Gesunde Ernährung für Schwangere: So geht es gesund und lecker durch die Schwangerschaft!

werdende Mutter kocht | © Bildagentur PantherMedia / MP 2 werdende Mutter kocht | © Bildagentur PantherMedia / MP 2

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sieht bereits in der Ernährung in der Schwangerschaft eine optimale Vorbereitung auf die spätere Ernährung und Gesundheit der ganzen Familie. Im Prinzip existieren keinerlei komplizierte Regeln oder Richtlinien. Es ist das erlaubt, was beiden Eltern in der Schwangerschaft gut tut. Lediglich für Schwangere gibt es einige Ausnahmen, die Sie in der Schwangerschaft beherzigen sollten. Wir geben Ihnen schmackhafte Tipps und Ratgeber für eine optimale, gesunde Ernährung für Schwangere, um die Schwangerschaft gesund und lecker über einen abgestimmten Speiseplan für werdende Mütter zu verbringen.

Gesunde Ernährung für Schwangere – so geht’s!

Die Schwangerschaft ist eine der maßgeblichen Ursachen für Mythen, die von vielen Müttern über Generationen hinweg an andere weitergegeben werden. Doch leider ist an vielen dieser Mythen rein gar nichts dran. So ist es folglich nicht richtig, ab sofort für zwei Personen zu essen. Ganz im Gegenteil, Sie tun Ihrem Körper und Ihrem Kind damit nichts Gutes, indem Sie mehr Nahrung zu sich nehmen.

Amazon Image

Ausgewogen und gesund: Ernährung von Schwangeren

Sie sollten lediglich noch mehr Wert auf eine ausgewogene Ernährung legen. Essen Sie nicht viel mehr, essen Sie besser, intensiver und gesünder. Achten Sie bei einer gesunden Ernährung in der Schwangerschaft vor allem auf reichlich Bewegung an der frischen Luft. Sie halten Ihren Körper so fit für die bevorstehende Geburt. Was für unser Leben gilt, sollte auch in der Schwangerschaft einen festen Stellenwert einnehmen! Reichlich Bewegung wirkt sich auch auf Ihr Kind positiv aus und Sie profitieren noch über die Geburt hinweg von einer gesunden Fitness.

Amazon Image

Der Energiebedarf von Schwangeren

Sie als Mutter haben eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn Sie versorgen mit Ihrem Stoffwechsel ein ungeborenes Kind mit Nährstoffen. In der Folge gehen viele werdende Mütter davon aus, dass auch der Energiebedarf um ein Vielfaches ansteigt, das ist so nicht richtig. Der Energiebedarf bei Schwangeren steigt nur geringfügig an und das auch erst ab dem vierten Schwangerschaftsmonat. Ab diesem Zeitraum ist es sinnvoll, eine Scheibe Vollkornbrot mehr zu essen, diese mit Käse zu belegen und eine Tomate dazu zu reichen. Dieser Energiebedarf pro Tag ist schon vollkommen ausreichend. Denken Sie also mehr für zwei Menschen, als für zwei Menschen zu essen.

Die folgenden Tipps helfen bei der  gesunden Ernährung in der Schwangerschaft:

  • Greifen Sie vielmehr zu kalorienarmen oder kalorienfreien Getränken und zahlreichen pflanzlichen Lebensmitteln, wie Obst und Gemüse.
  • Nehmen Sie tierische Lebensmittel bedarfsgerecht zu sich und bevorzugen Sie fettarme Produkte im Hinblick auf Milch von Fleischwaren.
  • Fettreicher Fisch hingegen bringt jede Menge essenzieller Fettsäuren und Aminosäuren für Ihren Körpern und für Ihr Kind befindet.
  •  Ebenso sparsam sollten Sie mit Fetten und einem hohen Anteil gesättigter  Fettsäuren umgehen.
  •  Süßigkeiten und fettige Snacks sollten sie auch weiterhin meiden.
Amazon Image

Schwangerschaft und Vegetarier?

Wir sind uns dessen bewusst, dass wir uns mit dem Themenbereich der Vegetarier schnell auf Glatteis wagen. Doch möchten wir nicht vernachlässigen, im Hinblick auf die gesunde Ernährung für Schwangere auch auf Vegetarier einzugehen. Möchten Sie auch weiterhin auf Fleisch verzichten, so vernachlässigen Sie nicht das wichtige Vitamin B 12, das ausschließlich in Fleisch vorhanden ist. Mittlerweile hat man jedoch feststellen können, dass Vitamin B 12 auch in Algenprodukten auftritt, andernfalls müssen Sie dies über Nahrungsergänzungsmittel Ihrem Körper zuführen.

Amazon Image

Darüber hinaus sollten Sie als vegetarische Schwangere Milchprodukte zu sich nehmen und Ihre Eisenversorgung im Blick behalten. Eisen und Folsäure sind bedeutsam für die Stoffwechsel von Müttern und ihren ungeborenen Kindern. Verzichten Sie auf Fleisch, so sollten Vollkornprodukte einen festen Platz im mütterlichen Speiseplan einnehmen. Über Broccoli, Orangen und anderen Gemüse- und Obstsorten verbessern Sie die Aufnahmefähigkeit von Eisen. Anders sieht es dann im Hinblick auf Veganer aus, diesen ist es eigentlich nicht möglich mit dem vollständigen Verzicht auf tierische Produkte, eine ausreichende Versorgung aller Nährstoffe zu gewährleisten. Sie sollten in diesem Fall einen Termin mit Ihrem Arzt vereinbaren, um Rücksprache zu nehmen.

Amazon Image

Fazit: Gesund und lecker durch die Schwangerschaft

Für die optimale Ernährung in der Schwangerschaft empfehlen wir Ihnen vor allen Dingen natürliche Lebensmittel und die Zubereitung in der eigenen Küche. Erst dann können Sie auch auf Nummer sicher gehen und haben die Inhaltsstoffe im Griff. Immer noch gelten frisch gekochtes Essen, natürliche Produkte und Lebensmittel sowie Ballaststoffe als grundlegende Basis für eine gesunde Ernährung.

https://www.gesund-ins-leben.de/fuer-familien/schwangerschaft/ernaehrung-fuer-schwangere/#c774
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung-schwangerschaft.html

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*