Familienkasse Bremen

Familienkasse für Bremen

Die Familienkasse Bremen ist für den Kinderzuschlag verantwortlich und bearbeitet dazu auch die Anträge.

Wann immer ein Baby geboren wird, ist die Familienkasse die Stelle, wenn es um die Beantragung und Bewilligung von Kindergeld geht.

Anders wie bei den Arbeitsagenturen ist die Familienkasse leider nicht in jeder Gemeiden auffindbar.

Will man seine Dokumente abgeben, kann man normalerweise auch persönlich vor Ort die Kindergeldkasse besuchen.

Dabei ist es fast immer auch möglich die persönliche Lage ausführlich zu beleuchten, weitere Formulare vorzulegen und sich über den Stand der Bearbeitung zu informieren. Die Öffnungszeiten der Familienkasse ist übrigens immer von Stelle zu Stelle völlig unterschiedlich.

Ihre Kindergeldkasse Bremen für Kindergeld.

Besucheradresse

Familienkasse Bremen
Doventorsteinweg 48-52
28364 Bremen

Postanschrift

Familienkasse Bremen
28364 Bremen

Kontakt

Telefonnummer: 0180 154 633 7 (Festnetz national 3,9 ct/min; Mobilfunk maximal 42 ct/min)
Faxnummer: 0421 178 293 8
eMail: Familienkasse-Bremen@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 08:00 - 12:00 Uhr
Di 08:00 - 12:00 Uhr
Mi GESCHLOSSEN
Do 08:00 - 13:00 Uhr und von 15:00 - 18:00 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Bremen


Größere Kartenansicht

Es ist mittlerweile nicht mehr ein Muss, immer selbst vorzusprechen. Die Unterlagen und Anträge für die Bewilligung vom Kinderzuschlag sind auch über das Internet einsehbar und können heruntergeladen werden.

Für wen ist das Kindergeld für Familien angedacht?

Das Kindergeld steht im Prinzip jedem zu, der ein Kind in Deutschland zur Welt bringt und erzieht. Die Steuergelder vom Mitbürger sind dazu da, um die Erziehungsberechtigten zu entlasten und das monatliche Haushaltseinkommen aufzubessern.

Die Erziehungsberechtigten können darauf zählen, dass sie durch das Kindergeld monatlichlich zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Zuschuss für die Grundversorgung des Kindes erhalten. Weil das Kindergeld regelmäßig gezahlt wird, können sich die Erziehungsberechtigten auf diese Unterstützung verlassen. Das ist wirklich bedeutend, damit man sein Kind idealerweise fördern kann.

In Deutschland ist es normal, dass das Geld für die Kinder ab dem ersten Tag der Geburt gezahlt wird. Ausgesprochen wichtig ist, dass man dafür einen Antrag stellt.

Es ist übrigens aber auch durchaus normal, dass das Kindergeld für im EWR-Ausland lebende Kinder gezahlt wird. Dazu muss das Kind aber in einem EU Land leben. Nähere Informationen über das Kindergeld bekommen Sie bei Ihrer Familienkasse und auf Litia.de.

Das Kindergeld ganz einfach beantragen!

Die Bearbeitung vom Kindergeld ist grundsätzlich besonders simpel. Meist ist es noch nicht einmal notwendig, bestimmte Angaben aus den persönlichen Ordnern herauszusuchen. Bei dem ersten Sprössling in der eigenen Familie benutzt man den Antrag „Hauptantrag auf Kindergeld“. Wenn es sich hingegen um das zweite Kind handelt, was geboren wurde, ist auch der vereinfachte Fragebogen „Antrag auf Kindergeld für ein weiteres neugeborenes Kind KG1k“ verwendbar.

In der Regel verlangt die Familienkasse nur wesentliche Daten, wie beispielsweise den Vorname, den Nachname, das Geburtsdatum sowie das Geschlecht und, sofern auch vorhanden, die Angaben vom Erzeuger des Kindes. Wenn man dann die Unterlagen auf Kindergeld ausfüllt, ist es im Übrigen auch äußerst relevant, dass man angibt, ob man im öffentlichen Dienst arbeitet. Dient man dem Land, ist die Dienststelle für die Auszahlung vom Kindergeld verantwortlich. Ist man mit den üblichen Angaben soweit fertig und will man dann die Unterlagen unterschreiben und verschicken, ist auch immer darauf aufzupassen, dass die Bankverbindung korrekt angegeben wurde. Ferner ist darauf zu achten, dass man mit Hilfe vom Verzeichnis der Behörden die korrekte Kindergeldkasse zum Versand wählt.

Familienkasse Bremen
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*