Familienurlaub in Russland | Warum immer mehr Deutsche in den Osten fliegen!

Familienurlaub in Russland

Familienurlaub in RusslandRussland hat sich innerhalb der letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel für deutsche Familien entwickelt. Der flächenmäßig größte Staat der Erde wartet immerhin mit einem reichhaltigen Kulturangebot, interessanten Schauplätzen für Groß und Klein und eindrucksvollen Naturlandschaften auf.

Familien schätzen dabei nicht nur das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch die breite Palette an Freizeitaktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten. Russland ist sowohl per Flugzeug als auch mit dem Auto oder dem Zug bestens erreichbar. Russland bietet mit der 37.653 Kilometer langen Küste, den angrenzenden fünf Meeren, den rund 120.000 Flüssen und etwa zwei Millionen Seen ausgezeichnete Bademöglichkeiten für Groß und Klein. Grund genug für uns, über dieses schöne Land einen kleinen Beitrag zu verfassen.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Ein- und Ausreise sowie bei Transitreisen übrigens immer auch ein Visum, welches bei der russischen Botschaft in Deutschland direkt oder alternativ über spezialisierte Dienstleister beantragt werden kann. Wer sich darüber informieren möchte, kann hier mehr erfahren und hier auf dieser Seite. Deutsche Staatsbürger müssen zudem einen Reisepass vorweisen, welcher noch mindestens drei Monate lang nach der Reise gültig ist. Kinder unter 16 benötigen entweder einen Kinderausweis mit Foto oder einen Eintrag in einem Pass von einem Elternteil. Deutsche Urlauber benötigen für die Einreise eine Krankenversicherung, welche bei der Beantragung des Visums vorgezeigt werden muss.

Familienurlaub in Russland am Schwarzen Meer

Ein Badeurlaub in den weltweit nördlichsten Subtropen verspricht Badespaß und eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten. Die Küste des Schwarzen Meeres lädt vom Anfang Mai bis Oktober zum Entspannen an feinsandigen Stränden oder an felsigen Küstenabschnitten ein.

Die bekannten Badeorte warten mit einem mediterranen Flair und zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten auf. Einheimische und vor allem deutsche Badeurlauber schätzen den etwa 400 Kilometer langen Küstenabschnitt, welcher in Krasnodar gelegen ist. Zu den populärsten Bade- und Kurorten zählen sowohl Anapa, Adler, Gelendshik als auch Noworossijsk, Tuapse, und Sotschi. Badeurlauber kennen dabei das subtropische Klima, die durchschnittlich 280 Sonnentage pro Jahr und die angenehm warmen Wassertemperaturen, welche bis zu 28° Celsius betragen können. Da das Umweltbewusstsein innerhalb der letzten Jahre gestiegen ist und die Meerwasserqualität regelmäßig überprüft wird, können sich Badeurlauber auf sauberes, zum Teil kristallklares Wasser freuen.

In der Region Krasnodar, welche auch als russische Riviera bezeichnet wird, laden immer mehr neue und komfortable Hotels zum Nächtigen ein. Während der letzten Jahre wurden geschichtsträchtige übrigens Bauwerke und Stadtviertel saniert, die Promenaden entlang des Strandes wurden ausgebaut und zahlreiche Stadtparks wurden neu angelegt. Zu den Annehmlichkeiten vor Ort zählen die neu errichteten Cafes und Restaurants, in welchen einheimische Delikatessen zu einem günstigen Preis angeboten werden.

Kinder können sich dabei auf eine große Auswahl an internationalen Gerichten freuen, während die Eltern einen Einblick in die europäisch-kaukasische Küche gewinnen können. Zu den kulinarischen Highlights für die ganze Familie zählt der Besuch eines traditionellen Teehauses, in welchem vor Ort angebaute Teesorten offeriert werden. Die Urlaubs- und Kurorte entsprechen mittlerweile dem westlichen Standard und zu den Freizeitaktivitäten für Groß und Klein zählen Besuche des Safari- oder Aquaparks. Zudem lassen diverse Vergnügungsparks und Delphinarien die Herzen jeder Altersklasse höher schlagen.

An der Küste des Schwarzen Meeres kommt keine Langeweile auf, da lokale Veranstalter Wassersportarten wie Segeln, Surfen und Tauchen anbieten. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Angelausflüge, Ausritte und Jeepsafaris. Ebenso sorgen erlebnisreiche Dampferfahrten für Abwechslung für jede Altersklasse.

