Familienblog und Tagebuch im Internet schreiben

Familienblog

Die fortschreitende Digitalisierung macht vor allem nicht vor den Familien halt. So wird das Internet – zum Teil generationsunabhängig – zum Lebensinhalt und bestimmt den Alltag und das Wirken der ganzen Familie entscheidend mit. Den Eltern bleibt die Möglichkeit, die Nutzung von Internet und digitaler Medien direkt zu steuern. So bietet sich neben pädagogisch wertvollen Spielen für Kinder und den Lieblingsserien und Comicfilmen via Onlinestream die Chance, einen persönlichen Familienblog oder ein Familientagebuch zu kreieren. Dieses digitale Familienalbum hat den entscheidenden Vorteil, dass Bekannte, Verwandte und Freunde am Leben teilhaben und den Blog mitgestalten.

Wie wird eine Familie zum Blogger?

Haben Sie die Befürchtung, dass Ihr Know-how und Ihre Fachkenntnisse für einen Familienblog nicht ausreichen? Wir können Sie an dieser Stelle beruhigen, denn mittlerweile haben sich zahlreiche Baukastensysteme entwickelt, die einen Blog bzw. eine Webseite im Handumdrehen entstehen lassen.

Am bekanntesten im Bereich der Content-Managment-Systeme ist übrigens das kostenlose WordPress; wir arbeiten selbst damit – man muss sich dann aber in das System einarbeiten. Alternativ dazu kann man auf bekannte Baukastensysteme wie das von 1&1 zurückgreifen. Hier hat man in der Regel keinen Einarbeitungsaufwand und kann sofort starten; ist allerdings auch kostenpflichtig.

Machen Sie sich vor der Erstellung einer Webseite am besten Gedanken über die inhaltlichen Schwerpunkte, den Aufbau des Menüs und ob Sie bereit sind Zeit in die Seite zu investieren. Schaffen Sie von Anfang an eine durchdachte Ordnung und Struktur.

Folgende Schwerpunkte empfehlen sich für ein Familienblog-Menü:

  • Über uns,
  • Themenwelten und Blog,
  • Impressum,
  • Links und Freunde.
An eine Webseite ist das Impressum gebunden, dieses gilt als Identifikationsnachweis der Webseite. Sie geben in diesem Bereich Ihre vollständige Adresse und Telefonnummer an und kopieren einen Haftungsausschluss für alle Links, die zu anderen Websites führen. Ein durchdachtes und korrektes Impressum hält unnötigen Ärger vom Hals.

So bauen Sie einen durchdachten Familienblog auf

Verbinden Sie sich mit anderen Familien und vernetzen Ihren Familienblog im Internet. Auf diese Weise ist es möglich, sich Anregungen zu holen, sich über Themen miteinander auszutauschen und in einen digitalen Erfahrungsaustausch zu treten. Im Bereich der Themenwelten ordnen sich die eigentlichen Berichte ein. So ist es sinnvoll, von Anfang an die Beiträge in Kategorien zu unterteilen. Themenseiten und Kategorien bieten jedem Besucher Ihres Tagebuchs eine logische Orientierung. Möchte ein Besucher ausschließlich Beiträge zum Thema Ernährung und Rezepte lesen, fährt dieser mit dem Mauszeiger auf die gleichnamige Kategorie. Führen Sie Ihren Blog mit Engagements und setzen auf regelmäßige Beiträge. Wie wäre es mit einer Redaktionssitzung in der Familie.

Statistik: Reichweite von Social Networks und Blogs in ausgewählten Ländern im April 2010 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Eine einzigartige Erinnerung an die Kindheit

Stellen Sie sich vor, Sie führen über die gesamte Kindheit hinweg dieses Online-Tagebuch (Die Uni in Köln hat hier was schöne zum Schreiben eines Tagebuches verfasst und online gestellt). Sie kreieren auf diese Weise eine digitale Erinnerung auf Lebenszeit und schaffen für Ihre Kinder eine einzigartige Erinnerung. Im Bereich – über uns – haben Sie die Gelegenheit, sich und Ihre Familie vorzustellen.

Die Vorteile des Baukasten-Prinzips

Entscheiden Sie sich für ein einfaches Baukastenprinzip, legen Sie in wenigen Klicks ein gewünschtes Design fest, variieren die Farben und Schriftzeichen und stellen Bilder, Zeichungen sowie Videos online. Entscheiden Sie sich ausschließlich für einen Anbieter, der mit günstigen monatlichen Tarifen aufwartet und einer kinderleichten Bedienung, die keinerlei Vorkenntnisse von Ihnen verlangt.

Amazon Image

Gerade die seriösen Anbieter punkten in diesem Zusammenhang mit einer kostenlosen Testphase. Sie können in wenigen Klicks einen ersten Entwurf erstellen und werfen einen Blick auf Ihre fertige Webseite. Entspricht diese Ihren Voraussetzungen, ist es möglich, die jeweilige Webseite online zu stellen. Betreiben Sie Ihren Familienblog erfolgreich, kann es zu Kooperationen mit Herstellern und Dienstleistern kommen. Zahlreiche Firmen bieten Bloggern, die ihre Produkte testen und über diese auf Ihrer Webseite ausgiebig berichten, die Chance, ein Produkt auch nach dem Test zu behalten.  Eine Website kann auch beim Sparen helfen. Erstellen Sie für Ihren Familienblog auch eine Facebook-Seite sowie ein Instagramm- oder Pinterest-Seite und verlinken Ihre Webseite mit den sozialen Medien. Auf diese Weise bleiben Sie mit Freunden und Bekannten in Kontakt, um Informationen auszutauschen.

Amazon Image

Fazit

Ein Familienblog oder ein Familientagebuch stellt eine sinnvolle und kreative Möglichkeit, die digitalen Medien für die ganze Familie nutzbar zu machen. Berichten Sie auf einer eigenen Webseite über Ihre Familie, über Lieblingsrezepte, über Spielzeug und Ereignisse, über Ausflüge und eigene Erfahrungen. Sie haben auf diese Weise die Gelegenheit, sich mit anderen Familien auszutauschen und über die sozialen Plattformen zu vernetzen. Profitieren Sie vom Know-How anderer Dienstleister, denn diese erleichtern über ein Baukastenprinzip die Installation und Gestaltung sowie die Pflege und Wartung des Blogs. Der Spaß und die unkomplizierte Nutzung stehen eindeutig im Vordergrund.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /Wavebreak Media Ltd

Familienblog und Tagebuch im Internet schreiben
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*