Familienkasse für Fürth

Familienkasse für Fürth

Die Familienkasse Fürth ist für den Kinderzuschlag zuständig und bearbeitet dazu auch die Dokumente.

Wann immer ein Baby auf die Welt gekommen ist, ist die Familienkasse also die Stelle, wenn es um die Bewilligung und Beantragung von Kinderzuschlag und Kindergeld geht.

Anders wie bei den Arbeitsämtern ist die Kindergeldkasse leider nicht in jedem Ort zu finden.

Will man seine Papiere einreichen, kann man in der Regel auch persönlich vorsprechen.

Dabei ist es selbstverständlich auch möglich die individuelle Lage ausführlich zu beleuchten, weitere Formulare einzureichen und sich zu informieren. Die Besuchszeiten der Familienkasse ist übrigens immer von Behörde zu Behörde vollkommen unterschiedlich.

Ihre Familienkasse Fürth für Kindergeld.

Besucheradresse

Familienkasse Nürnberg
Solgerstr. 1
90429 Nürnberg

Postanschrift

Familienkasse Nürnberg
90316 Nürnberg

Kontakt

Telefonnummer: 0180 154 633 7 (Festnetz national 3,9 ct/min; Mobilfunk maximal 42 ct/min)
Faxnummer: 0911 529 399 7
eMail: Familienkasse-Nuernberg@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 08:00 - 12:30 Uhr
Di 08:00 - 12:30 Uhr
Mi 08:00 - 12:30
Do 08:00 - 18:00 Uhr
Fr GESCHLOSSEN

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Fürth

Kartendarstellung kann Abweichungen beinhalten!

Größere Kartenansicht

Immer wenn man das Kindergeld beantragen muss, kann man seine Kindergeldkasse auch im Vorfeld anrufen und sich die Papiere zuschicken lassen.

Für wen ist das Kindergeld für Familien angedacht?

Prinzipiell steht das Kindergeld jedem zu, der in Deutschland ein Kind zur Welt gebracht hat. Weil es unserem Staat bewusst ist, dass Kinder eine Menge Geld kosten können, werden Erziehungsberechtigte mit dem Kindergeld unterstützt.

Die Eltern wissen, dass sie aufgrund vom Kindergeld monatlichlich zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Art Beihilfe zu der Grundversorgung des Kindes erhalten. Weil das Kindergeld regelmäßig gezahlt wird, können sich die Eltern auf diese Unterstützung verlassen. Das ist tatsächlich bedeutend, damit man seinen Nachwuchs idealerweise fördern kann.

Grundsätzlich wird ab dem Tag der Entbindung auch das Kindergeld gezahlt. Wichtig ist, dass man immer die richtigen Papiere einreicht. Es ist übrigens aber auch durchaus üblich, dass das Kindergeld für im Ausland lebende Kinder gezahlt wird. Dazu muss sich der Nachwuchs in einem EWR Staat aufhalten.

Im Prinzip ist der Bezug vom Kindergeld total reibungslos und simpel, weil die Formulare der Kindergeldkasse toll gefertigt wurden. Bei dem neugeborenen Sprössling in der eigenen Familie benutzt man den Antrag „KG1“. Wenn es hingegen bereits das zweitgeborene Kind ist, was geboren wurde, kann auch der spürbar gekürzte Antrag „Antrag auf Kindergeld für ein weiteres neugeborenes Kind KG1k“ verwendet werden.

Grundsätzlich braucht die Kindergeldkasse nur allgemeine Daten, wie beispielsweise den Vorname, den Nachname, die Staatsangehörigkeit, das Geschlecht und, sofern auch bekannt, die Daten vom Erzeuger des Babys. Sobald man dann die Dokumente auf Kindergeld bearbeitet, ist es im Übrigen auch besonders relevant, dass man mit aufschreibt, ob man für das Land arbeitet. Dient man dem Land, ist der Dienstherr für die Zahlung vom Kindergeld zuständig. Bevor man dann die Papiere unterschreibt und verschickt, ist auch immer darauf zu achten, dass die eigene Bankverbindung fehlerfrei aufgeschrieben wurde. Außerdem ist darauf aufzupassen, dass man mit Hilfe vom Ortsverzeichnis der Familienkassen die genaue Familienkasse zum Versand nutzt.

Es ist übrigens wichtig, dass auf jeden Fall beide Eltern den Antrag für das Kindergeld unterschreiben.

Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte im öffentlichen Dienst sind verpflichtet das Kindergeld für Familien über ihren Dienstherrn erhalten. Dort sollten sich die zukünftigen Bezieher vom Kindergeld auch informieren, da die Antragsformulare ganz und gar anders sein können.

Familienkasse für Fürth
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*