Elternratgeber noch zeitgemäß?

Ratgeber für die Eltern Ratgeber für die Eltern
Ratgeber für die Eltern

Jeder, der ein Kind erwartet oder sogar schon eins hat, wird immer mal wieder mit dem Gedanken spielen, einen Ratgeber zu kaufen.

Dabei fragt man sich zurecht, ob das noch zeitgemäß ist. Immerhin kann man mittlerweile in vielen Foren und auf einigen Webseiten gute Tipps & Tricks nachlesen.

Aber auch das Fernsehen zeigt einem, wie man am besten und am schnellsten abnimmt, die Kinder ordentlich erzieht, sein Recht beim Amt durchsetz und noch nebenher seine Schulden abbaut. Ob man durch solche Sendungen jedoch auch wirklich gute Tipps bekommt, ist eher fraglich. Dabei gab es mal eine Zeit, in der man regelrecht süchtig nach Ratgebern war. Heute ist dieses Nachschlagewerk eher verpönt und wird nur noch selten gekauft. Doch gibt es gerade für werdende Mütter und Väter liebevoll gestaltete Bücher. Aber auch für Eltern, die schon etwas ältere Kinder haben, gibt es noch den einen oder anderen Tipp aus den Büchern.

Elternratgeber | Nachgefragt bei der Autorin

Top 3 der schönsten Elternratgeber

Als Erstes wird mal wahrscheinlich zu einem Ratgeber greifen, welcher auf die Schwangerschaft vorbereiten soll. Auch wenn man in der Schule ausreichend über das Sexualleben aufgeklärt wurde, kann so eine Schwangerschaft doch ziemlich überrumpelnd sein.

Für solche Fälle ist das „Das Mami Buch*“ wirklich etwas schönes. Dort wird eine junge Frau begleitet, die genau diese Schritte auch durchmacht.

Vom Testen bis hin zur Geburt und auch die Zeit nach der Geburt wird festgehalten. So gewinnen die Frauen einen ersten Eindruck, was auf sie überhaupt zukommt. Das Buch kann man auch wunderbar als eine Art Tagebuch nutzen. Es gibt diverse Möglichkeiten seine Gedanken und Wünsche in diesem Ratgeber zu notieren. Die Checkliste für das Krankenhaus kann beispielsweise aus dem Buch herausgetrennt und mitgenommen werden.

Eine wirklich schön gestaltete Lektüre. Auf jeder Seite kann man kleine Dinge entdecken, die bei jeder werdenden Mutter das Herz höher schlagen lässt. Wenn das Baby erst mal auf der Welt ist, brauchen und wollen einige Mütter gerne auch weiterhin noch Tipps erhalten. Zudem benötigen Väter meistens noch die eine oder andere Anleitung, um den Sprössling richtig versorgen zu können. Dafür hat sich der Verlag sanssouci etwas richtig Tolles ausgedacht. Für die technikorientierten Väter gibt es das Buch „Das Baby: Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung*“.

hart aber fair „Eltern ohne Kompass“

Der gesamte Ratgeber wurde von der Optik wie eine Gebrauchsleitung gestaltet. Auf eine süße und wirklich witzige Art. Auch die Texte in diesem Buch wurden mit einer ordentlichen Portion Ironie ausgestattet, was die Lektüre gleichzeitig sehr witzig macht.

So ist die Lektüre nicht nur was für Väter. Werdende Mütter werden ebenso ihre Freude an diesem Ratgeber haben.

Die meisten Eltern allerdings werden wohl erst auf einen Ratgeber zurückgreifen, wenn das Kind in die Trotzphase kommt. Diese Zeit ist besonders anstrengend für das Elternpaar und ist regelrecht eine Zerreißprobe für die Geduld. Dabei gibt es bereits kleine Handlungen, die einen großen Unterschied in der Erziehung ausmachen können. Das zeigt der Ratgeber „Die Eltern Trickkiste*“ sehr schön. Dieser Ratgeber wird in einem Pappeinband geliefert, der die Optik von einer Kiste etwas unterstützt.

Mit den Kindern richtig umgehen

Mit den Kindern richtig umgehen

Dieser Ratgeber beinhaltet viele Tipps zur richtigen Aussprache von Wünschen, die passende Wortwahl und kleine Geheimnisse wie man die Zahnputzverweigerer zum Zähneputzen bringt.

Auch dieses Buch ist recht niedlich in der Aufmachung und zudem noch preiswert. Diese „verstaubten“ Ratgeber gibt es nicht mehr.

Die heutigen Tipps in Buchform haben sich auch der modernen Zeit angepasst. So ist es wirklich spannend, solch ein Buch zur Hand zu nehmen und drin zu stöbern. Auch für werdende Eltern ist das ein wirklich schönes Erlebnis, gemeinsam das neue Leben zu entdecken. Und das schaffen die neuen Ratgeber.

