Familienkasse für Cottbus

Familienkasse für Cottbus

Wer Kindergeld erhalten will, der muss sich dafür dann an seine Familienkasse wenden.

Einzige Ausnahme sind dabei Beamte die im Auftrag vom Staat arbeiten, da diese Personen Kinderzuschlag und Kindergeld über den zuständigen Dienstherrn beantragen müssen.

Sind Sie in der freien Wirtschaft beschäftigt, oder zurzeit arbeitssuchend, ist die übliche Kindergeldkasse für Sie verantwortlich.

In der Familienkasse für Cottbus können Sie Ihre Unterlagen abgeben, Kindergeld oder Kinderzuschlag beantragen, Fragen klären und ein Gespräch mit dem Mitarbeiter suchen. Die Öffnungszeiten sind dabei je Familienkasse und je Stadt anders festgelegt worden, sodass besser vor dem Losfahren erst angerufen werden sollte.

Ihre zuständige Familienkasse für Cottbus mit den Besuchszeiten.

Besucheradresse

Familienkasse Cottbus
Thiemstraße 135
03048 Cottbus

Postanschrift

Familienkasse Cottbus
03040 Cottbus

Kontakt

Telefonnummer: 0180 154 633 7 (Festnetz national 3,9 ct/min; Mobilfunk maximal 42 ct/min)
Faxnummer: 0355 486 455 5
eMail: Familienkasse-Cottbus@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 09:00 - 12:00 Uhr
Di 09:00 - 12:00 Uhr
Mi GESCHLOSSEN
Do 08:00 - 12:00 Uhr und von 14:00 - 18:00 Uhr
Fr 09:00 - 12:00 Uhr

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Cottbus

Kartendarstellung kann Abweichungen beinhalten!

Größere Kartenansicht

Immer wenn man den Kinderzuschlag beantragen will, kann man seine Familienkasse im Vorfeld anrufen und sich die Anträge zuschicken lassen.

Kindergeld: Hier alle Informationen!

Man kann sagen, dass jeder in Deutschland das Kindergeld erhält, der hier auch ein süßes Kind auf die Welt gebracht hat. Da es unserem Staat bewusst ist, dass Kleinkinder eine Unmenge Geld kosten werden, werden Eltern mit dieser Leistungsart belohnt.

Die Eltern wissen, dass sie durch das Kindergeld regelmäßig zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Zuschuss für die Grundversorgung des Kindes erhalten. Es ist so wichtig, weil man seinen Nachwuchs ja auch finanziell unterstützen können muss. Bloß von Liebe allein lebt man nunmal nicht.

Das Kindergeld wird aber auch dann ausgezahlt werden, wenn der Nachwuchs in einem EU- oder EWR-Staat sich aufhält – beispielsweise Norwegen, Liechtenstein, Island. Nähere Aussagen zum Thema Kindergeld erhalten Sie bei Ihrer örtlichen Familienkasse und auf kindergeld-auszahlungstermine.de.

Wie bekomme ich das Kindergeld?

Im Prinzip ist der Bezug vom Kindergeld total reibungslos und einfach, weil die Unterlagen der Behörde astrein aufgebaut wurden.

Bei der Beantragung für das Kindergeld wird der Antrag „KG1“ verwendet. Geht es um einen Antrag für das zweitgeborene Kind, wird beinahe ausschließlich der Kurzfragebogen „Antrag auf Kindergeld für ein weiteres neugeborenes Kind“ benötigt.

Die benötigten Daten bestehen prinzipiell einzig aus Vornamen, Familiennamen, Geschlecht, Geburtsdatum, sowie ein paar anderen simplen Informationen. Der leibliche Kindsvater muss natürlich auch angegeben worden sein. Sobald man dann den Antrag auf Kindergeld ausfüllt, ist es übrigens auch überaus relevant, dass man angibt, ob man für den Staat arbeitet. Dient man dem Staat, ist der Dienstherr für die Bewilligung vom Kindergeld für Familien zuständig. Neben den gewöhnlichen Angaben, die man nun ausgefüllt hat, ist auch die Bekanntgabe seiner Bankverbindung wichtig. Grundsätzlich besitzt man auch die Gelegenheit, dass man sich das Kindergeld per Scheck zuschicken lässt, aber das dauert dann stets ein bisschen länger. Bei den Leute im Staatsdienst sind übrigens die jeweiligen Dienstherrn zuständig. Die übliche Behörde für das Kindergeld für sich ist hierfür nicht zuständig.

Familienkasse für Cottbus
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*