Familienkasse Köln

Familienkasse für Köln

Wer Kindergeld beantragen möchte, der sollte sich dafür dann an seine Familienkasse halten.

Einzige Ausnahme sind dabei Beamte und Arbeitnehmer im ö.D., da diese Betroffenen Kinderzuschlag und Kindergeld über den zuständigen Arbeitgeber beziehen können.

Sind Sie in der normalen Wirtschaft angestellt, momentan arbeitssuchend oder selbstständig, ist die normale Kindergeldkasse für Sie ausschlaggebend.

In der Familienkasse für Köln dürfen Sie Ihre Anträge einreichen, Kindergeld beantragen, Antworten erhalten und ein Gespräch mit dem Mitarbeiter suchen. Die Besuchszeiten sind dabei je Familienkasse und je Ort verschieden, sodass besser vor einem Besuch vorab angerufen werden sollte.

Besucheradresse

Familienkasse Köln
Luxemburger Straße 121
50939 Köln

Postanschrift

Familienkasse Köln
50574 Köln

Kontakt

Telefonnummer: 0180 154 633 7 (Festnetz national 3,9 ct/min; Mobilfunk maximal 42 ct/min)
Faxnummer: 0221 942 934 04
eMail: Familienkasse-Koeln@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten
Mo 07:30 - 12:30 Uhr
Di 07:30 - 12:30 Uhr
Mi GESCHLOSSEN
Do 07:30 - 18:00 Uhr
Fr 07:30 - 12:30 Uhr

Adresse und Routenplaner für die Familienkasse Köln


Größere Kartenansicht
Immer wenn man den Kinderzuschlag beantragen will, sollte man seine Kindergeldkasse im Vorfeld anrufen und sich die Dokumente zuschicken lassen.

Wem steht das Kindergeld für Familien zu?

Im Wesentlichen steht das Kindergeld jedem zu, der hier ein Kind geboren hat. Die Steuergelder von den Bürgern sind daür mit eingeplant, um die Eltern einfacher zu entlasten und das regelmäßige Haushaltseinkommen zu verbessern.

Die Erziehungsberechtigten können darauf zählen, dass sie aufgrund vom Kindergeld regelmäßig zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Zuschuss zu der Grundversorgung des Kindes erhalten. Es ist so wichtig, weil man seinen Nachwuchs ja auch vom Geld her versorgen können muss. Einzig von Liebe allein lebt man nunmal leider nicht.

Grundsätzlich wird ab dem ersten Tag der Geburt auch das Kindergeld ausgezahlt. Man muss aber auch die richtigen Dokumente zur Kindergeldkasse senden. Grundsätzlich ist es übrigens durchaus, dass das Kindergeld auch im Ausland gezahlt werden kann. Weitere Aussagen darüber kann man von der Kindergeldkasse erhalten.

So kann man das eigene Kindergeld einfach und schell für für sich erhalten.

Die Beantragung vom Kindergeld ist an und für sich äußerst problemlos. In der Regel ist es nicht einmal notwendig, spezielle Daten aus den persönlichen Unterlagen hervorzuholen.

Die eigentlichen Formulare für die Antragsstellung vom Kindergeld fügen sich aus zwei Formularen zusammen. Dem „KG1“ und dem „Antrag auf Kindergeld für ein weiteres neugeborenes Kind“. Die Verwendbarkeit ist davon abhängig, ob es sich um das erste oder zweite Kind handelt.

Die verwendeten Daten bestehen meistens nur aus dem Geburtsdatum und Familiennamen, wie noch ein paar anderen leichten Daten. Der leibliche Erzeuger muss logischerweise auch angegeben worden sein. Wenn man dann die Dokumente auf Kindergeld bearbeitet, ist es übrigens auch überaus relevant, dass man mit aufschreibt, ob man für das Land arbeitet. Dient man dem Land, ist die Dienststelle für die Zahlung vom Kindergeld für Familien zuständig. Abgesehen von den üblichen Fragen, die man nun beantwortet hat, ist auch die Bekanntgabe der Bankverbindung relevant. Grundsätzlich besitzt man zwar auch das Recht, dass man sich das Kindergeld für Familien per Scheck zuschicken lässt, aber das dauert dann stets etwas länger.

Bei dem Antrag auf Kindergeld sollte auch stets die Geburtsbescheinigung anbei gelegt werden. Durchschriften können auf keinen Fall anerkannt werden. Aus diesem Grund ist es auch ratsam, die Unterlagen per Einschreiben zu verschicken. Es ist im Übrigen bedeutend, dass unbedingt alle beide Eltern den Fragebogen für das Kindergeld unterschreiben.

Bei den Personen im ö.D. sind die jeweiligen Arbeitgeber zuständig. Die normale Behörde für das Kindergeld für sich ist hierfür nicht verantwortlich.

Weitere Infos wird man als Betroffener von seiner Personalstelle erhalten.

Familienkasse Köln
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*