Babys in Bewegung

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Anatoliy Samara
Unten-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Elternratgeber noch zeitgemäß?
Artikel bewerten

Ratgeber für die Eltern

Jeder, der ein Kind erwartet oder sogar schon eins hat, wird immer mal wieder mit dem Gedanken spielen, einen Ratgeber zu kaufen.

Dabei fragt man sich zurecht, ob das noch zeitgemäß ist. Immerhin kann man mittlerweile in vielen Foren und auf einigen Webseiten gute Tipps & Tricks nachlesen.

Aber auch das Fernsehen zeigt einem, wie man am besten und am schnellsten abnimmt, die Kinder ordentlich erzieht, sein Recht beim Amt durchsetz und noch nebenher seine Schulden abbaut. Ob man durch solche Sendungen jedoch auch wirklich gute Tipps bekommt, ist eher fraglich. Dabei gab es mal eine Zeit, in der man regelrecht süchtig nach Ratgebern war. Heute ist dieses Nachschlagewerk eher verpönt und wird nur noch selten gekauft. Doch gibt es gerade für werdende Mütter und Väter liebevoll gestaltete Bücher. Aber auch für Eltern, die schon etwas ältere Kinder haben, gibt es noch den einen oder anderen Tipp aus den Büchern.

Elternratgeber | Nachgefragt bei der Autorin

Top 3 der schönsten Elternratgeber

Als Erstes wird mal wahrscheinlich zu einem Ratgeber greifen, welcher auf die Schwangerschaft vorbereiten soll. Auch wenn man in der Schule ausreichend über das Sexualleben aufgeklärt wurde, kann so eine Schwangerschaft doch ziemlich überrumpelnd sein.

Für solche Fälle ist das „Das Mami Buch*“ wirklich etwas schönes. Dort wird eine junge Frau begleitet, die genau diese Schritte auch durchmacht.

Vom Testen bis hin zur Geburt und auch die Zeit nach der Geburt wird festgehalten. So gewinnen die Frauen einen ersten Eindruck, was auf sie überhaupt zukommt. Das Buch kann man auch wunderbar als eine Art Tagebuch nutzen. Es gibt diverse Möglichkeiten seine Gedanken und Wünsche in diesem Ratgeber zu notieren. Die Checkliste für das Krankenhaus kann beispielsweise aus dem Buch herausgetrennt und mitgenommen werden.

Eine wirklich schön gestaltete Lektüre. Auf jeder Seite kann man kleine Dinge entdecken, die bei jeder werdenden Mutter das Herz höher schlagen lässt. Wenn das Baby erst mal auf der Welt ist, brauchen und wollen einige Mütter gerne auch weiterhin noch Tipps erhalten. Zudem benötigen Väter meistens noch die eine oder andere Anleitung, um den Sprössling richtig versorgen zu können. Dafür hat sich der Verlag sanssouci etwas richtig Tolles ausgedacht. Für die technikorientierten Väter gibt es das Buch „Das Baby: Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung*“.

hart aber fair „Eltern ohne Kompass“

Der gesamte Ratgeber wurde von der Optik wie eine Gebrauchsleitung gestaltet. Auf eine süße und wirklich witzige Art. Auch die Texte in diesem Buch wurden mit einer ordentlichen Portion Ironie ausgestattet, was die Lektüre gleichzeitig sehr witzig macht.

So ist die Lektüre nicht nur was für Väter. Werdende Mütter werden ebenso ihre Freude an diesem Ratgeber haben.

Die meisten Eltern allerdings werden wohl erst auf einen Ratgeber zurückgreifen, wenn das Kind in die Trotzphase kommt. Diese Zeit ist besonders anstrengend für das Elternpaar und ist regelrecht eine Zerreißprobe für die Geduld. Dabei gibt es bereits kleine Handlungen, die einen großen Unterschied in der Erziehung ausmachen können. Das zeigt der Ratgeber „Die Eltern Trickkiste*“ sehr schön. Dieser Ratgeber wird in einem Pappeinband geliefert, der die Optik von einer Kiste etwas unterstützt.

Mit den Kindern richtig umgehen

Mit den Kindern richtig umgehen

Dieser Ratgeber beinhaltet viele Tipps zur richtigen Aussprache von Wünschen, die passende Wortwahl und kleine Geheimnisse wie man die Zahnputzverweigerer zum Zähneputzen bringt.

Auch dieses Buch ist recht niedlich in der Aufmachung und zudem noch preiswert. Diese „verstaubten“ Ratgeber gibt es nicht mehr.

Die heutigen Tipps in Buchform haben sich auch der modernen Zeit angepasst. So ist es wirklich spannend, solch ein Buch zur Hand zu nehmen und drin zu stöbern. Auch für werdende Eltern ist das ein wirklich schönes Erlebnis, gemeinsam das neue Leben zu entdecken. Und das schaffen die neuen Ratgeber.

Babys in Bewegung

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Anatoliy Samara
Unten-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Elternratgeber noch zeitgemäß?
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*