Gesund & lecker: Gemüse und Obst Special 2015

gesundundlecker

Fünf Mal am Tag Obst oder Gemüse – dieser gesunde Ratschlag nimmt Bezug auf den täglichen Speiseplan. Doch fällt es den meisten schwer, in regelmäßigen Abständen pflanzliche Komponenten schmackhaft zu kombinieren. Gerade Ernährungswissenschaftler verweisen darauf, dass Obst oder Gemüse einen Anteil von 75 % einnehmen sollte. Verweigern sich bereits die Jüngsten und meiden Brokkoli, Äpfelchen und Spinat, besteht Handlungsbedarf. Mit unseren Tipps überzeugen Sie selbst die größten Obst- und Gemüsemuffel.

Was macht Obst und Gemüse so gesund?

Obst und Gemüse enthalten wichtige Mineralstoffe, Vitamine und Inhaltsstoffe, die unser Stoffwechselsystem auf Trab hält und das Immunsystem stabilisiert. Nehmen Sie reichlich pflanzliche Lebensmittel zu sich, stärken Sie Ihren Körper von innen her. Vitamine und Mineralstoffe sind maßgeblich für den Aufbau der Blutkörperchen, Zähne und Knochen sowie der Zellen verantwortlich. Darüber hinaus kommt ihnen die Hauptaufgabe im Zusammenspiel der Muskeln und Nerven zu.

Ihr Kind mag weder Obst und Gemüse?

Viele Eltern stehen mit ihren Kindern im Hinblick auf Gemüse und Obst einen wirklichen Kampf aus. So lehnen kleine Gemüsemuffel rigoros die gesunde, pflanzliche Kost ab. Wir Eltern haben die Aufgabe, unserem Kind die Vitamine schmackhaft zu machen. Es ist gerade die Zubereitung und Präsentation der Mahlzeiten, die für Eindruck sorgen und bei den kleinen Feinschmeckern gut ankommen. Wie wäre es alternativ zu den kleinen Apfelstücken mit einer Apfelkrone, die Sie an den Seiten zickzackförmig einschneiden? Kombinieren Sie die Apfelkrone mit einem längs geschnittenen Bananenboot und Ihnen ist die Aufmerksamkeit Ihres Kindes sicher.

Amazon Image

So überzeugen Sie die größten Gemüsemuffel

Es ist zum großen Teil die Schale, die unsere Kleinen an Obst und Gemüse nicht schmeckt. Entfernen Sie die Schale vom Pfirsich, von der Nektarine, der Tomate oder den Äpfeln einfach und schneiden auch das Kerngehäuse heraus. In mundgerechten Stücken ist ein Obstteller oder ein Gemüseteller am Nachmittag genau das Richtige. Überbrücken Sie mit einer Obsteinlage die Zeit vor dem Abendessen oder dem Mittagessen und verzichten auf süße oder kalorienhaltige Snacks.

Milcheis, Smoothies & Frozen Joghurt selber machen

Gerade hartnäckige Obstverweigerer überzeugen Sie mit einem leckeren Fruchtcocktail. Kinder lieben Obst, wenn Sie es nicht auf den ersten Blick erkennen. Kombinieren Sie Bananen, Orangen oder andere Zitrusfrüchte mit Naturjoghurt und Milch und geben diese Komponenten in einen Mixer. Im Handumdrehen entsteht ein leckerer Cocktail. Auf diese Weise lässt sich auch in den Sommermonaten ein herrlicher gefrosteter Smoothie oder ein Milcheis sowie Frozen Joghurts herstellen, die bei Groß und Klein gut ankommen.

Amazon Image

Wie kreieren Sie ein gesundes Abendessen?

Im Allgemeinen lässt sich eine gemeinsame Zubereitung des Abendessens empfehlen. Es ist davon auszugehen, dass Kinder die Mahlzeiten zu sich nehmen, die sie selbst zubereitet haben. Schneiden Sie gemeinsam einen Obstsalat oder bereiten einen Quark oder Joghurt mit Obsteinlage zu. Der Clou: Ein paar bunte Streusel oder Schokostreusel wirken Wunder.

Ein gesundes und kindgerechtes Abendessen zaubern

Tauschen Sie das handelsübliche Vollkornbrot gegen einen Brotzeitspieß. Sie schneiden das Brot in mundgerechte Happen, beschmieren es mit Butter oder Margarine und stecken die Brotstücke auf einen Holzspieß abwechselnd mit Gemüse, Käse und Wurst. Sie werden sehen, im Handumdrehen sind die kleinen Happen im Mund Ihres Kindes verschwunden. Auch die lustigen Gemüsegesichter kommen bei den Kleinen gut an. Schneiden Sie das Gemüse in Form eines Monsters aus – vergessen Sie Augen, Mund und Nase sowie die Haare nicht. Im Handumdrehen ist das Gemüsemonster verschwunden und Sie haben einen gesunden Treffer gelandet.

Amazon Image

Der Hit auf jedem Kindergeburtstag

Soll es etwas Süßes sein, lässt sich auch hier eine gesunde Alternative kreieren. Wie wäre es mit einem Schokobrunnen? Schneiden Sie mundgerechte Stücke Obst auf und bereiten den Brunnen vor. Gerade an Kindergeburtstagen oder zu besonderen Anlässen ist der Schokobrunnen der absolute Hit.

Fazit

  • Obst und Gemüse zählen zu den pflanzlichen Lebensmitteln und sollten über den ganzen Tag einen festen Bestandteil in jeder Mahlzeit einnehmen.
  • Nehmen Sie mindestens fünf Mal am Tag eine Portion Obst und Gemüse zu sich.
  • Brotspieße, Gemüsemonster und selbst gemachte Obstsalate überzeugen selbst hartnäckige Obst- und Gemüsemuffel.

Mit Kreativität und einem abwechslungsreichen Speiseplan kreieren Sie jeden Tag kindgerechte Mahlzeiten, die bei den kleinsten Feinschmeckern gut ankommen. Geben Sie Obst und Gemüse eine lustige Form und schaffen auf diese Weise einen Anreiz für die nächste Mahlzeit.

http://www.eltern.de/gesundheit-und-ernaehrung/ernaehrung/kinder-obst.html?page=10
https://www.in-form.de/buergerportal/in-form-sein/bewusste-ernaehrung/lebensmittel-im-fokus/warum-ist-obst-und-gemuese-so-gesund.html

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /Petro Feketa

Gesund & lecker: Gemüse und Obst Special 2015
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*