Gut abgesichert: Wichtige Versicherungen für Familien

Gut abgesichert - Welche Versicherungen Familien brauchen | © panthermedia.net / CebotariN Gut abgesichert - Welche Versicherungen Familien brauchen | © panthermedia.net / CebotariN

Wenn Paare zu Eltern werden, verändert sich plötzlich das ganze Leben. Mit dem ersten Baby haben sie nicht mehr nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch für das Kind. Das bedeutet, dass sie dafür sorgen müssen, dass die Familie gut abgesichert ist und auch für die Zukunft vorgesorgt wird. Wir haben hier heute für euch zusammengestellt, welche Versicherungen für Familien besonders wichtig sind.

Welche Versicherungen brauchen Familien?

Welche Versicherungen sind fuer Familien sinnvoll | © panthermedia.net / alexraths

Welche Versicherungen sind fuer Familien sinnvoll | © panthermedia.net / alexraths

Mit der neuen Verantwortung die Eltern haben, sobald sie mit dem ersten Kind eine Familie gegründet haben, wird auch das Bedürfnis nach Sicherheit immer größer. Schließlich wollen sie in dieser Lebensphase auf alle Möglichkeiten vorbereitet sein – und vor allem sollen die Kinder gut abgesichert sein.

Gerade Versicherungsunternehmen und Banken machen sich diese Tatsache gerne zunutze und unterbreiten den Eltern regelmäßig Angebote über die unterschiedlichsten Versicherungen. Einige davon bieten sicherlich zusätzlichen Schutz, doch stellt sich auch oftmals die Frage, ob sie überhaupt sinnvoll sind.

Vor allem für Familien mit einem eher knappen Familienbudget ist es deshalb wichtig zu wissen, welche Versicherungen wirklich notwendig und sinnvoll sind, und auf welche sie vorerst verzichten können.

Privathaftpflichtversicherung

Kaputtes Fenster beim Fussballspielen | © panthermedia.net / mj0007

Kaputtes Fenster beim Fussballspielen | © panthermedia.net / mj0007

Die private Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, auf die keinesfalls verzichtet werden sollte. Ohne diese Versicherung kann durch Schäden wie Sach- und Personenschäden eine Familie sehr schnell in den finanziellen Ruin rutschen. Gerade mit Kindern ist es nahezu fahrlässig, auf eine Privathaftpflichtversicherung verzichten zu wollen.

Wie schnell kann zum Beispiel beim Spielen bei Freunden etwas im Hause durch das Kind kaputt gehen, was ersetzt werden sollen. Diese Schäden werden von der Haftpflichtversicherung übernommen, ohne Versicherung müssen Eltern den Schaden aus eigener Tasche bezahlen – und das kann je nach Wert des Gegenstandes ziemlich teuer werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Sind die Eltern erwerbstätig, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung unverzichtbar. Dennoch wird sie oftmals noch unterschätzt. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt das Gehalt weiter, wenn ein Elternteil krank wird und seiner Arbeit nicht mehr nachgehen kann. Aus diesem Grund ist sie wichtig für eine gute Absicherung der Familie.

Dabei spielt es keine Rolle, welcher Beruf ausgeübt wird – ob im Handwerk oder im Büro, es gibt viele Gründe warum jemand krank werden kann und damit arbeitsunfähig ist. Das können sowohl körperliche als auch psychische Krankheiten sein.

Zahnzusatzversicherung

Kind bei Kieferorthopadin | © panthermedia.net / Arne Trautmann

Kind bei Kieferorthopadin | © panthermedia.net / Arne Trautmann

Auf die Krankenversicherung kann keiner verzichten und jeder muss krankenversichert sein, das sollte jedem klar sein. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt zwar einige Kosten der zahnärztlichen Leistungen, wenn es aber zum Beispiel um Implantate oder Zahnersatz geht, werden nicht immer alle Zahlungen übernommen.

Für Familien ist eine Zahnzusatzversicherung zum Beispiel dann interessant, wenn das Kind eine Zahnspange braucht. Denn mittlerweile werden die Kosten für eine Zahnspange nur noch komplett übernommen, wenn es sich um extreme Fehlbildungen handelt – und selbst dann ist es für Eltern oftmals nicht ganz klar, ob sie noch einen Eigenanteil zahlen müssen.

Wer sich genauer über Zahnzusatzversicherungen und die enthaltenen Leistungen informieren möchte, kann das sehr gut auf der Seite der Deutschen Familienversicherung. Hier werden die verschiedenen Leistungsvarianten übersichtlich dargestellt, so dass Familien gut vergleichen und entscheiden können, welche Variante für die sinnvollste ist. Zusätzlich können umfassende Informationen direkt heruntergeladen werden.

Risikolebensversicherung

Wenn einer der beiden Elternteile stirbt, fällt möglicherweise ein komplettes Einkommen weg. Gerade für den Hauptverdiener der Familie ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll, um die Familie vor einer möglichen Armut zu bewahren, denn gerade Alleinerziehende gehören zu der Gruppe mit den größten Armutsrisiken in Deutschland. Eine Risikolebensversicherung kann so die finanziellen Folgen der Familie lindern und dazu beitragen, dass neben der Trauer zumindest kein finanzieller Rui droht.

Fazit

Statistik: Wichtigkeit der Beratungsmöglichkeiten von Versicherungen im Jahr 2009 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Zu den wichtigsten Versicherungen für eine Familie gehören ganz klar die Versicherungen, die hohe finanzielle Kosten verhindern und zur Grundabsicherung der Familie beitragen. Dazu gehören Sach-, Vermögens- und Personenschäden, die durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt werden und die Sicherung der Gesundheit und des Familieneinkommens bei Krankheit und bei Tod.

Wenn es das Familienbudget noch zulässt, können über zusätzliche Versicherungen wie zum Beispiel eine Unfallversicherung für Kinder, Hausratversicherung oder Krankenzusatzversicherung nachgedacht werden.

Linktipp: Versicherungscheck von Stiftung Warentest

Gut abgesichert: Wichtige Versicherungen für Familien
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (287 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*