Familienkasse Braunschweig

Familienkasse für Braunschweig

Die Familienkasse Braunschweig ist für den Kinderzuschlag verantwortlich und kümmert sich auch um die Dokumente.

Wann immer ein Baby auf die Welt gekommen ist, ist die Kindergeldkasse also die Stelle, wenn es um die Beantragung von Kinderzuschlag und Kindergeld geht. Anders wie bei den JobCentern ist die Familienkasse aber nicht in jeder Gemeiden zu finden. Will man seine Dokumente einreichen, kann man normalerweise auch persönlich vorsprechen.

Fast immer ist es dabei möglich seine Situation zu besprechen, Dokumente mitzunehmen und sich dabei zu informieren. Die Öffnungszeiten der Kindergeldkasse ist übrigens immer von Stelle zu Stelle vollkommen unterschiedlich.

Ihre Kindergeldkasse Braunschweig für Kindergeld.

Besucheradresse

Familienkasse Helmstedt
Magdeburger Tor 18
38350 Helmstedt

Postanschrift

Familienkasse Helmstedt
38347 Helmstedt

Kontakt

Telefonnummer: 0180 154 633 7 (Festnetz national 3,9 ct/min; Mobilfunk maximal 42 ct/min)
Faxnummer: 05351 522 910 572
eMail: Familienkasse-Helmstedt@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 08:00 - 12:30 Uhr
Di 08:00 - 12:30 Uhr
Mi 08:00 - 12:30 Uhr
Do 08:00 - 12:30 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr
Fr GESCHLOSSEN

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Braunschweig

Kartendarstellung kann Abweichungen beinhalten!

Größere Kartenansicht

Immer wenn man den Kinderzuschlag beantragen möchte, kann man seine Familienkasse anrufen und sich die Papiere zuschicken lassen, da das am einfachsten ist.

Für wen ist das Kindergeld gedacht?

Im Großen und Ganzen steht das Kindergeld jedem zu, der hier ein Kind geboren hat. Diese Leistung vom Staat soll dazu dienen, dass die noch jungen Familien ein Stück weit finanziell entlastet werden, da die neue Situation für die Eltern schlecht zu kalkulierende Aufwendungen mit sich bringen können.

Die Eltern wissen, dass sie durch das Kindergeld regelmäßig zu einem festgelegten Zeitpunkt einen Zuschuss zu der Grundversorgung des Kindes erhalten. In der Tat ist es so unermesslich wichtig, weil man sein Kind ja auch vom Geld her versorgen können muss. Nur von Liebe allein lebt man nunmal nicht.

Das Kindergeld kann aber auch gezahlt werden, wenn das kindergeldberechtigte Kind in einem EWR- oder EU-Land lebt – beispielsweise Norwegen, Island, Liechtenstein. Für das Kindergeld gibt es im Internet übrigens informative Webangebote, wie kindergeld-auszahlungstermine.de und Litia.de.

Grundsätzlich ist die Bearbeitung vom Kindergeld für Familien total mühelos und simpel, weil die Unterlagen der Behörde astrein gefertigt wurden.

Die eigentlichen Dokumente für die Antragsstellung vom Kindergeld für Familien bestehen aus zwei Anträgen. Dem „KG1“ und dem „Antrag auf Kindergeld für ein weiteres neugeborenes Kind“. Die Nutzbarkeit ist davon abhängig, ob es das erstgeborene oder zweitgeborene Kind in der Familie ist.

Normalerweise verlangt die Kindergeldkasse nur grundsätzliche Angaben, wie zum Beispiel den Vorname, den Nachname, das Geschlecht und das Geburtsdatum, die Staatsangehörigkeit, der Familienstand und, sofern auch vorhanden, die Angaben des Ehegatten. Des Weiteren ist es wichtig bei der Beantragung von dem Kindergeld anzugeben, ob man im ö.D. aktiv ist oder in einem anderen Bereich dem Staat dient. Neben den normalen Angaben, die man nun ausgefüllt hat, ist auch die Bekanntgabe seiner Bankverbindung relevant. Es gibt zwar die Gelegenheit, dass man sich das Kindergeld per Verrechnungsscheck zuschicken lässt, aber das dauert dann stets ein bisschen länger.

Noch ein letzter Fingerzeig ist wichtig. Bei dem Kindergeldantrag für sich muss auch immer die originale Geburtsbescheinigung anbei gelegt werden. Kopien dürfen von der Familienkasse keinesfalls akzeptiert werden. Deswegen ist es auch ratsam, die Unterlagen via Einschreiben zu versenden. Bedienstete im öffentlichen Dienst und Beamte im öffentlichen Dienst dürfen das Kindergeld über ihren Arbeitgeber beantragen und erhalten. Dort sollten sich die zukünftigen Bezieher vom Kindergeld auch vorab informieren, da die Antragsformulare absolut anders sein können.

Familienkasse Braunschweig
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*