sich bemerken. Allerdings gibt es auch viele, besonders junge, Personen, die sich an Anzeichen orientieren, um diese Zyklusphase bei sich festzustellen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um ein Ziehen oder Bauchschmerzen handeln, die in abgeschwächter Form an die erinnern, die viele Frauen während der Periode bei sich bemerken. Auch das typische Spannen in der Brust kann ein solches Anzeichen sein.

In einigen Fällen gibt es zur Zeit des Eisprungs, auch Ovulation genannt, eine leichte Blutung. Die Tage rund um den Eisprung sind ideal, um schwanger zu werden. Aus diesen Gründen üben viele Paare in diesem Zeitraum häufiger den Geschlechtsverkehr aus. Hierbei sollte allerdings nicht die Häufigkeit im Vordergrund stehen, denn Stress senkt zugleich die Chancen auf eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle ab. Viel besser ist es, sich in dieser Zeit einfach mehr aufeinander zu konzentrieren und genug Zeit für Zweisamkeit im Alltag zu lassen.

Unser Eisprungkalender auf Litia.de zeigt Dir, wann und mit welchen Anzeichen Du deinen Eisprung haben könntest.

Wie der Eisprungkalener angewendet wird

Eisprung mit Kalender ausrechnen

Eisprung mit Kalender ausrechnen

Das blaue Kästchen oberhalb des Kalenders enthält zwei Felder. Im ersten Feld wird nach dem ersten Tag der letzten Periode gefragt. Das zweite Kästchen wird mit der Angabe über die individuelle durchschnittliche Länge des Zyklus versehen. Nun müssen die Anwenderinnen und Anwender auf „berechnen“ klicken, um ihre Angaben über den voraussichtlichen Zeitpunkt des Eisprungs zu erhalten. Da der menschliche Körper individuell auf Reize wie Stress reagiert, kann es hier immer wieder einmal zu minimalen oder sogar stärkeren Abweichungen kommen. Sollten Sie dies bei sich feststellen, kann ein Besuch beim Gynäkologen häufig schnell Klärung bringen.

Dieser Eisprungkalender ist übrigens mit liebevoll ausgewählten Symbolen versehen, die Ihnen unkompliziert verdeutlichen, in welcher Phase des Zyklus Sie sich momentan befinden.

Der erste Tag der Periode ist hierbei mit einer Blüte symbolisiert worden. An dem Herz im Kalender erkennen Sie Ihren voraussichtlichen Eisprung und die fruchtbaren Tage an einem Kussmund. Die Einnistung wird Ihnen anhand eines lachenden Gesichtes aufgezeigt. Zudem erkennen Sie an dem roten Tropfen, wann Sie einen Bluttest durchführen sollten und das pastellfarbene Tröpfchen steht für einen Urintest. Übrigens kann der Eisprungkalender nur als Orientierung dienen. Abweichungen lassen sich unter anderem durch einen unregelmäßigen Zyklus erklären. Halten Sie bei Unstimmigkeiten unbedingt Rücksprache mit Ihrem behandelnden Frauenarzt.

Fazit

Insgesamt stellt der Eisprungkalender eine tolle Möglichkeit dar, um einen Eisprung, die Einnistung und den geeigneten Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest zu ermitteln. Hierfür ist ein regelmäßiger Zyklus ideal. Die Anwendung des Kalenders ist unkompliziert und die Darstellung übersichtlich. Der Clou: Ihre individuelle Zykluslänge findet Berücksichtigung. Probieren Sie den elektronischen Eisprungkalender einmal aus und entdecken Sie Ihre fruchtbaren Tage. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem aufregenden Weg zum Nachwuchs!

FWU – Der weibliche Zyklus

Bildquellen
Beitragsbild: © panthermedia.net / Sergii Gnatiuk
Mitte: © panthermedia.net / JCB Prod

Eisprungkalender
Artikel bewerten