Familienkasse Augsburg

Familienkasse für Augsburg

Kinderzuschlag und Kindergeld sind für die meisten Menschen extrem wichtige steuerliche Leistungen.

Ab Geburt des Kindes steht den Menschen in der BRD üblicherweise auch das Kindergeld zu.

Die Einreichung der Papiere erfolgt selbstverständlich über die Familienkasse, welche sich aber nicht immer vor Ort befinden muss. Anders als bei den vielen Arbeitsagenturen erhalten Kindergeldkassen in der Regel ein weiteres Einzugsgebiet.

Wer für den Staat arbeitet, kann die reguläre Behörde aber nicht in Anspruch nehmen, da diese Personengruppen eine Sonderrolle einnehmen.

Hier wird der eigene Arbeitgeber die Zahlungen vom Kindergeld übernehmen, und mit den üblichen Bezügen an den Angestellten auszahlen.

Eine Antragsabgabe vom Kindergeld ist daher auch nicht über die normalen Kindergeldkassen möglich.

Falls es nicht geklärt ist, ob Sie im öffentlichen Dienst tätig sind, sollten Sie Ihren Dienstherrn darauf ansprechen.

Hier die Kindergeldkasse Augsburg mit Kundenzeiten und dem Anfahrtsweg:

Besucheradresse

Familienkasse Augsburg
Wertachstr. 28
86153 Augsburg

Postanschrift

Familienkasse Bayern Su?d
93013 Regensburg

Kontakt

Telefonnummer: 0800 4 5555 30 Faxnummer: 0821 / 31966 910 30
eMail: Familienkasse-Bayern-Sued@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 07:30 - 12:00 Uhr
Di 07:30 - 12:00 Uhr
Mi GESCHLOSSEN
Do 14:00 - 18:00 Uhr
Fr 07:30 - 12:00 Uhr

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Augsburg

Kartendarstellung kann Abweichungen beinhalten!

Größere Kartenansicht

Es ist heute nicht mehr nötig, immer selbst vorzusprechen. Die Unterlagen und Anträge für die Beantragung vom Kinderzuschlag sind zudem auch über das Netz einsehbar und können heruntergeladen werden.

Das Problem Kindergeld ist nicht immer einfach. Hier gibt es eine Erklärung.

Grundsätzlich steht das Kindergeld für Familien jedem zu, der in Deutschland ein Kind zur Welt gebracht hat. Das Geld vom Bürger ist dazu gedacht, um die Eltern effektiver zu entlasten und das monatliche Haushaltseinkommen zu verbessern.

Die Erziehungsberechtigten können darauf zählen, dass sie durch das Kindergeld für Familien regelmäßig zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Art Förderung für die Versorgung des Kindes erhalten. Es ist so wichtig, weil man seinen Nachwuchs ja auch vom Geld her über den Monat bringen können muss. Lediglich von Liebe allein lebt man nunmal leider nicht.

In Deutschland ist es normal, dass das Kindergeld ab dem Tag der Entbindung ausgezahlt wird. Wichtig ist, dass man immer die richtigen Unterlagen einreicht.

Übrigens ist es aber auch möglich, dass das Kindergeld für im Ausland lebende Kinder gezahlt wird. Dazu muss sich das Kind in einem EWR Nationalstaat aufhalten. Nähere Angaben über das Kindergeld bekommen Sie bei Ihrer Kindergeldkasse und auf Litia.de.

Das Kindergeld ganz einfach beantragen!

An und für sich ist der Erhalt vom Kindergeld für Familien total problemlos und simpel, weil die Formulare der Behörde großartig gefertigt wurden.

Bei der Bearbeitung vom Kindergeld für Familien wird der Fragebogen „Hauptantrag auf Kindergeld“ benötigt. Handelt es sich um einen Fragebogen für das zweitgeborene Kind, wird lediglich der Fragebogen „Antrag auf Kindergeld für ein weiteres neugeborenes Kind KG1k“ benötigt.

Die verwendeten Daten bestehen im Prinzip nur aus dem Geburtsdatum und Familiennamen, wie noch ein paar anderen simplen Daten. Der leibliche Kindsvater muss selbstverständlich ebenfalls angegeben werden.

Wenn man dann die Dokumente auf Kindergeld ausfüllt, ist es übrigens auch sehr relevant, dass man angibt, ob man im öffentlichen Dienst arbeitet. Dient man dem Staat, ist der Dienstherr für die Bewilligung vom Kindergeld für Familien zuständig. Außerdem müssen die Kindergeldbezieher wirklich darauf achten, dass sie ihre Kontoverbindung mit angeben, damit ihnen das Kindergeld auch rechtzeitig auf ihr Bankkonto überwiesen werden kann. Im Folgenden wird der Fragebogen noch unterschrieben an die Kindergeldkasse zurückgeschickt.

Noch ein letzter Hinweis ist übrigens sehr relevant. Bei dem Kindergeldantrag für sich muss auch immer die originale Bescheinigung der Geburt anbei gelegt werden. Durchschriften dürfen von der Familienkasse auf keinen Fall akzeptiert werden. Aus diesem Grund ist es auch angebracht, die Unterlagen per Einschreiben zu versenden.

Familienkasse Augsburg
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*