Zu den beliebtesten Ausflugszielen mit der ganzen Familie zählen die nahe gelegenen Berge des Kaukasischen Vorgebirges. Vom Kurort Sotschi aus bieten sich Touren zum Winterkurort Krasnaja Piljana an, welcher im Jahre 2014 Austragungsort der Olympischen Winterspiele sein wird.

In Krasnaja Piljana können sportlich Aktive 10 Monate pro Jahr Skifahren oder Snowboarden. Familien, die sowohl die eindrucksvolle Naturlandschaft als auch die Geschichte der Wintersportregion am Ausläufer des Kaukasus kennenlernen möchten, können vor Ort Exkursionen buchen. Ortskundige Guides bringen den kleinen Touristengruppen die landschaftlichen Schönheiten wie den Botanischen Garten und die archaischen Urwälder näher. Besonders empfehlenswert sind auch die familienfreundlichen Ausflüge zu idyllischen Wasserfällen, tiefen Schluchten und Wildbächen ebenso wie zu romantischen Bergseen. Ein Abenteuer der besonderen Art bietet eine geheimnisvolle Höhlenexkursion, welche sich bei jeder Altersklasse großer Beliebtheit erfreut.

Familien können, nicht weit von der Küste des Schwarzen Meeres entfernt, die 3400 – 4700 Jahre alten Dolmen besichtigen. Die einzelnen Platten der geschichtsträchtigen Steinbauten bringen bis zu 30 Tonnen auf die Waage. Für Entspannung für die ganze Familie sorgt auch ein Bad in den heißen Schwefel-Quellen.

Reise nach Russland – Datscha, Tolstoi, Jasnaja Poljana Balalaika

Familienurlaub in Russland und die Natur entdecken gehen

Naturliebhaber können in Russland eindrucksvolle, weitläufige Naturschutzgebiete erkunden. Der Norden Russlands beheimatet immerhin nicht nur Robben und Eisbären, sondern auch unzählige Seevögelarten.

Bei einer Erkundungstour der etwas südlich gelegene Tundra, können dagegen echte Polarfüchse, Schneehasen ebenso wie Lemminge beobachtet werden. Zu den Highlights für Groß und Klein zählt die Rentierwanderung während der Sommermonate. Bei einer Erkundungstour durch die weitläufigen Nadelwälder können mit etwas Glück Elche, Hirsche, Füchse und Bären beobachtet werden. Unternimmt man eine Wanderung innerhalb der Steppenzone, so bietet sich die Beobachtung von Steppenfüchsen, Ziesel und Iltissen an.

Deutsche Urlauber schätzen vor allem die Weitläufigkeit der Naturschutzgebiete, die artenreiche Tierwelt, welche sich von Mitteleuropa großteils stark unterscheidet und die intakten Waldgebiete. Das vom Massentourismus verschonte Gebirge Altai ist für Familien, welche ihren Urlaub inmitten der eindrucksvollen Naturlandschaft verbringen möchten, ein wahrer Geheimtipp. Zu den Highlights zählen Trekking-Touren, welche auch für naturverbundene Familien mit Kindern ideal sind. Das Altai-Gebirge kann auf unterschiedlich langen Wanderrouten erkundet werden.

Für Kinder und Erwachsene stellen die abenteuerlichen Rafting-Touren auf den sibirischen Flüssen ein unvergessliches Erlebnis dar. Zu den Besonderheiten dieser Region zählen die gut erhaltenen Felszeichnungen. Familien können fernab vom Massentourismus in Holzhütten übernachten. Etwas abenteuerlicher ist die Übernachtung in Zelten. Kinder lernen das einfache Leben unter freiem Himmel und die Lagerfeuerromantik kennen und lieben.

Familienurlaub in und um Moskau

FamilienurlaubMoskau, die Hauptstadt Russlands, ist ein Eldorado für Kulturbegeisterte jeder Altersklasse. Die eindrucksvollen Bauwerke, wunderschöne Kirchen und die gigantischen Shoppingmalls lassen die Herzen der deutschen Touristen höher schlagen.

Deutsche Urlauber schätzen oftmals das ausgezeichnete U-Bahn-Netz, welches Verbindungen zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten herstellt. Die Fahrkarten sind mit rund 70 Cent pro Ticket äußerst preiswert. Für Familien empfiehlt sich der Kauf eines 5-er oder 10-er Blocks. Touristen nutzen vor allem die Linie A der Straßenbahn, welche von der U-Bahn-Haltestelle Tschistyje Prudy eine Verbindung zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Metropole herstellt. Für Familien ist auch die Touristenlinie interessant, da diese mit einem integrierten Cafe aufwartet.

