Familienkasse für Würzburg

Familienkasse für Würzburg

Kindergeld und Kinderzuschlag sind für die meisten Eltern extrem wichtige steuerliche Leistungen. Ab Geburt des ersten Kindes steht den meisten Menschen hier in Deutschland üblicherweise auch das Kindergeld zu.

Die Antragsstellung erfolgt selbstverständlich über die Kindergeldkasse, welche sich aber nicht immer am Wohnort befindet. Anders als bei den Arbeitsämtern erhalten Familienkassen in der Regel ein weiteres Einzugsgebiet für die Bearbeitung . Wer im öffentlichen Dienst arbeitet, kann die übliche Kindergeldkasse aber nicht in Anspruch nehmen, da diese Personengruppen eine Sonderrolle einnehmen.

Besucheradresse

Familienkasse Aschaffenburg
Hofgartenstraße 14-16
63739 Aschaffenburg

Postanschrift

Familienkasse Aschaffenburg
63716 Aschaffenburg

Kontakt

Telefonnummer: 0180 154 633 7 (Festnetz national 3,9 ct/min; Mobilfunk maximal 42 ct/min)
Faxnummer: 06021 390 500
eMail: Familienkasse-Aschaffenburg@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 08:00 - 12:00 Uhr
Di 08:00 - 12:00 Uhr
Mi GESCHLOSSEN
Do 08:00 - 12:00 Uhr und von 16:00 - 18:00 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Würzburg

Kartendarstellung kann Abweichungen beinhalten!

Größere Kartenansicht

Immer wenn man das Kindergeld und den Kinderzuschlag beantragen muss, sollte man die Familienkasse auch anrufen und sich die Papiere zuschicken lassen, da das am simpelsten ist.

Wie kann man das Kindergeld für Familien am besten bekommen?

Grundsätzlich kann man immer sagen, dass jeder in Deutschland das Kindergeld für Familien erhält, der hier auch ein kleines Kind auf die Welt gebracht hat. Weil unser Staat weiß, dass Babys eine Menge Geld kosten werden, werden Eltern mit dem Kindergeld unterstützt.

Die Eltern können darauf zählen, dass sie durch das Kindergeld regelmäßig zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Zuschuss für die Versorgung des Kindes erhalten. Weil das Kindergeld jeden Monat regelmäßig gezahlt wird, können sich die Eltern auf diese Art der Unterstützung verlassen. Das ist tatsächlich bedeutend, damit man sein Kind bestmöglichst unterstützen kann.

Übrigens ist es aber auch durchaus gewöhnlich, dass das Kindergeld für Kinder die im Ausland leben bewilligt wird. Dazu muss das Kind aber in einem EU Nationalstaat leben. Für das Kindergeld gibt es im Internet übrigens informative Web-Angebote, wie arbeitsagentur.de und litia.de.

Die Bearbeitung vom Kindergeld ist an und für sich äußerst simpel. In der Regel wird es nicht einmal notwendig, spezielle Daten aus den persönlichen Unterlagen herauszusuchen.

Bei der Bearbeitung vom Kindergeld wird der Antrag „KG1“ benötigt. Handelt es sich um einen Antrag für das zweitgeborene Kind, wird nur noch der Kurzfragebogen „KG1k“ verwendet.

Im Prinzip benötigt die Familienkasse nur wesentliche Angaben, wie beispielsweise den Nachname, Vorname, das Geschlecht und das Geburtsdatum, die Staatsangehörigkeit, der Familienstand und, sofern auch bekannt, die Daten des Ehegatten. Sobald man dann die Dokumente auf das Kindergeld bearbeitet, ist es im Übrigen auch überaus wichtig, dass man mit aufschreibt, ob man für den Staat arbeitet. Dient man dem Land, ist der Dienstherr für die Bearbeitung vom Kindergeld für Familien verantwortlich. Abgesehen von den gewöhnlichen Fragen, die man nun beantwortet hat, ist auch die Kundgabe der Kontoverbindung wichtig. Es gibt zwar die Regelung, dass man sich das Kindergeld per Verrechnungsscheck zuschicken lässt, aber das wird wohl dann auch wesentlich länger als eine Überweisung dauern.

Familienkasse für Würzburg
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*