Connect
To Top

Gardinen im Kinderzimmer

Ein Kinderzimmer einzurichten ist immer eine besondere Aufgabe.

Kinder sollen sich in ihrem Zimmer wohlfühlen.

Aber für sie sind ganz andere Dinge wichtig als für Erwachsene.

Erwachsene schauen auf Qualität und darauf, dass alles zusammen passt. Knallige Farben und große, bunte Muster sind da eher tabu, nicht so im Kinderzimmer.

Gerade die kleineren Kids mögen es bunt. Beachtet werden sollten dabei aber auf jeden Fall die individuellen Vorlieben des Nachwuchses. Wenn es möglich ist, sollten sie bei der Planung mit einbezogen werden. Ich war immer überrascht, wie kreativ Kinder sein können.

Freundliche Fenster – freundliches Zimmer mit den entsprechenden Gardinen

Neben den Möbeln und der Gestaltung der Wände ist natürlich die Fenstergestaltung sehr wichtig.

Im Handel gibt es unzählige Varianten an Gardinen, die ganz speziell für ein Kinderzimmer passen sollen.

Beispielsweise bei der Auswahl von Gardinen im Kinderzimmer auf www.gardinen.net, kann man sich mit den Lieblingsmotiven aus Film und Fernsehen, mit den Lieblingscomicfiguren oder auch mit einigen Märchenmotiven sich das Zimmer schön bunt und lebensfroh gestalten.

Gerade bei Gardinen oder der Wandgestaltung gibt es wirklich eine riesengroße Auswahl, sodass keine Wünsche offenbleiben.

Materialien und Farben – unerschöpflicher Reichtum

Gardinen zu kaufen ist für mich immer sehr schwierig.

Entweder sind meine Vorstellungen, was Form, Farbe und Material anbelangt, zu genau und ich kann nichts finden.

Oder ich habe noch keine richtige Vorstellung, wie es werden soll, dann kann ich mich bei der großen Auswahl an Gardinen meist nicht entscheiden.

Wahrscheinlich geht das vielen so. Deshalb versuche ich mir immer nur eine ungefähre Vorstellung zu machen, in welche Richtung es gehen soll, dann lasse ich mich im Geschäft vom Angebot inspirieren.

Da meine Kinder meist eine recht genaue Vorstellung davon hatten, was in ihre Zimmer soll, wurde die Auswahl der Gardinen letztendlich gar nicht so schwer. Für die Kinder war das Motiv der Gardinen sehr wichtig. Ob ich dann allerdings Scheibengardinen, Stores oder Seitenschals gekauft habe, war ihnen egal. Auch über das Material hatten sie sich nie Gedanken gemacht.

Ich konnte mit schönem, dünnem Vorhangstoff kommen, aber auch mit Baumwolle oder Satin. Es musste nur passen. Meinem Sohn hätten wohl Satinvorhänge mit Traktoren nicht so gut gefallen.

Individuelle Fenstergestaltung

Je nach den Umständen kann natürlich nicht jeder lange Vorhänge aufhängen oder edle Stores kaufen.

Unsere Katze hätte sich gefreut. Deshalb fiel bei uns die Wahl meist auf Scheibengardinen, über die man sich auch bei Gardinen.net informieren kann.

Dazu musste dann aber noch ein passender Rollo her oder eine Jalousie, damit das Zimmer auch abgedunkelt werden konnte. Je älter die Kinder wurden desto mehr haben sich auch immer wieder die Vorhänge verändert.

War es zu Anfang nur wichtig, das richtige Motiv zu haben, hatten sie mit den Jahren doch genauere Vorstellungen, wie die Gardinen aussehen sollten. Manchmal gab es das, was sie genau wollten, nicht fertig genäht zu kaufen. Also musste ich in die Stoffabteilung und anschließend selbst Hand anlegen, was sich als gar nicht so schwer herausgestellt hat.

Fazit: Gardinen machen die Einrichtung im Kinderzimmer erst komplett

Ein Kinderzimmer kann noch so schön und liebevoll eingerichtet sein, mit tollen Wanddesigns, schönem Bodenbelag und tollen Möbeln.

Fehlt die Fensterdekoration, ist das Kinderzimmer einfach nicht fertig eingerichtet.

Daher sind Gardinen für mich so wichtig. Kahle Fenster, egal in welchem Zimmer sind eben einfach nicht schön.

Viele Grüße
euer Simon

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Winfried Rusch
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Tatjana Rittner
Oben-Links: ©panthermedia.net Alfonso de Tomás
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Jiri Moucka
Mitte-Links: ©panthermedia.net Besim Mazhiqi
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Doreen Salcher

Gardinen im Kinderzimmer
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Auszahlungstermine für Kindergeld und Kinderzuschlag 2012: Erstes Halbjahr.

Zurück