Da in Moskau nicht jeder der englischen Sprache mächtig ist, empfiehlt es sich, einen Metroplan in westlicher Schrift mitzunehmen. Bei einem Aufenthalt in Moskau darf der Besuch des Roten Platzes keinesfalls fehlen. Der 500 Meter lange und 150 Meter breite Krasnaja Ploschtschad ist sowohl vom eindrucksvollen Kreml als auch von imposanten Basilius Kathedrale umgeben. Nach der Besichtigung des Lenin Mausuleums und dem Ehrenfriedhof bietet sich eine Shoppingtour im gigantischen Kaufhaus Gum an.

Kulturinteressierte können im Puschkin Museum nicht nur bildende Kunst, sondern auch eindrucksvolle Werke bekannter Künstler bewundern. Das sehenswerte historische Museum, welches an den Roten Platz grenzt, wartet mit bis zu 1000 Jahre alten Exponaten auf, welche die Geschichte Russlands veranschaulichen.

Zu den kulturellen Highlights zählt der Besuch der Tretjakov-Galerie, in welcher russische Werke bis zur Neuzeit ebenso wie eine umfassende Ikonenkollektion ausgestellt werden. Kinderaugen werden bei einem Besuch des Gorki-Parks strahlen. Der 1,2 Quadratkilometer große Vergnügungspark, welcher am Ufer der Moskwa gelegen ist, beherbergt mehrere kleine Seen. Familien können sich ein Boot ausleihen oder einem Open-Air-Konzert beiwohnen. Keine Langeweile lassen die Spiel- und Sportplätze innerhalb des Parkareals aufkommen. Im Winter wartet der Vergnügungspark mit mehreren Eislaufplätzen auf. Die altrussischen Städte im Nordosten der Hauptstadt locken zahlreiche Besucher aus Deutschland an. Zum sogenannten Goldenen Ring gehören über 20 Städte, welche mit zahlreichen Attraktionen für Groß und Klein aufwarten.

Familienurlaub in Sankt Petersburg

Deutsche Touristen schätzen in St. Petersburg das reichhaltige kulturelle Angebot und die geschichtsträchtige Innenstadt, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Sankt Petersburg trägt zu Recht den Beinamen Venedig des Nordens.

Zu den Highlights für Groß und Klein zählt von Ende Mai bis Mitte Juli das Festival der weißen Nächte. Im Winter wartet die bezaubernde Stadt mit sehenswerten Theater- und Ballettvorführungen und Konzertabenden auf. Die eindrucksvolle Metropole lädt zu einem Besuch der prachtvollen Auferstehungskirche ein, die mit farbenprächtigen Mosaiken geschmückt ist. Weitere Wahrzeichen von Sankt Petersburg sind das Schloss Peterhof und das Eremitage Museum. Für Familien empfiehlt sich der Besuch des Mariinski-Theaters, in welchem das weltbekannte Kirow-Ballett bestaunt werden kann.

Schifffahrten auf der Wolga

Immer mehr deutsche Familien entscheiden sich auch für eine komfortable Schifffahrt auf der Wolga, um die einzigartige Naturlandschaft abseits des Massentourismus kennen zulernen. Luxuriöse Kreuzfahrtschiffe bieten die perfekte Kombination aus Erholung, einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm für die ganze Familie an Bord der Schiffe, Kultur und Natur. Bei einer Wolga-Kreuzfahrt kommen die Eltern bei interessanten Landausgängen und Kinder bei großteils organisierten Freizeitaktivitäten an Bord voll auf ihre Kosten.

Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn

Besonders beliebt sind unter deutschen Gästen Reisen mit der transsibirischen Eisenbahn, welche eine Verbindung zwischen Moskau und Wladiwostok herstellt. Die Transsib passiert während der etwa 9.300 Kilometer langen Fahrt vier unterschiedliche Großlandschaften. Touristen können die eindrucksvolle Naturlandschaft der Wolga-Ebene, das Uralgebirge, die Steppenlandschaft im Westen Sibiriens und die Bergtaiga im Osten Sibiriens bewundern.

In Deutschland offerieren zahlreiche Reiseveranstalter Tickets für die längste Eisenbahn der Welt. Die Fahrscheine können von Deutschland aus sofort bestellt werden und es besteht die Möglichkeit, sich die Fahrtickets entweder per Post zuschicken oder vor Ort hinterlegen zu lassen.

Zauberhafte Wasserspiele: Moskau eröffnet seine Springbrunnensaison

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Alexander Maksimenko
Mitte: ©panthermedia.net Iakov Filimonov

Familienurlaub in Russland | Warum immer mehr Deutsche in den Osten fliegen!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*